Dienstag, 27. Mai 2014

[Rezension] Das Meer der Seelen

Nur eine Liebe



- Klappenbroschur -

Autorin: Jodi Meadows
Verlag: Goldmann
Der Verlag bei Facebook

Originaltitel: Asunder. The Newsoul Trilogy, Book 2
Erscheinungsdatum: 17. März 2014

ISBN-13: 978 - 3442476022
Seitenzahl: 384 Seiten
Reihe: ja

Preis: 12,99€

Hier erhältlich



> Sie ist das Mädchen ohne Seele, ausgestoßen und allein. Bis sie auf Sam trifft und die Liebe findet
Ana ist eine Außenseiterin und das nur, weil sie eine neue Seele besitzt. In einer Welt, in der jeder wiedergeboren wird, ist das ein Zeichen von Unheil. Und tatsächlich sterben seit Anas Ankunft immer mehr Menschen, ohne wiedergeboren zu werden. Die Angst ist groß, dass irgendwann alle unwiederbringlich ausgelöscht sein werden. Als sich immer mehr gegen Ana wenden, steht nur noch Sam zu ihr. Doch Ana muss endlich herausfinden, warum sie so außergewöhnlich ist, damit sie ihren Platz in Heart finden kann … <
Quelle: www.randomhouse.de

Das Cover unterscheidet sich nur farblich vom Vorgänger, was mir sehr gut gefällt, ich bin schon sehr gespannt wie die Trilogie aussieht, wenn sie vollständig nebeneinander im Regal steht.

"Nur eine Liebe" ist der mittlere Teil der Trilogie um Ana und Sam. Wer den ersten Band noch nicht kennt, sollte sich diesem zuerst widmen, da sich die Reihe aufeinander aufbaut und die Bände nahtlos ineinander übergehen. Selbst für mich war es schwer, da ich den ersten Band vor über einem Jahr gelesen habe, wieder in die Geschichte reinzukommen, sich an Personen und Gegebenheiten zu erinnern. Ich habe circa einhundert Seiten gebraucht bis alles wieder mehr oder weniger Sinn machte und "da" war.

Detailliert auf die Handlung einzugehen fällt mir hier gerade sehr schwer, da ich einfach nichts vorweg nehmen und Spoiler ausschließen möchte, deshalb versuche ich das Ganze einfach nur grob zu schildern.

Ana ist eine Neuseele und die erste ihrer Art. Das sie in Heart nicht bei allen Menschen willkommen ist, weiß sie längst. Zu tief sitzt die Angst in den Herzen der Bewohner, die seit 5000 Jahren immer wiedergeboren werden. Die Angst davor nach dem Tod nicht wiedergeboren, sondern durch eine Neuseele ersetzt zu werden ist riesengroß und Ana ist das perfekte Opfer um all den Frust abzulassen. Als eine Neuseele das Licht der Welt erblickt, spitzt sich die Lage in der Stadt für Ana und auch für Säugling Anid zu. Auf den Straßen zeigen die Menschen auf sie, bewerfen sie mit Steinen und Ana ist hilflos, aber auch bestrebt sich für sich selbst und all die noch kommenden Neuseelen einzusetzen. Dies gestaltet sich natürlich viel schwieriger als gedacht und so ist Ana auf die Hilfe ihrer wenigen Freunde angewiesen.

Aus dem zarten, ätherischen Mädchen, das Ana in Band 1 noch war, wird eine starke junge Frau, die bereit ist für die Rechte aller Neuseelen zu kämpfen und dem Rätsel um die Wiedergeburt nachzugehen.

Sam kam mir hier ein bisschen zu kurz. Zwar finden wir ihn stets an Anas Seite, aber auf mich wirkt er hier eher wie ein hübsches Beiwerk, das nicht viel zu sagen hat. Und genau das tut er auch nicht. Dabei gibt es immer wieder Andeutungen auf seine gemeinsame Vergangenheit mit diversen Nebencharakteren, über die ich gerne noch etwas mehr erfahren hätte.
 
Wie schon in "Nur eine Liebe" fesselt mich Jodi Meadows hier nicht nur mit ihrem wunderbar ausdrucksstarken Schreibstil, sondern auch mit ihren bilderreichen Beschreibungen der Charaktere, der Umgebung und der fantastischen Wesen. Sie schafft einen relativ beständigen Spannungsbogen, der immer mal wieder abflacht um Raum für zwischenmenschliche Konflikte und emotionale Szenen zu schaffen.

In der Gesamtheit ist "Nur eine Liebe" eine wirklich tolle Fortsetzung, auch wenn mir hier die explosive Spannung fehlte und Ana sich für meinen Geschmack ein bisschen zu viel im Kreis dreht. Einen großen Pluspunkt gibt es für das dramatische Ende, das mich irgendwie mit einem Kloß im Hals zurücklässt.

 
"Nur eine Liebe" ist eine gelungene Fortsetzung der Geschichte um Ana und Sam, die im Gegensatz zu seinem Vorgänger jedoch einige kleine Schwächen aufweist. Nichtsdestotrotz hat mich Jodi Meadows einmal mehr mit ihrem anschaulichen Schreibstil und der Entwicklung ihrer Charaktere schwer beeindruckt und dafür gesorgt das ich dem Abschluß der Reihe, der im August 2014 erscheint, entgegenfiebere.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen