Freitag, 26. Oktober 2012

Shades of Grey - Befreite Lust


Autorin: E.L.James
Verlag: Goldmann Verlag
Seitenzahl: 673 Seiten
Originaltitel: Fifty Shades Freed
Preis: 12,99€


Kurzbeschreibung:

> Zunächst scheint sich Christian tatsächlich auf Ana einzulassen, und die beiden genießen ihre Leidenschaft und die unendlichen Möglichkeiten ihrer Liebe. Aber Ana ist bewusst, dass es nicht einfach sein wird, mit Christian zusammenzuleben. Ana muss vor allem lernen, Christians Lebensstil zu teilen, ohne ihre Persönlichkeit und ihre Unabhängigkeit zu verlieren. Und Christian muss sich von den Dämonen seiner Vergangenheit befreien.
Gerade in dem Moment, als ihre Liebe alle Hindernisse zu überwinden scheint, werden Ana und Christian Opfer von Missgunst und Intrigen und Anas schlimmste Albträume werden wahr. Ganz auf sich allein gestellt, muss sich Ana endlich Christians Vergangenheit stellen. <
Quelle: www.randomhouse.de




Um was es geht ( in meinen Worten ):


Wer die ersten beiden Teile noch nicht kennt und nicht wissen möchte, wie es in Band 3 weitergeht, der sollte an dieser Stelle nicht weiterlesen. SPOILERGEFAHR !

Ana und Christian haben tatsächlich den großen Schritt in die Ehe gewagt und verbringen ihre Flitterwochen in Europa und obwohl Ana ein großes Problem damit hat, das sie jetzt steinreich ist, schweben die beiden in einer Blase von Glück und Harmonie. Das soll sich jedoch ändern, als Christian einen Anruf bekommt und ihm mitgeteilt wird, das es in seiner Firma gebrannt hat. Man vermutet Brandstiftung. Der Brand und auch die Tatsache, das die beiden bald wieder ins "normale" Leben zurückkehren müssen überschattet die letzten Tage ihrer Reise. 
Zurück in Seattle verschärft Christian alle Sicherheitsmaßnahmen und würde Ana am liebsten nicht mehr ins Büro gehen lassen. Der erste Streit ( nach dem Bikini-Debakel in Frankreich ) droht bereits an Anas erstem Arbeitstag bei SIP, da sie dort ihren Nachnamen nicht ändern möchte. Überhaupt muss sie sich weiterhin mit Christians beklopptem Kontrollzwang abfinden. Und es wird noch schlimmer, nachdem man herausfindet, das der Brand tatsächlich mit Absicht und von keinem geringeren als Anas Ex-Boss Jack Hyde gelegt wurde.
Als Christian beruflich für einen Tag nach New York muss und Ana sich vehement weigert sich freizunehmen um mitzukommen, muss sie ihm versprechen, das sie nach der Arbeit direkt nach Hause fährt und sich dort mit ihrer Freundin Kate trifft. Diese hat jedoch ganz andere Pläne und so landen die beiden Mädels, trotz Ermahnungen von Sawyer ( Anas Sicherheitsmann ) in einer Bar. Obwohl Ana insgeheim das schlechte Gewissen plagt, weil sie sich Christians Wunsch widersetzt hat, genießt sie den Abend mit der Freundin. 
Doch als sie zurück ins Escala kommt, erwartet sie eine böse Überraschung. Jack Hyde ist in die Wohnung eingedrungen, mit dem Plan Ana zu entführen. Dank den Wachleuten kann eine Entführung zwar verhindert werden, doch als Christian am nächsten Tag zurückommt ist er stinksauer. 
Als er sie schließlich im Spielzimmer bestraft, brechen bei Ana alle Dämme und sie benutzt das Safeword. 
Völlig verstört versucht Christian sich zu entschuldigen und plant kurzerhand einen Trip nach Aspen, für sich, Ana, Kate, deren Bruder und seine Geschwister. Die sechs verbringen ein aufregendes Wochenende, doch Anas Gedanken geben keine Ruhe. Als sie zurückkehren überschlagen sich die Ereignisse und schon bald wird die momentane Harmonie zwischen den beiden zu agressiven Spannungen. Als Ana erfährt das sie schwanger ist und Christian deshalb ausrastet und zu Elena läuft um sich auszuheulen, platzt Ana endlich der Kragen. Fortan zeigt sie ihm die kalte Schulter, zieht sich sogar in das obere Schlafzimmer zurück und redet nur das Nötigste mit ihm. Endlich ist sie mal so richtig sauer ( yeehaw ). 
Doch dann gerät mit einem einzigen Anruf Anas komplettes Leben aus der Bahn.....

So, mehr sag ich nicht, reicht ja auch :) 

Mein Fazit: 

Ich warte seit Band 1 darauf, das Ana endlich auch mal schreit und Christian gehörig den Marsch bläst. Und endlich endlich endlich werde ich erlöst, denn sie tut es. Er verhält sich zwischendurch wirklich wie der letzte Arsch !!! Diesmal muss ich jedoch wieder ein bisschen Kritik an E.L.James üben, denn obwohl die Geschichte gut startet, zieht sie sich bis zur Hälfte stellenweise wie Kaugummi. Man liest und liest und hat nicht wirklich das Gefühl irgendwann anzukommen. Während die erste Hälfte noch vom Sex dominiert wird, wird es in der zweiten Hälfte allmählich spannender, da sich zwischen Ana und Christian jede Menge Ärger anstaut und sich dieser ja auch mal Bahn brechen muss. Dazu kommt die ganze Geschichte mit Jack Hyde, der es darauf abgesehen hat, den beiden und vorallem Christian zu schaden. Und natürlich, nicht zu vergessen, Christians allgegenwärtige Selbstzweifel und die inneren Dämonen gegen die er immer noch kämpft. Und damit regt er mich gewaltig auf, denn Ana zeigt ihm doch das sie ihn liebt, was will er denn noch ? Sie sagt es ihm so oft, das ich beim Lesen schon gewaltig mit den Augen rolle ( haha, ehrlich ! ) Und auch wenn er nicht im Recht ist und sie nicht gerade nett behandelt, dann hält sie immer noch zu ihm. Doch auch das kriegen die beiden halbwegs in den Griff und alles ist Zucker. Christians Geschichte ist erzählt und E.L. James hat somit ein Ende geschaffen, das keine offenen Fragen mehr zurücklässt. 
Allerdings geh ich mit gemischten Gefühlen aus dieser Geschichte. Denn obwohl sie mich begeistert hat, bin ich auch etwas enttäuscht. Allerdings frag ich mich ob das an der Geschichte selbst liegt oder einfach an der Tatsache das es jetzt vorbei ist ? :( 
Während man sich in der ersten Hälfte noch wünscht, das Ende möge schnell kommen, wünscht man sich am Ende, das es doch bitte noch ein bisschen weitergehen möge.

Ich bin sehr gespannt, was wir weiterhin von E.L. James erwarten dürfen und ob Christian und Ana tatsächlich bald auf die große Leinwand kommen 
Für den dritten Band der Reihe vergebe ich



Außerdem im Goldmann Verlag erschienen:

Shades of Grey 1 und 2



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen