Freitag, 16. August 2013

Schütze meine Seele

Soul Screamers 04



- Taschenbuch - 

Autorin: Rachel Vincent

Originaltitel: My Soul to Steel
Erscheinungsdatum: April 2013

Seitenzahl: 396 Seiten
ISBN: 978 - 3862787135
Preis: 9,99€

Hier erhältlich


Vielen Dank an MIRA und 



Kurzbeschreibung:

> Sie ist eine Banshee, eine Todesfee. Ihr Schrei kann den Tod besiegen.

Kaylee liebt Nash immer noch, obwohl sie ihm nicht mehr vertraut. Und ausgerechnet jetzt taucht Nashs Exfreundin auf, die ihn um jeden Preis zurückhaben will. Ein Albtraum beginnt - im wahrsten Sinne des Wortes. Denn Sabine ist eine Mara. Sie liest die Ängste der Menschen und verwandelt sie in Albträume, von deren Energien sie zehrt. Plötzlich sterben Lehrer im Schlaf, Chaos bricht in der Highschool aus. Ist das Sabines Werk ? Kaylee hat keine Zweifel und will eingreifen. Doch Nash kann nicht glauben, dass seine Ex eine Mörderin sein soll...<

Meinung:

In "Schütze meine Seele" ging es hauptsächlich um die Auseinandersetzungen zwischen Kaylee und Nashs plötzlich auftauchender und jede Menge Ärger mit sich bringender Exfreundin Sabine, die zu Kaylees größtem Überfluss auch noch ein übernatürliches Wesen ist !!! Sabine macht Kaylee direkt zu Beginn eine klare Kampfansage und die mysteriösen Todesfälle die an der Highschool Einzug halten, als die schöne Ex auftaucht und denen Kaylee vielleicht etwas mehr Aufmerksamkeit schenken sollte, rücken durch die Zickereien zwischen den Mädels irgendwie in den Hintergrund, was mir nicht gefallen hat. Nash sitzt derweil zwischen den Stühlen. Auch wenn er beteuert das er Kaylee liebt, verbringt er doch auch viel Zeit mit Sabine, die er schon lange kennt und die für ihn, genauso wie er für sie, immer ein offenes Ohr hat. 

Einziger immer wieder auflockernder Lichtblick der mich bei der Stange hält, ist Nashs toter Bruder Todd, der immer genau dann erscheint wenn es niemandem in den Kram passt und der mit seinen lockeren Sprüchen für eine ordentliche Portion Humor sorgt.

Ich weiß nicht was es ist, aber die "Soul Screamer" Reihe bereitet mir keine wirklich große Freude.

Beginnt doch jeder Band für sich, und da bildet "Schütze meine Seele" keine Ausnahme, recht spannend und interessant, so zieht er sich ab dem ersten Drittel dermaßen in die Länge das man sich schon fast hindurchquälen muss und man hat am Ende fast immer das Gefühl, das die Geschichte eigentlich kaum nennenswert vorangekommen ist.

Das liegt aber weder an den Kulissen, die den Leser immer mal wieder in eine sehr detailliert geschilderte, düstere Unterwelt mit gefährlicher Natur und grausamen Kreaturen schicken noch an den Protagonisten, die zwar manchmal zum typischen Teenager-Gehabe neigen, ansonsten aber sehr sympathisch gezeichnet sind. 
Auch die Handlung ist ansatzweise gut ausgearbeitet, bringt immer wieder neue Probleme für Kaylee mit sich, die es zu lösen gilt und die die Protagonistin reifen lassen, doch trotzdem schafft es die Geschichte nicht mich voll in ihren Bann zu ziehen. 

Es ist wie ein Fluch und es ist ehrlich gesagt frustrierend, da man mit dem Ende eines jeden Bandes das Bedürfnis hat, zu wissen wie es weitergeht zwischen Kaylee und Nash, und man vorher schon weiß das man wieder ewig brauchen wird um, meist total entnervt und gelangweilt, durch das Buch zu kommen. 


Fazit:

Ich glaube nicht, das es diese Reihe noch einmal schaffen wird, mich vollkommen zu überzeugen. Trotz durchaus liebenswerter Protagonisten und tollen Kulissen bleibt die Story fad und man hat nicht das Gefühl voranzukommen. Sehr schade ! 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen