Montag, 29. Juli 2013

Rush of Love - Erlöst


- Taschenbuch - 

Autorin: Abbi Glines
Verlag: PIPER

Originaltitel: Never too far
Erscheinungsdatum: 16. Juli 2013

Seitenzahl: 272 Seiten
ISBN: 978 - 3492304375
Preis: 8,99€

Hier erhältlich




Kurzbeschreibung:

> Blaires Welt bricht mit einem Schlag zusammen. Alles, was sie für wahr hielt, ist nichts als Lüge. Sie weiß, dass sie niemals aufhören wird, Rush zu lieben - sie weiß aber auch, dass sie ihm niemals verzeihen kann. Sie versucht, ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen. Ohne ihn. Bis ihre Welt erneut erschüttert wird. Doch was tun, wenn der Mensch, der einen am tiefsten verletzt hat, der Einzige ist, dem man noch vertrauen kann ? <
Quelle: www.amazon.de


Meinung:

Hätte ich nicht schon Band 1 gelesen und so dringend wissen wollen, wie es weitergeht, ich hätte einen großen Bogen um dieses Buch gemacht oder es zumindest abgebrochen. Warum ?
Nun ja, zum einen ist das Buch sprachlich kaum zu ertragen, die teilweise verdrehten Sätze und die wirklich grausigen Dialoge bringen den Lesefluss ein ums andere Mal ins Stocken. Die Dialoge wirken auf mich total oberflächlich und unreif, so als würden sich zwei Zwölfjährige miteinander unterhalten, die das dringende Bedürfnis haben, sich cool zu geben. Auch der Sichtwechsel zwischen den beiden Protagonisten war einfach nur nervig. 

Ein weiterer Grund für einen vermeintlichen Abbruch war die Handlung:

Irgendwie war es ja nach dem ersten Band schon vorhersehbar, das Rush und Blaire nicht mehr voneinander lassen können und aufgrund ihrer "sexuellen Leichtsinnigkeit" ist auch die Schwangerschaft, die Blaire, obwohl sie sich von Rush fernhalten will, wieder nach Rosemary treibt, keine große Überraschung. 

Das dann jedoch ihr gesteigertes, durch die Schwangerschaft hervorgerufenes Verlangen zu einer Wiedervereinigung führt, fand ich viel zu einfach, da das ganze ohne viel Federlesen vonstatten ging. Und das obwohl sich Blaire in der ersten Hälfte ja immer und immer wieder weigert, sich wegen seiner familiären Beziehungen auf Rush einzulassen. ( Dies wird auch ausreichend betont !!! ) 
Dieser beteuert im Gegenzug am laufenden Band wie sehr er Blaire liebt und braucht und als er erstmal von dem Baby erfährt, da erreicht sein Beschützerinstinkt neue Ausmaße, die an Nervigkeit kaum zu überbieten sind.

Naja und klar war auch, das es von familiärer Seite zu erneuten Spannungen kommen wird. Die Komplikationen zwischen den einzelnen Angehörigen kommen auch diesmal nicht zu kurz. Nan gibt auch weiterhin das Miststück, aus Grant werde ich nicht wirklich schlau, denn der junge Mann macht eine seltsame Wandlung durch, die allerdings nicht so wirklich erläutert wird und Abe's Geständnis wirkte auf mich fast schon haaresträubend. 

Im Großen und Ganzen eine sehr platte, eher anspruchslose und viel zu vorhersehbare Geschichte. Die Dialoge sind, wie schon erwähnt, ein Graus und machen vor allem die "heißen" Szenen, die recht bildhaft beschrieben sind, zu einem Fiasko !

Ob ich mir Band 3 überhaupt noch antun möchte ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt eher fraglich.



1 Kommentar:

  1. Dachte schon, ich stehe mit meiner Meinung alleine da.. Sehe das ganz genauso wie du. Und vor allem, hat mich die Schwangerschaft genervt: Weshalb muss in jedem YA Buch nun die Prota schwanger werden? Ich verstehe es nicht.. Band drei werde ich mir wahrscheinlich nicht mehr zu Gemüte führen.

    LG Sarah

    AntwortenLöschen