Samstag, 29. Dezember 2012

Asche und Phönix


- Hardcover inklusive Ebook - 
Autor: Kai Meyer
Verlag: Carlsen
Seitenzahl: 464 Seiten
Preis: 19,90€


Zum Inhalt:

Ash und Parker leben in zwei Welten die unterschiedlicher nicht sein könnten. 
Während Ash für die Masse eher unsichtbar ist und sich ihren Lebensunterhalt durch Stehlen verdient, 
steht Parker, als gefeierter Filmstar, im Rampenlicht und unter dem Scheffel seines Vaters, dem Medienmogul Royden Cale. 
Bei der Premiere seines neuen Films in London, sagt sich Parker in aller Öffentlichkeit von seinem Vater und dessen Filmen los und schleicht sich zurück ins Hotel, in dem er auf Ash trifft, die gerade dabei ist, seine Suite nach Geld zu durchsuchen. Parker nutzt seinen Vorteil, statt sie zu erpressen oder auszuliefern, verlangt er nur von ihr, das sie ihn im Gegenzug für sein Geld, ungesehen aus dem Hotel schleust. 
Als Ash sich widerwillig auf den Handel einlässt, beginnt ein spannendes Abenteuer, denn beide ahnen noch nicht, das ihnen das Böse bereits im Nacken sitzt. 


Meine Meinung:

Als ich davon hörte, das es ein neues Buch von Kai Meyer geben wird, war ich hin und weg und konnte es kaum erwarten, dieses Buch in den Händen halten zu dürfen. Seine Bücher sind einfach grandios. 

Alleine das Cover finde ich persönlich wunderschön und die große Überraschung waren die Polaroids die zum Vorschein kommen, wenn man den Schutzumschlag abnimmt. 

Die Geschichte erinnert an ein Roadmovie. 
Man begleitet Ash und Parker auf eine wahnsinnige und spannende Reise quer durch Frankreich, wo sie sich nicht nur gegen Parkers Vater , sondern auch gegen das unvermeidlich Böse zur Wehr setzen müssen.

Sehr gelungen fand ich die einzelnen Charaktere und obwohl es hier um Parkers Geschichte geht, steht für mich als Hauptprotagonistin ganz klar Ash im Vordergrund. Auf mich persönlich wirkt sie wie eine unerschütterliche Optimistin, die nicht nur durch ihren Mut, sondern auch durch ihre herrlich bissige Art überzeugt. Parker wirkt dadurch manchmal etwas blass, hat mich aber gegen Ende doch noch für sich gewinnen können. 

Zwischendurch hatte ich einige Male die Befürchtung, das ich mit vielen offenen Fragen zurückbleiben würde, aber jetzt kann ich sagen, das dem nicht so ist. Denn im Nachhinein betrachtet, finde ich es doch ganz gut, das manche Dinge nicht explizit ausgeführt wurden. So bleibt eine Menge Platz für eigene Interpretationen :) 

Kritikpunkte ? Ja, aber eigentlich ist es keine richtige Kritik. Einzelne Passagen waren sehr blutrünstig und etwas eklig ( ich musste an einer Stelle wirklich an eine Szene aus The Walking Dead denken ) , was mich persönlich jetzt nicht gestört hat, aber andere Leser durchaus abschrecken könnte. 

Ich bin mit ziemlich hohen Erwartungen in die Geschichte eingetaucht und wurde kein Stück enttäuscht ! 

Hab ich schon erwähnt, das mein Exemplar signiert ist ? Nein ? Mein Exemplar ist signiert :)))


Fazit:

Ein wahrhaft gelungenes Buch voller Spannung, Action und Übersinnlichem. 
Starke, mutige Charaktere und eine atemberaubende Kulisse. 
Kai Meyer ist mal wieder ein Meisterwerk gelungen !!! 





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen