Sonntag, 4. August 2013

Silber - Das erste Buch der Träume



- Hardcover - 


Autorin: Kerstin Gier
Verlag: Fischer FJB

Erscheinungsdatum: 18. Juni 2013

Seitenzahl: 416 Seiten
ISBN: 978 - 3841421050
Preis: 18,99€

Hier erhältlich





Kurzbeschreibung:

> Geheimnisvolle Türen mit Eidechsenknäufen, sprechende Steinfiguren und ein wildgewordenes Kindermädchen mit einem Beil...Liv Silbers Träume sind in der letzten Zeit ziemlich unheimlich. Besonders einer von ihnen beschäftigt sie sehr. In diesem Traum war sie auf einem Friedhof, bei Nacht, und hat vier Jungs bei einem düsteren magischen Ritual beobachtet.
Zumindest die Jungs stellen aber eine ganz reale Verbindung zu Livs Leben dar, denn Grayson und seine drei besten Freunde gibt es wirklich. Seit kurzem geht Liv auf dieselbe Schule wie die vier. Eigentlich sind sie ganz nett.

Wirklich unheimlich - noch viel unheimlicher als jeder Friedhof bei Nacht - ist jedoch, dass die Jungs Dinge über sie wissen, die sie tagsüber nie preisgegeben hat - wohl aber im Traum. Kann das wirklich sein ? Wie sie das hinbekommen, ist ihr absolut rätselhaft, aber einem guten Rätsel konnte Liv noch nicht widerstehen...<
Quelle: www.amazon.de


Liv und ihre kleine Schwester Mia wünschen sich nichts sehnlicher, als endlich einmal sesshaft zu werden. Seit Kleinauf ziehen sie gemeinsam mit ihrer Mutter von Ort zu Ort. Als die Mädchen englischen Boden betreten, gehen sie davon aus, das sie gemeinsam mit ihrer Mutter und dem wohl ältesten Au-Pair Lottie in ein altes Cottage ziehen. Doch schon am Flughafen gibt es eine "kleine" Planäderung in Form von Ernest Spencer und seinen beiden Kindern Grayson und Florence. Alles andere als begeistert fügen sich die Schwestern ihrem Schicksal und versuchen das Beste aus der Situation zu machen. 
Doch irgendetwas ist merkwürdig an London und an Liv's neuem Leben. Seit sie hier ist, hat sie seltsame Träume, von einem langen Korridor mit den erstaunlichsten und schönsten Türen und den merkwürdigsten Dingen und Kreaturen, die sie je gesehen hat. Auch ihr neuer "Stiefbruder" Grayson und dessen Freunde tauchen immer öfter in ihren Träumen auf. Als die Träume schließlich auf die Realität übergreifen, beschließt Liv, ihrem Spürsinn nachzugeben, und den Dingen auf den Grund zu gehen....

Meinung:

Obwohl mich Kerstin Gier's Edelstein-Trilogie so wenig erreichen konnte, das ich sie nach dem zweiten Band abbrach, wollte ich ihrem neuen Fantasyroman auf jeden Fall eine Chance geben. Klappentext und die Gestaltung des Covers waren hierbei überaus überzeugende und hilfreiche Argumente, die mir das Buch schmackhaft machten.

Doch nicht nur rein optisch, sondern auch inhaltlich konnte mich das Buch komplett begeistern ! 
Im Gegensatz zur Edelstein-Trilogie liest sich Silber für mich absolut fantastisch, flüssig, spannend und schnörkellos. Ich konnte eintauchen und mich auf den Zauber der Geschichte voll und ganz einlassen, so das ich erstaunt und überrascht war, wie schnell ich das Buch zu Ende gelesen hatte. 

Die Kulissen waren sehr detailliert ausgearbeitet, so das in meinem Kopf wirklich großartige Bilder und Orte entstanden. Ich liebe liebe liebe Amy's Traum ! 
Die Übergänge zwischen Traum und Wirklichkeit wirkten sehr harmonisch und die Idee, das jeder Mensch eine eigene, individuell gestaltete Tür zu seiner Traumwelt besitzt, fand ich grandios. 

Die Charaktere sind mit sehr viel Liebe ausgearbeitet. 
Ich mochte Ich-Erzählerin Liv auf Anhieb und bin begeistert von den vielfältigen Charaktereigenschaften eines jeden Protagonisten. Sei es Mia's göttlicher Sarkasmus, Graysons erwachender Beschützerinstinkt oder Jaspers Chaotismus. Einzig Arthur machte auf mich einen sehr unheimlichen Eindruck und bleibt vorerst ein kleines Mysterium. Und Secrecy ? Wer steckt hinter der Bloggerin mit der scharfen Zunge, die über all die Highschool-Vorgänge stets bestens informiert ist ?

Und natürlich gibt es Fragen über Fragen, die uns die Warterei auf Band 2 unerträglich erscheinen lassen werden, ich ahne es schon. ;)

Fazit:

"Silber - Das erste Buch der Träume" ist ein absolut gelungener Auftakt, der nicht nur fantastische Kulissen, Magie und reichlich Spannung, sondern auch eine zuckersüße Liebesgeschichte und wunderbar authentische Protagonisten zu bieten hat. 
Endlich hat es Kerstin Gier geschafft, auch mich als ihre Leserin zu gewinnen ! 











Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen