Sonntag, 4. August 2013

Elfenglanz


- Hardcover - 

Autorin: Aprilynne Pike
Verlag: cbj

Originaltitel: Autumn Wings 4
Erscheinungsdatum: 22. April 2013

Seitenzahl: 352 Seiten
ISBN: 978 - 3570138878
Preis: 16,99€

Hier erhältlich


Kurzbeschreibung:

> Romantik, Action und Magie: Das überraschende Finale der Elfen-Saga

Laurel und Tamani sehen sich dem Feind gegenüber, der mächtiger ist als alle, denen sie bisher begegnet sind. Als sogar David und Chelsea ihnen nach Avalon folgen dürfen, wissen die Freunde, dass es schlechter um die Heimat der Elfen steht als gedacht. Doch dann entpuppt sich David als Nachfahre des legendären König Artus, er ist der Einzige, der das sagenumwobene Schwert Excalibur führen kann. Gemeinsam ziehen die Elfen und Menschen in die allerletzte Schlacht um Avalon - und nicht alle werden überleben. 
Das atemberaubende Finale der Elfen-Serie mit einem überraschenden Ende, denn Laurel muss sich endgültig entscheiden....<

Meinung:

Als bekennender Fan dieser Reihe hab ich natürlich bereits sehnsüchtig, mit recht hohen Erwartungen auf das große Finale gewartet.

Wo die Autorin in "Elfenbann" für eine Menge Gefühls-Wirrwarr gesorgt hat und mich eher weniger überzeugen konnte, trumpft sie hier mit der, in Band 3 vermissten, Spannung und Action auf. 
Die Geschichte knüpft direkt an der Stelle an, an der uns Aprilynne Pike in "Elfenbann" mit solch einem gemeinen Cliffhanger zurückgelassen hat. Man taucht sofort wieder ins Geschehen ein und liest sich ruckzuck durch die 352 Seiten. 

Der Schreibstil ist gewohnt leicht und sorgt für einen guten Lesefluß. 

Was den Inhalt angeht, so hätte ich mir ein bisschen weniger Gemetzel und Zerstörung gewünscht, denn was die Autorin in den ersten drei Bänden, an atemberaubender, magischer Kulisse erschaffen hat, walzt sie hier recht grausam platt und ich hatte schon fast Tränchen in den Augen, weil mir das recht nahe ging. 

Laurel wirkte in diesem finalen Band so viel reifer auf mich, als noch in Band 3, wo sie mir durch ihre Unentschlossenheit in Sachen Tamani und David gehörig auf die Nerven ging. Hier muss sie kämpfen um all das zu schützen, das sie liebt und diejenigen zu retten die ihr nahe stehen. 
Und endlich findet sie auch heraus, wem ihr Herz nun wirklich gehört ! 

Einziger negativer Punkt, der auch für einen Sternenabzug sorgt, war die Sache mit Excalibur. Die Geschichte um das magische Schwert und auch um König Artus ist einfach ausgelutscht und es hat mich irgendwie enttäuscht, das Aprilynne Pike keine neue Idee hatte und auf diese alte Geschichte zurückgreifen musste. Somit hat sie David irgendwie zum tragischen Helden werden lassen, was er zwar einerseits verdient hat, man andererseits aber vielleicht auch hätte anders lösen können.

Fazit:

Trotz minimaler Schwäche und blinder Zerstörungswut war "Elfenglanz" für mich, das bisher beste Reihen-Finale in diesem Jahr !!! 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen