Dienstag, 15. Januar 2013

Chicagoland Vampires - Ein Biss zu viel...


- Taschenbuch - 

Autorin: Chloe Neill
Verlag: LYX
Seitenzahl: 450 Seiten
Originaltitel: Drink Deep
Preis: 9,99€


Zum Inhalt:

In Chicago ist die Hölle los. 

Kaum ist das Problem um die Vampir-Droge V gelöst, sieht sich Merit, Hüterin von Cadogan, bereits mit neuen Problemen konfrontiert. Nicht nur, das das Greenwich Presidium  dem Haus einen Verwalter aufs Auge drückt, der alle Vampire und Angelegenheiten des Hauses Cadogan überprüfen soll und dabei jede Menge neue Regeln und Verbote aufstellt, er rationiert selbst die Blutvorräte. Und ein Idiot ist er auch noch. 

Zudem regiert seit Kurzem auch noch eine neue Bürgermeisterin in Chicago, die die Menschen gegen die Vampire aufhetzt. Als sich dann auch noch das Wasser in Fluss und See schwarz färbt, ist das Chaos fast perfekt. Merit muss der Sache auf den Grund gehen, bevor man den Vampiren die Schuld für dieses unerklärliche Phänomen zuschieben kann. Doch wie findet man die Ursache für ein magisches Phänomen, wenn man keine Ahnung hat, wo man mit seiner Suche beginnen soll ? Zum Glück ist Merit nicht alleine und kann sich auf Jonah, den Hauptmann der Wache von Haus Grey verlassen, der sein Möglichstes tut um ihr bei der Aufklärung zu helfen. Gemeinsam müssen sie alle Hebel in Bewegung setzen um der magischen Attacke ein Ende zu setzen, bevor diese ganz Chicago zu Grunde richtet. 


Meine Meinung:

Diese Reihe hat es mir wirklich total angetan und auch in Band 5 lässt es Chloe Neill mal wieder so richtig krachen, wobei hier eindeutig die Magie im Vordergrund steht. Während andere Reihen mich mit jedem Band mehr und mehr enttäuscht haben, hält mich die Reihe um Merit in ihrem Bann. 
Chloe Neill setzt weiterhin auf Spannung, Action und jede Menge Witz.

Diesmal muss Merit alle Register ziehen um herauszufinden, wer hinter den elementaren Angriffen auf die Stadt steckt. Gar nicht so einfach, wo ihr doch auch Frank Calbot, der Verwalter des Greenwich Presidium im Nacken sitzt und jeden Vampir des Hauses Cadogan genauestens unter die Lupe nimmt. 
Dann ist da noch Jonah, der ihr ihre Gefühle eröffnet, was sie jetzt so gar nicht brauchen kann 
und auch ihre Freundschaft zu Mallory wird auf eine harte Probe gestellt.

Trotz kurzer Durststrecken mal wieder ein absolutes Lesevergnügen !!!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen