Donnerstag, 21. November 2013

Hinter der Nacht / Zurück in die Nacht



- E-Book - 


Autorin: Claudia Walter

Erscheinungsdatum: 11. August 2013

Seitenzahl: 390 ( Print-Ausgabe ) / 841 KB
Preis: 9,99€ ( Print-Ausgabe ) / 3,99€ ( E-Book )

Hier erhältlich






Kurzbeschreibung:


> Was ist nur das Besondere an diesem Arik ? Von Anfang an ist Clarissa total eingeschüchtert, aber auch widerwillig fasziniert von ihrem finsteren Mitschüler, der sie gleich am ersten Schultag in ihrer neuen Schule in Schottland fast mit seinem Motorrad umfährt, sie aus unerfindlichen Gründen abgrundtief zu hassen scheint und ihr doch ständig über den Weg läuft. Auch wenn er ihr wie eine Gestalt aus einem Alptraum vorkommt, kann sie sich seiner Anziehungskraft nicht lange entziehen. Und bald wird ihr klar: Er trägt ein dunkles Geheimnis in sich - und es ist keins von der menschlichen Sorte. Als Clarissa versucht, diesem Geheimnis auf die Spur zu kommen, ahnt sie nicht, dass sie sich damit in tödliche Gefahr begibt. Denn sie ist nicht die Einzige, die ein ungewöhnliches Interesse an Arik hat...<

Quelle: www.amazon.de

Meinung:

Clarissa wird von ihrer Mutter und deren neuem Ehemann für ein Schuljahr nach Schottland geschickt. Sie ist alles andere als begeistert. Es wird auch nicht gerade besser, als sie bei ihrer Gastfamilie ankommt und nur Mike antrifft, ihren Gastbruder. Sein Vater befindet sich auf einer "geschäftlichen" Reise und so müssen die beiden jungen Erwachsenen ihren Alltag alleine bewerkstelligen.
Am ersten Schultag begegnet Clarissa Arik, einem geheimnisvollen jungen Mann mit dunklen Augen, der sie aus unerfindlichen Gründen zu verabscheuen scheint.
Immer wieder kreuzen sich die Wege der beiden und irgendwann ist es ihnen schließlich nicht länger möglich sich aus dem Weg zu gehen. Es kommt wie es kommen muss, die beiden entwickeln Gefühle füreinander. Doch sobald sie einen Schritt aufeinander zugemacht haben, scheut Arik wieder zurück, denn er hat ein dunkles Geheimnis und will Clarissa auf keinen Fall in etwas hineinziehen.....

Auch wenn das Cover, nicht so wirklich meinen Geschmack erfüllt, passt es doch perfekt zum Inhalt, denn genau diese Szene, wie sie hier abgebildet ist, findet sich auch in der Geschichte wieder.

Claudia Winter hat mich direkt auf den ersten Seiten gepackt und mich bis zum Ende nicht mehr losgelassen, auch wenn einige Fragen offen blieben und ich an manchen Stellen zugegebenermaßen etwas verwirrt war.
Ihr Schreibstil war angenehm zu lesen und sie ist eine Meisterin darin, mit Synonymen zu spielen, was mir wirklich ausgezeichnet gefallen hat. Die Geschichte wird außerdem abwechselnd aus der Sicht von Clarissa und Arik erzählt, so das man einen guten Einblick in deren Gedankenwelt bekommt und ihre Gefühls-Achterbahn hautnah miterlebt.

Clarissa ist eine sehr authentisch ausgearbeitete Protagonistin, sie ist zunächst sehr schüchtern, fühlt sich von ihrer Mutter im Stich gelassen, doch sie reift im Verlauf der Geschichte und wird zu einer taffen Person, die Mut beweist und um ihre Liebe zu Arik kämpft. Unterstützt wird sie dabei von Mike. Obwohl die beiden einige Anlaufschwierigkeiten hatten, entspinnt sich eine wunderbare, enge Freundschaft. Arik ist ein Eigenbrötler, er ist in seinem Verhalten unberechenbar. Im einen Moment ist er die Freundlichkeit in Person und im nächsten entwickelt er sich schon wieder zum Idioten, das man ihn am liebsten schütteln möchte.  Da man durch den Perspektivenwechsel aber Einblick in seine Gedanken bekommt, versteht man seine Beweggründe etwas besser.

Die Handlung hat mich ebenfalls überzeugt, auch wenn ich mich anfangs immer mal wieder an andere Romane erinnert fühlte. Dieses Gefühl löste sich jedoch stets recht schnell in Luft auf, da die Autorin es versteht, immer wieder überraschende Wendungen einzubauen und Dinge passieren, mit denen man so nicht im entferntesten gerechnet hätte.

Fazit:


"Hinter der Nacht" ist eine wunderbar spannend erzählte Fantasygeschichte, die nicht nur junge Leser in ihren Bann zieht !
















- E-Book - 

Autorin: Claudia Walter
Verlag: Claudia Walter

Erscheinungsdatum: 12. Oktober 2013

Seitenzahl: ca. 233 Seiten / 1132 KB
Preis: 2,99 €

Hier erhältlich





Kurzbeschreibung:

>Wo ist Arik ?
Alles fing so gut an. Clarissa ist total verliebt in Arik, den geheimnisvollen Jungen, der eines Tages plötzlich wie vom Himmel gefallen vor ihr steht und behauptet, dass er sie aus ihrer gemeinsamen Zukunft kennt. Doch ihr Glück ist nur von kurzer Dauer, denn eines Nachts verschwindet Arik spurlos und lässt Clarissa verzweifelt zurück. Gemeinsam mit dem charismatischen Jay begibt sie sich auf die Suche nach ihm, ohne zu ahnen, dass sie damit Arik und ihre Liebe in größte Gefahr bringt....<
Quelle: www.amazon.de


Meinung:

Im ersten Teil nahm die Geschichte gegen Ende eine überraschende Wendung, an die hier nahtlos angeknüpft wird.

Trotzdem beginnt hier etwas Neues und es fällt mir erstaunlich schwer mich einzufinden, obwohl ich beide Bände direkt nacheinander gelesen habe. Ich weiß nicht an was es liegt, aber Band 2 hat mich nicht zu einhundert Prozent überzeugen können.

Claudia Walter gewährt uns zwar tiefere Einblicke in das Wesen der einzelnen Protagonisten, bringt neue Personen ins Spiel, bleibt bei ihrem angenehmen Schreibstil, bringt aber den Lesefluß immer wieder durch unaufgeklärte und mich verwirrende Handlungen ins Stocken. Ich hätte mir hier, vor allem, da es offensichtlich der letzte Band dieser Reihe ist, in manchen Momenten ein paar mehr Erklärungen gewünscht.

Ich möchte gar nicht allzu viel über den Inhalt verraten, weil ich eigentlich nichts vorweg nehmen will.

Gerade nur so viel:

Arik verschwindet und Clarissa verzweifelt.

Das zieht sich eine ganze Weile so hin und man leidet mit ihr, was mir ehrlich gesagt teilweise ein bisschen aufs Gemüt drückt. :(

Es gelingt Claudia Winter auch hier immer wieder mich mit unvorhergesehenen Wendungen zu überraschen, leider reicht es dieses Mal aber nicht für die volle Punktzahl.

Fazit:

Eine gelungene Fortsetzung, die an manchen Stellen leider für Verwirrung sorgt und die mich am Ende zwar glücklich, aber nicht vollkommen zufrieden zurücklässt.









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen