Mittwoch, 30. Januar 2013

Der geheime Name...


- Taschenbuch -

Verlag: Droemer-Knaur
Seitenzahl: 528 Seiten
Preis: 12,99€


Zum Inhalt:

>Rumpelstilzchen wollte das Kind der Königin. Er bekam es nicht.

Jahrhunderte später schließt ein anderes Wesen seiner Art einen neuen Pakt - und wird ebenfalls betrogen. Seitdem sucht es unablässig nach dem Kind....

Seit sie denken kann, ist Fina mit ihrer Mutter auf der Flucht. Doch jetzt, mit 19, will sie endlich ein richtiges Zuhause finden und zieht zu ihrer Großmutter, die am Rand eines düsteren Moores lebt. Das Moor fasziniert Fina vom ersten Moment an - genau wie der geheimnisvoll Junge, der dort lebt. Weder Fina noch der Junge ahnen, dass sie beide nur Figuren in einem Spiel sind, 
das dem betrogenen Wesen endlich seinen Lohn bringen soll...<
Quelle: www.amazon.de


Meine Meinung:

*Ach wie gut, das niemand weiß...*

Ich bin nicht so wirklich der Märchenfan, aber nachdem mir jetzt seit dem Erscheinen des Buches immer wieder der Titel oder das Cover begegnet sind und ich auch wiederholt auf begeisterte Rezensionen gestoßen bin, musste ich das Buch jetzt einfach lesen !!! No Risk, no Fun.

Und ich bin so froh, das ich es getan habe !

Das Cover ist ein absoluter Hingucker, die Kombination von Schwarz und Gold 
wirkt immer edel und auch das Blatt passt hervorragend zum Buch. 

Anfangs habe ich mir ein bisschen schwer damit getan, in die Geschichte zu finden. Klar, das Märchen vom Rumpelstilzchen ist uns wohl allen bekannt, aber Daniela Winterfeld schafft hier etwas Neues und ich musste mich erst mit ihrem Schreibstil, den ich sehr blumig fand, anfreunden, denn zu Beginn kam es mir so vor, als würde sie ehrlich jeden Grashalm beschreiben wollen. 
Zum Glück ließ dieses Gefühl schnell nach und ich konnte mich in der Geschichte zurechtfinden.

Beide Hauptprotagonisten sind großartig ausgearbeitet und wirklich starke Charaktere, die mir schon nach kurzer Zeit total ans Herz gewachsen sind. 

Mora ist ein scheuer, demütiger junger Mann mit einer stark verkümmerten Seele, doch Fina zeigt ihm mit ihrer schier endlosen Geduld, was es heißt als Gleichwertig betrachtet und geliebt zu werden. Sie kümmern sich vorbehaltlos, wortlos umeinander und irgendwann würde ein 
jeder sein Leben für das des anderen geben.

Die Autorin verwebt gefühlvolle, schöne, sensible, aber auch traurige und sehr grausame Elemente zu einer wundervollen Geschichte, die einen packt und mitreißt.

Worte werden diesem Buch und vor allem dem Gefühls-Auf- und Ab, das man beim Lesen durchlebt, einfach nicht gerecht. Für mich ist es definitiv schon jetzt eines der Highlights 2013, 
Eine Geschichte, die absolut unter die Haut geht.

Fazit:

Ein altes Märchen, in neuem bittersüßen Gewand.
Man muss es einfach lieben ! 








Kommentare:

  1. WOw, fünf leckere Cupcakes :). Hab das Buch auch hier liegen.

    AntwortenLöschen
  2. Danke für den Link Liebes :)
    Nun rutscht es auf meiner WuLi natürlich nach oben. Ich mag ja Märchen sehr, dass ist ja schon mal eine gute Voraussetzung. Und starke Charaktere sind eh mein Ding ;)

    Dir auch ein schönes Wochenende und genieße es :)
    LG Andrea

    AntwortenLöschen