Freitag, 10. Januar 2014

Du.Wirst.Vergessen

 

- Broschur - 

Autorin: Suzanne Young
Verlag: Blanvalet

Originaltitel: The program
Erscheinungsdatum: 19. August 2013

Seitenzahl: 448 Seiten
ISBN-13: 978 - 3442269211
Preis: 14,00 €

Hier erhältlich





Kurzbeschreibung:


> Nur das "Programm" kann der grassierenden Selbstmord-Epidemie unter Jugendlichen noch Einhalt gebieten. Für besorgte Eltern bedeutet es Hoffnung, für die Jugendlichen das Ende. Denn jeder, der zurückkehrt, ist ohne Erinnerung - und ohne Emotionen. Niemals würde Sloane es wagen, öffentlich Gefühle zu zeigen. Nur bei ihrem Freund James kann sie sie selbst sein. Seine Liebe ist ihre einzige Stütze in einer gefühlskalten Welt. Aber dann bricht James plötzlich zusammen ! Als das "Programm" ihn holt, weiß Sloane, dass nichts mehr so sein wird, wie es war. Sie muss um James' Liebe kämpfen - und um ihrer beider Erinnerungen...
Quelle:www.randomhouse.de


 

Meinung:

"Du.Wirst.Vergessen" handelt von der 17-jährigen Sloane, die in einem Teil Amerikas lebt, in dem es zur Mode geworden ist, Jugendliche die sich emotional auffällig verhalten in "das Programm" zu stecken. Dort werden ihnen "verdorbene Erinnerungen" genommen, die bei Nichtbehandlung zu Selbstmord oder Depressionen führen könnten.

Sloane war immer der Meinung, sie hätte das innere Gefühlschaos, in das sie nach dem Selbstmord ihres Bruders gestürzt ist, im Griff und man würde ihr nicht anmerken wie sehr sie leidet. Doch als in ihrem Freundeskreis ein weiteres Unglück geschieht und sich ihr Freund James, den sie über alles liebt, zurückzieht und schließlich von den Betreuern ins Programm gebracht wird, kann auch Sloane ihre Gefühle nicht mehr in Zaum halten und landet nur wenige Wochen später selbst in einer der ominösen Einrichtungen des Programms.
Doch sie gibt nicht auf und versucht sich zu erinnern. Dabei bekommt sie Hilfe von ihrem Mitpatienten Michael Realm, der sie unter seine Fittiche nimmt und sie vor aufdringlichen Betreuern schützt. Die beiden werden Freunde, doch Michael scheint ein Geheimnis zu haben, welches nicht nur ihn, sondern auch Sloane in ernsthafte Schwierigkeiten bringen könnte....

Da ich die Bücher die ich als Nächstes lese, oft nach dem Cover auswähle, lag "Du.Wirst.Vergessen" eine ganze Weile auf meinem SuB, bevor ich mich jetzt doch rangetraut habe, denn das Cover spricht mich persönlich, optisch leider überhaupt nicht an. Die junge Frau auf dem Cover guckt mir zu böse, ihre Gesichtszüge wirken sehr kantig und man weiß nicht so recht: Ist das nun ein Foto oder ist es eine Zeichnung. Fakt: Es ist einfach nicht mein Ding.

Macht aber nichts, denn die Geschichte reißt es dafür umso mehr heraus.

In "Du.Wirst.Vergessen" schafft Autorin Suzanne Young eine hervorragende jugendliche dystopische Liebesgeschichte mit leichtem Thrill, die dem Leser unter die Haut geht. Ihr Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen. Mit steigenden Spannungsbögen an den richtigen Stellen, fesselt sie ihre Leser und sorgt sowohl für Gänsehaut, als auch für sehr intensive kribbelnde Momente.

Ihre Protagonisten wirken authentisch. Jugendliche Rebellen, die keine Lust haben, sich von einem System kontrollieren zu lassen, aber nicht die Kraft sich ernsthaft zu wehren. Denn "das Programm" ist stärker. Doch vor allem Sloane, die hier ihre Geschichte in der Ich-Form erzählt, kämpft dagegen an und ist überzeugt, das sie es schaffen kann, ihre Erinnerungen zurückzuholen. Auch wenn sie in manch einer Situation am Boden zerstört erscheint, richtet sie sich doch immer wieder auf und ist bereit zu kämpfen. 

Michael Realm, der für Sloane während ihrer Zeit im Programm zu einem wichtigen Vertrauten wird, scheint eine größere Rolle zu spielen, als es zunächst den Anschein hat. Ihn umgibt ein Geheimnis, das hier nur häppchenweise ans Tageslicht kommt und dafür sorgt das man ihn schlecht einschätzen kann. 

Was mich an der Geschichte am meisten erschreckt hat, ist die Tatsache, das Protagonistin Sloane, nach dem Programm auf ihre "alten" Freunde trifft und keine Ahnung hat, wer sie sind. 
Sie sind völlig Fremde füreinander und mir treibt dieses Wissen beim Lesen einen Kloß in den Hals und Tränen in die Augen.

Die Vorstellung das jemand dir deine Erinnerungen nimmt, sowohl gute wie schlechte, ist schon ganz schön gruselig.

Leider nicht ersichtlich, auch wenn man sich die Gründe sicher denken kann, ist, warum das Programm überhaupt erschaffen wurde. Dies wird zwar angedeutet und der Leser kann sich alles selbst wunderbar zusammenpuzzeln, aber ich finde es sehr schade, das man auf die Aufklärung verzichtet hat.

Das Ende lässt mich leicht verwirrt und mit tausend offenen Fragen und dem dringenden Wunsch nach mehr zurück, denn die Geschichte ist hier keineswegs zu Ende erzählt, sondern vermittelt das Gefühl, das es jetzt erst so richtig losgeht. Ich gehe davon aus, das wir uns auf eine Fortsetzung freuen dürfen.

Fazit:

Mit "Du.Wirst.Vergessen" gelingt Autorin Suzanne Young eine einmalige Mischung aus Dystopie, Liebesgeschichte und Thriller. Durch ihren flüssigen Schreibstil, ihre authentischen Charaktere und das erschreckende Thema der Handlung konnte sie mich komplett für sich einnehmen.




Kommentare:

  1. Hi,
    sehr schöne Rezi,
    das Cover würde mich jetzt auch nicht ansprechen aber der Inhalt klingt echt gut und interssant :)
    Das Buch muss ich definitiv auch irgendwann lesen.

    LG ♥

    AntwortenLöschen
  2. Mir hat Du.wirst.vergessen. auch richtig gut gefallen :)

    AntwortenLöschen