Samstag, 4. Mai 2013

Rosentorte / Pink Ombre Cake

Heute war seit Langem mal wieder eine Torte fällig.

Sehr überraschend: Ich bin mit mir selbst zufrieden :) Unglaublich, oder ? Das ist mir noch nie passiert, haha.

Im Internet habe ich ein Bild von einer Torte gesehen, die über und über mit Rosen verziert war. Das sah so toll aus, das ich unbedingt eine Torte mit Rosen machen wollte. 
Allerdings hab ich mich dabei nur auf die Oberfläche der Torte konzentriert und es ist geglückt. 

Unter all der Blütenpracht versteckt sich ein sogenannter 
PINK OMBRE CAKE
Ein Kuchen der aus mehreren Teilen besteht, die, wie der Name schon sagt, alle rosa bzw. pink sind. Allerdings in verschiedenen Farbabstufungen. Vielleicht bekomme ich später noch ein Bild von der angeschnittenen Torte, damit ich es Euch zeigen kann.

Das Rezept stammt aus der LECKER BAKERY:

Für den Teig:

300g weiche Butter
280g Zucker
6 Eier ( Größe M )
50ml Buttermilch
2 gestrichene TL Backpulver
220g Mehl
100g Speisestärke
rote Lebensmittelfarbe

Für die Füllung:
ca. 200g Erdbeer-Fruchtaufstrich

Für das Frosting:
275g weiche Butter
275g Puderzucker
150g Joghurt

Für den Teig die Butter und den Zucker mit dem Rührgerät ca. 5 Minuten schaumig rühren. Erst nach und nach die Eier, dann Buttermilch unterrühren. Backpulver, Mehl und Stärke mischen, kurz unterrühren. Teig vierteln ( ich habe ihn nur gedrittelt ) und auf vier verschiedene Schüsseln verteilen. Drei Teige mit der Lebensmittelfarbe in verschiedene Rosatöne einfärben ( Achtung bei Farben, wie bspw. von Wilton, da reicht schon ein "halber" Tropfen Farbe, damit es einen kräftigen Ton gibt. ). Von Hellrosa bis Pink.

Backofen vorheizen ( Umluft: 175°C, ich nehme Ober-/Unterhitze: 150°C ). Zwei Springformen fetten und mit Mehl ausstäuben. Je 1 Teigportion in die Springformen geben und glatt streichen. Beide Formen auf ein Backblech stellen. Im Ofen ca. 25 - 30 Minuten backen.

Kuchenböden in den Formen etwas abkühlen lassen. Springformen säubern und den Vorgang mit den beiden anderen Teigen wiederholen.

Alle 4 Böden evtl. auf der Oberfläche leicht begradigen.

Für die Füllung Fruchtaufstrich auf die drei eingefärbten Böden verstreichen. Die Böden von kräftig pink nach hell aufeinandersetzen, mit dem ungefärbten Boden abschließen. Torte mit Frischhaltefolie abdecken und ca. 4 Stunden kaltstellen.

Für das Frosting Butter und Puderzucker mit den Schneebesen des Rührgeräts ca. 6 Minuten schaumig rühren. Joghurt zum Schluß esslöffelweise unterschlagen. Torte rundherum mit etwas Creme dünn einstreichen, Rest Creme in einen Spritzbeutel geben. Torte oben und an der Seite mit Wellenmuster verzieren. 1 - 2 Stunden kaltstellen. Hält gekühlt 3 - 4 Tage.




Da ich ja nun eine Rosentorte haben wollte, hab ich einige Tage vorher bereits 40 Rosen aus Fondant gefertigt. Dazu noch Blätter und ein lilanes Band.

Die fertige Torte habe ich dann zuerst mit einer Fondantdecke überzogen und dann schließlich mit Rosen und Blättern dekoriert.



1 Kommentar:

  1. Sensationell liebe INA !!
    Muss dieses Jahr ja noch ne Hochzeitstorte 4-stöckig verzieren. Da werde ich das auch probieren mit den Wilton-Farben.
    Vielleicht bekommst Du ja ein Bild von der angeschnitten Torte, das würde ich auch gerne sehen... :-) BIN TOTAL BEGEISTERT

    Liebste Grüße aus Deiner Heimat ;-)

    AntwortenLöschen