Dienstag, 28. August 2012

Die Bestimmung



Autor: Veronica Roth
Verlag: cbt
Seiten: 480 Seiten
Preis: 17,99€


Klappentext

Altruan - die Selbstlosen.
Candor - die Freimütigen.
Ken - die Wissenden.
Amite - die Friedfertigen.
Ferox - die Furchtlosen...

Fünf Fraktionen, fünf völlig verschiedene Lebensformen sind es, zwischen denen Beatrice, wie alle 16-jährigen ihrer Welt, wählen muss. Ihre Entscheidung wird ihr gesamtes künftiges Leben bestimmen, denn die Fraktion, der sie sich anschließt, gilt fortan als ihre Familie.

Doch der Eignungstest, der über Beatrices innere Bestimmung Auskunft geben soll, zeigt kein eindeutiges Ergebnis. Sie ist eine Unbestimmte, sie trägt mehrere widerstreitende Begabungen in sich. Damit gilt sie als Gefahr für die Gemeinschaft.

Beatrice entscheidet sich, ihre bisherige Fraktion, die Altruan, zu verlassen, und schließt sich den wagemutigen Ferox an. Dort gerät sie ins Zentrum eines Konflikts, der nicht nur ihr Leben, sondern auch das all derer, die sie liebt, bedroht....





Mit meinen Worten:

Beatrice ist 16 und gehört bisher zur Fraktion der Altruan. Diese sind selbstlos und sie musste bisher nach strengen Regeln leben. So durfte sie beispielsweise nur alle drei Monate in den Spiegel sehen oder durfte am Tisch nicht sprechen. Doch dann kommt der Tag an dem sie, wie all die anderen 16-jährigen auf ihre Bestimmung getestet wird. Doch der Test, der aus einer Simulation besteht, zeigt kein deutliches Ergebnis und somit ist Beatrice eine Unbestimmte, eine Gefahr für die Gemeinschaft. Fortan muss sie dies als ihr Geheimnis hüten und während Tori, die Prüferin ein manuelles Ergebnis als Altruan für Beatrice einträgt, formt sich in deren Kopf immer mehr der Entschluss sich für Ferox zu entscheiden. Alle Kinder die sie bisher aus der Fraktion Ferox gesehen hat, üben eine magische Anziehungskraft auf sie aus. Sie hat es satt, es immer allen recht machen zu müssen und hält sich selbst nicht für selbstlos, sie will endlich mutig sein und etwas riskieren. Sie entscheidet sich für Ferox und wird fortan in dieser Fraktion zuhause sein. 
Hier lernt sie, wie man kämpft, wie man sich seinen Ängsten stellt und schon bald muss sie erkennen, das Mut und Selbstlosigkeit gar nicht so verschieden sind. 
Auf ihrem Weg zu dieser Erkenntnis wird sie von dem jungen Four begleitet, ihr Ferox-Ausbilder, der selbst ein Geheimnis zu haben scheint und dem sie schnell näherkommt. 
Schon bald müssen die beiden sich gegen höhere Mächte behaupten und einen großen Kampf meistern ! 

Mein Fazit: 


Dieses Buch ist einfach nur WOW und seit Panem und Delirium die beste Dystopie im Jugendbuchbereich.
Man bekommt schnell ein Gespür für die einzelnen Protagonisten und lernt sie alle auf ihre Weise zu lieben, zu schätzen oder auch zu hassen. 
Das Buch liest sich leicht in eins weg, ist spannend geschrieben und überrascht immer wieder mit kleinen Wendungen im Geschehen. 
Ein zweiter Teil soll voraussichtlich im Dezember 2012 erscheinen.



1 Kommentar:

  1. Ich bin kurz davor mir das Buch endlich zu kaufen. Zwar auf Englisch (ist billiger) aber, ich habe bereits so viele gute Rezensionen gelesen :) Es muss jetzt her ;)
    LG Katharina

    AntwortenLöschen