Samstag, 16. Juli 2011

Ensemble, C'est tout



Kurz und schmerzlos: Eins meiner Lieblingsbücher von einer meiner Lieblingsautorinnen :)

Es geht um drei Pariser Singles die verschiedener nicht sein könnten. Während sich Koch Franck um seine senile Oma kümmern muss, die unbedingt zurück in ihr kleines Häuschen möchte, lebt Philibert in seiner eigenen kleinen Welt voll von herrschaftlichem Krempel. Und dann ist da noch Camille, die zierliche Putzfrau, die unter einer Essstörung leidet und in der Dachkammer des Hauses, in dem alle drei leben, beinahe erfriert, bis sich Philibert ihrer annimmt und sie mit in seine Wohnung nimmt, die er mit Franck teilt.
Nach anfänglichen Schwierigkeiten und Meinungsverschiedenheiten, knüpfen die drei erste Bande und es entwickelt sich eine unglaubliche Freundschaft.
Oma Paulette fühlt sich dagegen gar nicht wohl, da Franck sie aufgrund von Zeitmangel in einer Alterseinrichtung untergebracht hat. Nachdem Paulette Camille kennengelernt hat und sich die beiden gut verstehen, fassen die beiden Damen einen Entschluss, der für kurze Zeit das Leben der drei Freunde durcheinanderbringt, aber auch bereichert.

Anna Gavalda erzählt wie immer mit unglaublich viel Einfühlungvermögen und sehr realistisch. Ein absolut tolles Buch, das man einfach lieben muss

Von mir gibts 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen