Freitag, 20. Dezember 2013

Echtzeit



- E-Book -

Autorin: Sarah Reitz

Erscheinungsdatum: 19.Dezember 2013
Größe / Seitenzahl: 339 KB / 173 Seiten

Preis: 0,99€

Hier erhältlich

Genre: New Adult
enthält erotische Szenen




Kurzbeschreibung:

> Wie viel Zeit braucht die große Liebe ?
Es ist ein Naturgesetz. Nina liebt Tom. Tom liebt Nina. Das Leben trennt sie - nicht nur einmal. Doch das Schicksal führt sie unermüdlich wieder zusammen, bis sie die Wahrheit erkennen. Und sie bereit sind, sich aufrichtig zu lieben. <
Quelle: www.amazon.de


Als sie sich zum ersten Mal begegnen ist Nina gerade mal zehn und das erste das sie von Tom überhaupt wahrnimmt, ist der riesige Gitarrenkoffer, der ihr aus Versehen, ins Gesicht knallt und sie vom Fahrrad wirft.

7 Jahre später begegnen sich die beiden auf einem Festival am Nürburgring wieder und verlieben sich.

Immer wieder kreuzen und trennen sich ihre Wege schon nach ganz kurzer Zeit.
Eines Tages geht Nina ins Ausland und macht Karriere in der Musikszene, während Sänger Tom gemeinsam mit einem Kumpel ein Tonstudio in Berlin eröffnet. Obwohl sie sich lange nicht sehen, vergessen sie einander niemals. Ihre Liebe zueinander ist allgegenwärtig, auch wenn beide erst eine Weile brauchen, um zu begreifen, das sie ohne einander nicht leben können...


Meinung:

Ich muss gestehen, das ich vermutlich nicht auf das Buch aufmerksam geworden wäre, wenn nicht zufällig eine Bloggerkolleggin den Aufruf der Autorin, die nach Rezensenten für ihr Werk suchte, bei Facebook geteilt hätte. Das erste das mir direkt ins Auge stach war das Cover, das ganz schlicht eine junge Frau mit ihrer Gitarre zeigt. Das hat mir schon gereicht, denn ich finde es einfach nur wunderschön. Außerdem gab es einen kurzen Auszug aus dem ersten Kapitel des Buches und dieser Auszug sprach mich so an, das ich meine guten Vorsätze, für dieses Jahr keine Rezensionsexemplare mehr zu lesen, direkt über Bord warf und die Autorin kontaktierte.

Als ich das E-Book dann wenige Stunden später auf meinem Kindle hatte, habe ich direkt begonnen und erst aufgehört, als ich es fertig gelesen hatte.
Was soll ich sagen: Ich bin restlos begeistert. Das ist genau die Geschichte nach der ich mich seit einer Weile verzehrt habe.
Sarah Reitz erzählt die Liebesgeschichte zweier junger Menschen, deren Wege sich immer wieder kreuzen, sich aber auch genauso schnell wieder trennen. Und doch kommen sie nie voneinander los, da existiert etwas zwischen ihnen, das größer ist als alles andere. Doch es dauert lange, bis sich beide endlich eingestehen, das sie ohne den anderen nicht leben können.

Sarah Reitz schickt ihre Leser auf eine emotionale Achterbahnfahrt die ihresgleichen sucht.
Ihre Worte sind eindringlich, aber schnörkellos und wenn mich im einen Moment noch ein freudiges Kribbeln durchfuhr, musste ich ein paar Seiten weiter schon wieder Tränchen wegzwinkern. Denn Nina und Tom erleben wirklich alle krassen Höhen und Tiefen, die die Liebe so mit sich bringt.

Die Autorin versteht ihr Handwerk und von Romantik über prickelnde Erotik, bis hin zu Tragik bietet diese, mit 173 Seiten doch recht kurze, aber intensive Geschichte alles was ein anständiger Liebesroman braucht.
Was sich außerdem wie ein roter Faden durch die Geschichte zieht, ist die Musik, die beide Protagonisten miteinander verbindet, die Handlung unterstreicht und mich oft an meine eigene Jugend erinnert. Ganz prägnant ist hierbei der Song "Ohne Dich" von Selig, den ich abgöttisch liebe !

Die Protagonisten sind absolut authentisch und könnten aus meinem eigenen Freundeskreis stammen. Vielleicht mochte ich genau deshalb alle Charaktere auf Anhieb.

Tom wirkt nach außen wie der typische Rocker: Musiker, lange Haare, etc. Doch in ihm schlummert ein ganz weicher Kern. Er hält an der Liebe zu Nina fest, trägt sie auf Händen, auch wenn das oft bedeutet, das sein Herz einige harte Schläge einstecken muss, denn die Beziehung der beiden ist echt kompliziert und Nina, die vom quirligen Mädchen zu einer jungen Vollblutmusikerin wird, die ihre Gefühle hinten anstellt um Karriere zu machen, stößt ihn immer wieder vor den Kopf und gefährdet mit ihrer vermeintlichen Selbstsucht nicht nur die Magie und Besonderheit der Beziehung.

Ich könnte mich hier stundenlang festschreiben, aber ich habe nicht das Gefühl, das ich der Geschichte mit meinen Worten wirklich gerecht werden kann. Deshalb belasse ich es dabei und sage schlicht und einfach: LEST ES !!!

Fazit:

Dieser Roman ist wie ein wunderbares kribbelndes Gefühl, das man nicht beschreiben kann. Ein absoluter Geheimtipp für Fans prickelnder Erotik, romantischer Momente und einem Hauch von Tragik.
Kurzum: Wer Bücher wie Beautiful Disaster oder Rush of Love mochte, wird "ECHTZEIT" nur so verschlingen !





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen