Donnerstag, 22. August 2013

Dark Kiss

Diese Rezension stammt aus der Feder meiner Freundin Franka !!!

Vielen herzlichen Dank :) 






- Broschiert - 

Autorin: Michelle Rowen

Erscheinungsdatum: Mai 2013

Seitenzahl: 380 Seiten
ISBN: 978 - 3862787319
Preis: 12,99€

Hier erhältlich





Kurzbeschreibung:

> Was bleibt von deiner Seele übrig, wenn der dunkle Kuss endet ?

Gefährliches ? Oh nein, nicht mein Ding. Übervorsichtig, unauffällig - das bin ich, Samantha. Zumindest war ich das. Bis ich durch einen leidenschaftlichen Kuss eine "Gray" wurde. Seitdem hat sich etwas geändert. In mir tobt ein Hunger, der nichts mit Essen zu tun hat. Und nur wenn ich anderen ihre Seele raube, kann ich ihn stillen. All dies weiß ich von Bishop. Zuerst hielt ich ihn für einen verwirrten Straßenjungen, aber er ist ein Engel, in einer gefährlichen Mission zur Erde gesandt. Denn das Böse, das mich zur "Gray" gemacht hat, muss bekämpft werden. Ich kann nur hoffen, dass Bishop mich und meine Seele retten kann. Dafür werde ich alles tun. <




Zum Inhalt:

Samantha ( Sam ) ist ein normales, unauffälliges 17-jähriges Mädchen. Zumindest bis sie mit ihrer Freundin Carly den Club "Crave" besucht. Dort trifft sie auf ihren heimlichen Schwarm Stephen und als dieser sie völlig überraschend küsst, verändert sich ihr ganzes Leben. Sie verspürt einen Hunger, doch sie weiß bald, dass dieser nicht durch normale Nahrung gestillt werden kann. Doch damit nicht genug: Als sie versucht die neue Situation zu verstehen, trifft sie auf einen orientierungslosen Fremden, mit leuchtend blauen Augen. Diese ziehen sie in einen unerklärlichen Bann und scheinen mehr zu wissen...

Über die Autorin:

Michelle Rowens Name steht für erfolgreiche paranormale Romances, Urban Fantasy und All-Age-Fantasy. 2007 erhielt sie das Holt Medaillon für den besten Debütroman des Jahres, 2009 zeichnete die Jury der Romantic Times die Vampirromane der Bestseller-Autorin aus. Michelle Rowen lebt in Ontario, Kanada.

Zum Cover:

Ich finde das in blau und schwarz gehaltene Cover toll und es vereint sich gut mit der Geschichte des Buches. Man kann im Hintergrund eine Stadt erkennen, über der ein attraktiver Engel mit dunklen Flügeln schwebt. Die weiße Schrift des Titels bildet einen angenehmen Kontrast. 

Mein Fazit:

"Die Dämonen sind die dunklen Kräfte an einem 
und die Engel die Kräfte des Lichts am anderen Ende."


Es ist eine tolle Geschichte in die ich gut abtauchen konnte. Es gibt ein bekanntes Muster: Zwei Brüder in einer Liebe-Hass-Beziehung und ein Mädchen.
Der Autorin ist es gelungen, trotz Ähnlichkeiten, ausreichende Unterschiede in diese Dreiecksbeziehung zu bringen. In diesem Buch hat sie zu den bekannten Übernatürlichen auch etwas Neues geschaffen, ein übernatürliches Wesen, das im Gegensatz zu anderen noch menschlich ist. 
Beim Lesen stellte ich mir oft die Frage: "Kann man ohne Seele wirklich weiter leben wie bisher ?"

Das Buch liest sich flüssig, was sehr zu meiner Lesefreude beigetragen hat. Die Geschichte ist aus Sicht von Sam, also in der Ich-Form geschrieben. 
Im Verlauf kommen immer wieder Figuren hinzu, welche auch einen Namen haben, doch in gewissen Situationen bezieht sich die Autorin dann wieder auf das Wesen, welches hinter dem Namen steht, was ich nicht so schön fand. Gut dagegen fand ich, das es sich nicht wie üblich um Vampire und Werwölfe dreht, sondern um Engel, Dämonen und "Gray's", eine mir bis dahin unbekannte Neuart des Übernatürlichen. 

Die Hauptfiguren sind gut beschrieben und dargestellt, so das ich mir ein klares Bild von ihnen machen konnte. Es gab hin und wieder Situationen die ich schon vorhersehen konnte, bevor ich sie gelesen hatte, aber auch viele die mich total überraschten und die mich dann natürlich dazu veranlassten immer weiter zu lesen. Die Spannung wird konstant aufrechterhalten. Das Buch endet mit einem dramatischen Höhepunkt, lässt aber Fragen offen, welche mich neugierig auf die Fortsetzung machen. 




Bilderquelle: www.mira-taschenbuch.de



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen