Donnerstag, 24. Oktober 2013

Rette mich vor dir




- Gebunden -

Autorin: Tahereh Mafi
Verlag: Goldmann

Originaltitel: Unravel me
Erscheinungsdatum: 30. September 2013

Seitenzahl: 416 Seiten
ISBN: 978 - 3442313044
Preis: 16,99€

Hier erhältlich
Der Verlag bei Facebook






Kurzbeschreibung:

> Juliette ist die Flucht gelungen. Sie und Adam sind den Fängen des grausamen Regimes entkommen und haben Zuflucht gefunden im Omega Point, dem geheimen Stützpunkt der Rebellen. Hier gibt es andere wie sie mit übernatürlichen Kräften, und zum ersten Mal fühlt Juliette sich nicht mehr als Ausgestoßene, als Monster. Doch der Fluch ihrer tödlichen Berührung verfolgt sie auch hier - zumal Adam nicht länger völlig immun dagegen ist. Während ihre Liebe zueinander immer unmöglicher scheint, rückt der Krieg mit dem Reestablishment unaufhaltsam näher. Und mit ihm das Wiedersehen mit dem dunklen und geheimnisvollen Warner, hinter dessen scheinbar gefühlloser Fassade sich so viel mehr verbirgt, als es den Anschein hat...<
Quelle: www.randomhouse.de




Meinung:

Das Cover gleicht, natürlich bis auf das Mädchen in diesem wunderschönen fließendem roten Kleid, dem Cover vom Vorgängerband "Ich fürchte mich nicht". Die Idee finde ich sehr schön. Einfach nur den Mittelpunkt zu ändern, den Rest aber so zu belassen. Sehr schön !

Nachdem Juliette und Adam Warners Fängen entkommen sind, schließen sie sich in Omega Point der Widerstandsbewegung gegen das Reestablishment an. Juliette fühlt sich zunächst wie ein Fremdkörper und distanziert sich von den anderen Bewohnern des Stützpunkts, aus Angst jemanden versehentlich zu verletzen. Als sie dann auch noch bemerkt das Adam nicht länger gegen ihre Berührung immun zu sein scheint, stürzt sie in ein emotionales Chaos.
Castle lässt ihr ihren Rückzug allerdings nicht sehr lange durchgehen, denn der Krieg rückt unaufhaltsam näher und Juliette ist eine unersetzbare Waffe für die Widerstandsbewegung....

Tahereh Mafi's Schreibstil ist unbeschreiblich sprachgewaltig und einzigartig. Sie ist eine wahre Wortkünstlerin und hat mich mit ihrem Stil bereits in "Ich fürchte mich nicht" überzeugen können. Es gibt auch hier wieder einige gestrichene Passagen und Wortwiederholungen, die einfach gut zum Gesamtpaket passen und die man vermissen würde, würde die Autorin sie weglassen. Zudem setzt Tahereh Mafi hier auf reichlich Spannung und Überraschungsmomente.

Obwohl es mich hier nicht im Mindesten stört, gibt es natürlich das typische "Mädchen-steht-zwischen-zwei-Jungen-Klischee". Einer ist der Gute, der andere der Böse.
Nur das wir Letzteren plötzlich von einer ganz anderen Seite erleben.

Während ich Warner in Band 1 noch regelrecht gehasst habe, empfinde ich hier fast schon so etwas wie Zuneigung für ihn. Er liebt Juliette abgöttisch und obwohl er ihr in der Vergangenheit so übel mitgespielt hat muss sich auch Juliette bald eingestehen, das sie vielleicht ebenfalls Gefühle für ihn hegt, was sie nur noch mehr verwirrt.

Dies bringt mich auch direkt zu Ich-Erzählerin Juliette, die ihre Schwierigkeiten damit hat, sich in Omega Point einzugewöhnen. Allgegenwärtig ist ihre Angst, jemanden versehentlich zu verletzen oder gar zu töten und als sie erkennt, das selbst Adam nicht mehr völlig immun gegen ihre Berührung ist, zieht sie sich nur noch weiter in sich selbst zurück. Als wäre all das noch nicht schlimm genug, machen ihr auch ihre widerstreitenden Gefühle für Warner sehr zu schaffen. Wie kann sie solch wunderbare Empfindungen für einen Menschen haben, der doch so grausam ist und seine Mitmenschen ohne mit der Wimper zu zucken ins Verderben schicken würde.

Durch all diese Umstände distanziert sie sich von Adam, in erster Linie um ihn zu schützen, der fast schon verzweifelt an ihrer Liebe festhält und bestrebt ist, auf jeden Fall schnell eine Lösung für ihre Probleme zu finden. Er liebt Juliette und wird sie nicht kampflos aufgeben.
Leider macht er sich in diesem Band ein kleines bisschen rar, dafür erleben wir jedoch umso mehr "Warner".

Diese Entwicklung fand ich sehr interessant und ich bin gespannt, wie sich diese Dreiecksgeschichte weiterentwickeln wird und auf welcher Seite die Protagonisten letzten Endes wirklich stehen. Denn es geht natürlich auch immer noch um den Kampf zwischen der Widerstandsbewegung und dem Reestablishment und dieser bringt ungeahnte Wendungen mit sich.

Fazit:

"Rette mich vor Dir" ist aufreibender und intensiver als sein Vorgänger. Die Autorin nimmt den Leser mit ihren Worten gefangen, sorgt für einen stetig ansteigenden Spannungsbogen und ließ mich das ein oder andere Mal den Atem anhalten.
Spannend und sehr emotional erzählt, ist "Rette mich vor Dir" die beste Reihenfortsetzung die ich in diesem Jahr gelesen habe !!!



Weitere Bände dieser Reihe:


Band 1: Ich fürchte mich nicht
Zerstöre mich: E-Book Kurzgeschichte

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen