Samstag, 21. Januar 2012

Cassia & Ky 02 - Die Flucht





 Autor: Ally Condie
Verlag: Fischer, fjb
Seitenzahl: 464 Seiten
Preis: 16,99€

Kurzbeschreibung:

> Wie durch ein Wunder gelingt Cassia, die zur Arbeit in die landwirtschaftliche Provinz versetzt worden ist, die Flucht in die Äußeren Provinzen - sie will nach Ky suchen, ihrer großen Liebe.
Dort kämpft Ky als Soldat für die Gesellschaft und ist ununterbrochen tödlichen Angriffen ausgesetzt.
Als Cassia endlich auf eine Spur von Ky stößt, ist er bereits entkommen und auf dem Weg in
die gefährlichen Canyons in den Grenzgebieten.
Verzweifelt macht sich Cassia auf den lebensbedrohlichen Weg.
Was wird sie am Ende der ihr bekannten Welt finden ? Zwischen steinigen Schluchten und staubigen Pfaden sucht Cassia nicht nur nach Ky - sondern auch nach sich selbst.<



Zum Buch:

Das Buch hat, wie auch schon Band 1 ein wunderschönes Cover und wenn die beiden Bücher nebeneinander im Regal stehen, ist das ein toller Anblick.

Zum Inhalt:

Cassia befindet sich in der landwirtschaftlichen Provinz und steht nach mehreren Aufenthalten in diversen Arbeitslagern kurz davor, nach Hause zurückgeschickt zu werden. Als sie von einem, für sie sehr überraschendem Ausflug in die Unterkunft zurückkommt, kommt sie nicht zur Ruhe, da sie ein Dokument vernichten muss, bevor einer der Funktionäre es findet. Als sie sich beinahe lautlos in den Waschräumen zu schaffen macht, wird sie jedoch von einem Mädchen namens Indie gestört. Diese erzählt ihr, das die Mädchen sehr aufgebracht seien, da sie am nächsten Mal das letzte Mal in ein anderes Lager gebracht werden sollen. Jedoch weiß niemand wohin es geht. Sehr untypisch, hat man die Mädchen in den bisherigen Fällen doch vorher schon informiert. Am nächsten Morgen stürmen die Funktionäre in den Schlafsaal und zerren eins der Mädchen aus dem Bett. Als sie an Indies Bett treten, wittert Cassia ihre Chance, denn Indie ist nicht mehr da und Cassia hat das Gefühl, das es für sie die letzte Chance ist mit dem Flugschiff in die Äußeren Provinzen zu gelangen, wenn sie sich schnappen lässt.

Auch Indie wird geschnappt. In den Äußeren Provinzen angekommen, schliessen sich die beiden schnell zusammen und planen ihre Flucht.
Während jedoch Indie das Ziel verfolgt, sich der "Erhebung" anzuschließen, verfolgt Cassia ganz andere Pläne. Sie möchte nur eines: Sie muss Ky finden.

Meine Meinung:

Das Buch ist relativ flüssig geschrieben. Ally Condie schreibt aus zwei Sichten, das heißt, die Kapitel wechseln zwischen Cassia und Ky, so das der Leser im Endeffekt zwei Geschichten liest, die sich später zu einer verbinden. Spannung ist vorhanden, allerdings wesentlich weniger als in Band 1. Stellenweise liest sich das Buch etwas zäh und ist sehr langatmig.
Das gewisse Etwas hat mir leider diesmal gefehlt und deshalb gibt es von mir:






Link zum Buch: Cassia & Ky bei Amazon

Kommentare:

  1. Was ist bei dir das gewisse Etwas? In dem Buch passiert nichts. Rein gar nichts und die Spannung.. war nicht wirklich da. Ich bin eingeschlafen bei diesem Buch.

    AntwortenLöschen
  2. Naja, der Pfiff war nicht da. Im Gegensatz zum ersten Band hat dieser hier total geschwächelt. Von der Spannung her fand ichs okay, hätte mehr sein dürfen, aber gefehlt hat sie nicht. Man kann jetzt also nur hoffen das Band 3 wieder besser ausfällt.

    AntwortenLöschen