Sonntag, 5. Mai 2013

Leserunde der besonderen Art...

Im Leser-Welt-Forum bin ich auf eine, für mich neue Art der Leserunden, gestoßen, bei der aber sofort klar war, das ich dabei sein muss. Wieso, weshalb, warum ?

Es geht um ein Koch-/Backbuch, aber nicht um irgendeins, sondern um ein ziemlich Cooles, das schon schrecklich lange auf meiner Wunschliste stand. Und bei dieser Leserunde wird nicht einfach nur gelesen, sondern: Es wird auch gebacken, getestet, gewerkelt und natürlich bewertet....man darf gespannt sein.

Fun Food: Kreative Ideen aus der Küche



- Hardcover - 

Seitenzahl: 128 Seiten
ISBN: 978 - 3625135395

Preis: 9,99€

Hier erhältlich

Blick ins Buch





Das Buch ist in 4 große Bereiche unterteilt: Tiere und Natur, Ganz schön gruselig, Weihnachten und Ostern, Einfach FUNtastisch. Dazu erwarten den Leser/Koch/Bäcker noch ein ausführliches Vorwort und ein Rezeptverzeichnis.

Aus jedem dieser vier Bereiche soll man sich für die Leserunden jetzt ein oder mehrere Rezepte zum Nachmachen und Ausprobieren aussuchen. 


Wir haben mit dem Bereich "Einfach Funtastisch" angefangen und haben uns auf die "Pharaonen im Schlafrock" gestürzt: 

Zutaten:

4 Platten TK - Blätterteig ( ich habe Teig aus der Kühlung genommen )
8 Wiener Würstchen
1 Eigelb
2 EL Milch
grobes Meersalz zum Bestreuen

Außerdem Mehl für die Arbeitsfläche, Mayonnaise und 16 schwarze Pfefferkörner für die Augen.

Zubereitung:

Den Backofen auf 200°C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und mit Wasser besprenkeln. Die Blätterteigplatten auftauen lassen, auf einer bemehlten Arbeitsplatte leicht ausrollen und längs halbieren. Mit einem scharfen Messer jede Platte in ca. 3 Streifen schneiden.

( Ich habe eine Packung fertigen Blätterteig gekauft, den muss man nur noch etwas ausrollen und kann ihn dann bequem in dünne Streifen schneiden, so das für jedes Würstchen ca. 2 breite oder 3 schmale Streifen da sind )

Die Würstchen mit einer Gabel mehrfach einpieksen, damit sie nicht platzen. Dann mit den Blätterteigstreifen einwickeln. Dabei das obere Ende als "Kopf" frei lassen, unterhalb des Kopfes - als Kopfkissen - aber auf jeden Fall etwas Blätterteig anbringen. Die Pharaonen auf ein Backblech legen. 

Eigelb mit Milch verquirlen. Den Blätterteig mit dem Eigelb bepinseln und mit einer Prise grobem Meersalz bestreuen. Auf der mittleren Schiene ca. 10 Minuten backen. Leicht abkühlen lassen, dann mit etwas Mayo auf jeden Kopf zwei schwarze Pfefferkörner als Augen kleben.





Fazit:

Die Zutaten für dieses Rezept bekommt man wirklich in jedem Supermarkt und auch die Umsetzung des Rezeptes ist recht einfach. Toll bei diesen Rezepten ist, das Kinder super mithelfen können, wenn sie schon etwas größer sind, schaffen sie manches sogar ohne Hilfe.

Backen: 

Bei mir kam die Backzeitangabe aus dem Rezept leider überhaupt nicht hin. Auch steht hier nirgends ob auf Umluft oder aber auf Ober-/Unterhitze gebacken wird. Ich habe mich für Letzteres entschieden und nach 10 Minuten Backzeit hab ich dann doch auf Umluft umgestellt und weitere 10 Minuten gebacken. Der Teig war dann aber leider immer noch etwas matschig in der Mitte. Also, nächstes Mal, direkt Umluft und dann 15 - 20 Minuten statt nur 10.

Zum Verzieren: 
Da ich keine Mayo mag und auch keine Pfefferkörner verwenden wollte, weil man die ja letzten Endes sowieso wieder runterpickt und entsorgt, habt ich's geich ganz gelassen und versucht mit Ketchup Augen und Mund zu malen. Ging leider recht dürftig, das nächste Mal also dann wohl besser doch Mayo.

Gesamtergebnis: Schöne Idee, gerade für Kindergeburtstage. Geht einfach, ist günstig und schmeckt seeeeeehr lecker ! :) 



Weitere Rezepte folgen....


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen