Mittwoch, 3. April 2013

Shades of hä?....


- Broschiert - 

Verlag: Lappan Verlag
Seitenzahl: 96 Seiten
ISBN: 978-3830333319
Preis: 8,95€

Kurzbeschreibung:

> Es passiert täglich. Eine Frau legt nach der Lektüre von "Shades of Grey" das Buch zur Seite und formt mit bebenden Lippen einen Satz, der für Männer nicht folgenschwerer sein könnte: "Das will ich auch."

Aber was bloß ? 


Dieses Buch hilft dem unbedarften SM-Neuling. Es fasst die wahrhaft fesselnde Handlung des Originals verständlich zusammen, vermittelt spielerisch das nötige Basiswissen im Bereich BDSM und gibt praxisorientierte Heimwerkertipps für den Bau des nötigen Rüstzeugs. Und damit ist es: Die perfekte Bettlektüre für den Mann ! <


"Nach dem sechsten Schlag hören Sie auf und betrachten das Ergebnis mit diabolischem Gesichtsausdruck. ( Tipp: Kann man vor dem Spiegel üben. Orientieren Sie sich dabei an Jack Nicholson in "Shining" oder, noch diabolischer, an Florian Silbereisen in "Frühlingsfest der Volksmusik". )" Seite 11 ( E-Book )


Meinung:


Wer dieses Buch kauft und liest, der sollte sich darüber im Klaren sein, das es sich hier um einen satirischen Ratgeber handelt, den man nicht allzu ernst nehmen sollte. 

Ihr habt Euch schon immer gefragt, was genau es eigentlich mit diesem "Shades of Grey" Phänomen auf sich hat ? Dieser kleine, herrlich sarkastische Ratgeber klärt auf. In "Shades of hä?" gibt Autor Ralf "Linus" Höke nicht nur praktische Heimwerker - Tipps zum Bau einer eigenen Folterkammer, sondern erläutert unter anderem auch, was es mit der inneren Göttin auf sich hat und wie man diese am besten wieder los wird.
Es gibt außerdem Tests zum Thema BDSM-Basiswissen und kleine Einblicke in eine, vom Sex a la SoG völlig ausgezehrte Männerrunde, die versucht sich selbst zu helfen ! Nicht zu vergessen: Ein kurzer Ausflug in die Geschichte des BDSM.

" 1789 Der französische Arzt und Freund ausgefallener Doktorspiele, Joseph-Ignace Guillotine, experimentiert mit einer Spielart des Fesselbocks und erfindet die Guillotine. Viele BDSM-Anhänger sind völlig aus dem Häuschen und verlieren vor Freude den Kopf."Seite 36 ( E-Book )

Wer seine Lachmuskeln etwas trainieren möchte, für den führt definitiv kein Weg an diesem, wunderbar vor Sarkasmus triefendem, Büchlein vorbei. Ich warne jedoch ausdrücklich davor, dieses Buch in der Öffentlichkeit zu lesen. Man könnte Sie für verrückt halten, wenn sie wie aus dem Nichts anfangen zu lachen und sich erst dann wieder einkriegen, wenn bereits die Tränen kullern ! Herrlich !!! Selten so gelacht.








1 Kommentar:

  1. Das Buch hört sich ja klasse an! Muss sofort auf meine Wunschliste. Danke Dir. :-)

    LG
    Petra

    AntwortenLöschen