Samstag, 30. November 2013

Street Art Love



- Broschiert - 


Autorin: Katrin Bongard
Verlag: PINK

Erscheinungsdatum: 1. November 2013

ISBN-13: 978 - 3864300219
Seitenzahl: 186 Seiten
Preis: 9,99€

Auch als E-Book erhältlich
Hier bestellbar



Kurzbeschreibung:

> Sophie liebt es, zu zeichnen. Eines Tages kommt der coole Charly in den Kunst-LK. Er ist frech, intelligent und widerspricht den Kunstlehrern ununterbrochen. Sophie ist empört. Sind seine seltsamen Monster-Zeichnungen überhaupt Kunst ? Und stimmt das Gerücht, dass er nachts in der Stadt sprayt ? Kurzerhand beschließt Sophie, den Neuen zu hassen. Aber schon bald ist sie von seinem wilden Lebenswandel, seinem Drang nach Freiheit und seiner Art der Kunst fasziniert. Als sie Charly eines Nachts zu einer Sprayaktion begleitet, sind seine Lippen plötzlich auf ihren...<
Quelle: www.amazon.de


Meinung:

Es ist wie immer, wenn man eines von Katrin Bongards Büchern liest: Wenn man erst einmal begonnen hat, dann hört man einfach nicht mehr auf.
Sie besitzt diese unglaubliche Gabe, ihre Leser mit ihrem wunderbaren Schreibstil zu fesseln.

Charly ist der Neue an der Schule und findet, nicht zuletzt durch seine lockere Art, schnell Anschluss. Nur Sophie steht ihm skeptisch gegenüber und lässt ihn ihre Abneigung spüren. Besser wird es erst, nachdem die beiden gemeinsam mit ihrer Kunst AG einen Ausflug ins Museum machen und schließlich zusammen an einem Referat arbeiten sollen. Erst dabei fällt Sophie auf, das Charly nicht nur gut aussieht, sondern auch das er eigentlich ganz nett und intelligent ist und obendrein noch eine ordentliche Portion künstlerisches Talent besitzt. Auch wenn sich dieses Talent eher auf das nächtliche Besprayen von Wänden bezieht.

Obwohl ihre Protagonisten sehr authentisch wirken, sind sie manchmal recht schwer zu durchschauen. So gibt mir Charly's kühles Verhalten Sophie gegenüber einige Rätsel auf. Andersherum ist es allerdings genauso. Ich konnte nicht nachvollziehen, warum sich Sophie am Anfang so feindselig verhält, wo Charly doch eigentlich einen recht sympathischen und aufgeschlossenen Eindruck erweckt. Einer meiner liebsten Charaktere ist Max, Sophies kleiner und knuffiger Bruder, auf den sie sehr oft aufpassen muss, da die Eltern viel arbeiten. Die beiden haben eine enge Bindung, auch wenn Sophie gerne mehr Zeit für sich hätte.

Inhaltlich befasst sich das Buch mit "typischen" Teenagerthemen, wie der ersten Liebe und der damit einhergehenden Probleme, unerschütterlichen Freundschaften, das erste Aufbegehren und Rebellieren gegen die Eltern, aber auch mit einer Art Kunst, mit der ich bisher eher wenig in Berührung gekommen bin.

Durch Katrins Bücher nehme ich immer wieder neue Dinge mit, die ich mir dringend ansehen muss, wenn ich das nächste Mal nach Berlin komme. Bei Street Art Love sind das die Bilder des Street-Art Künstlers Bansky.

Trotz sehr vieler positiver Punkte, muss ich leider sagen, das es für mich das bisher schwächste Buch aus Katrin Bongards Feder war.
Dies lag allerdings weder am Inhalt noch am Stil der Autorin, sondern an meinem persönlichen Geschmack. Ich denke jedoch das junge Leser/innen im Alter von 12 bis 16 Jahren hier voll auf ihre Kosten kommen !!!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen