Mittwoch, 14. Mai 2014

[Rezension] Night School 4

Um der Hoffnung willen




- Gebunden - 

Autorin: C.J. Daugherty
Verlag: Oetinger

Originaltitel: Night School: Resistance
Erscheinungsdatum: 15. Mai 2014

ISBN-13: 978 - 3789133367
Seitenzahl: 416 Seiten
Reihe: ja

Preis: 18,95€

Hier erhältlich




> Cimmeria befindet sich im Ausnahmezustand. Hilflos müssen Allie und ihre Freunde mit ansehen, wie die Machtkämpfe zwischen den rivalisierenden Gruppen das Internat zunehmend spalten. In der Gefahr wird Allies Liebe zu Sylvain inniger. Doch um sein Leben zu schützen, muss sie sich von ihm trennen. Verzweifelt konzentriert Allie sich nun ganz auf das Training für die Night School. Bis ein Attentat mit tödlichem Ausgang ihre Welt bis in ihre Grundfeste erschüttert...Band 4 der großartigen Thrillerserie. Allie und das Geheimnis der Night School - Liebe, Leidenschaft und Gefahr ! <
Quelle: www.oetinger.de


Das Cover reiht sich wunderbar in die Riege der Night School Bände im Regal ein. Die Idee das Cover für jeden Band nur farblich zu ändern und bei jedem Band ein anderes kleines Symbol zu verwenden finde ich immer noch total gut.

Vorweg wollte ich eben nochmal was im Bezug auf die komplette Night School Reihe loswerden:
Gerade im Bereich Jugendbuch sind die Reihen in den letzten Jahren ja förmlich aus dem Boden geschossen. Bei den meisten, die ich gelesen habe, und das waren schon eine ganze Menge, schwankte meine Begeisterung immer so zwischen Okay bis Ziemlich genial. Nur den wenigsten Reihen hab ich mit Haut und Haar entgegen gefiebert. Die Night School hat dies jedoch geschafft, sie ist eine von diesen Reihen, bei denen ich mich tatsächlich vor den Laden setzen würde, wenn es denn ein Mitternachts-Opening geben würde. Und das obwohl die Night School ohne Zauberer, Vampire und Co. auskommt, sondern einfach mal im Hier und Jetzt spielt.

Jetzt aber zum Wesentlichen :) Ich versuche hier nicht auf den Inhalt einzugehen, denn da "Um der Hoffnung willen" auf die drei Vorgängerbände aufbaut, würde ich zwangsläufig spoilern und das will ich auf jeden Fall verhindern.

Allie muss sich auch im vierten Night School Band einmal mehr beweisen. Um ihre Freunde und die Night School vor Nathaniel und seiner aufkeimenden Macht zu schützen, muss sie einen Entschluss fassen, der weder ihren Freunden noch der Schulleiterin gefällt. Aber Allie sieht keine andere Möglichkeit, denn Cimmeria beherbergt alles was sie liebt und sie wird einen Teufel tun und all dies in Gefahr bringen.
Sie trainiert härter und kämpft stärker als jemals zuvor. Sie verbündet sich mit ihrer Großmutter und ist fest entschlossen Nathaniel das Handwerk zu legen. 

In diesem Band erleben wir nicht nur eine taffe Allie, sondern auch eine einsame, nachdenkliche und konfuse. Sie fühlt sich oft allein und zweifelt an sich selbst, und auch in Sachen Liebe fühlt sie sich etwas hilflos und überfordert. Sie ist sich ihrer Gefühle für Sylvain einfach nicht sicher und nachdem er ihr seine Liebe gesteht, fühlt sie sich zunehmend schlechter, weil sie nicht weiß wie sie ihm sagen soll, das sie diese Liebe nicht so erwidert wie er es verdienen würde. Dann sind da auch immer noch ihre widerstreitenden Gefühle für Carter, doch der hat ihr deutlich zu verstehen gegeben, das er sie nicht mehr liebt. Aber warum sieht er sie seit ihrer Rückkehr nach Cimmeria immer wieder so eindringlich an ? 
Puuuuh, so viele Irrungen und Wirrungen. Man begleitet Allie auf einer wirklich rasanten Fahrt auf der Gefühlsachterbahn, die uns durch diverse Hoch's und Tief's jagt. 

C.J. Daugherty versteht es ihre Leser zu begeistern, ihr Schreibstil ist wie gewohnt flüssig, ihre Protagonisten sind großartig ausgearbeitet. Meine heimliche Favoritin unter all den Charakteren ist, wie schon in Band 3, Zoe ! Ich liebe ihren genialen Humor und ihr perfektes Timing, mit genau diesem immer wieder in heikle Situationen zu platzen und diese für den Leser etwas aufzulockern. Herrlich, herrlich, herrlich. Wäre sie real, ich würde sie gerne adoptieren :)

Im Fokus stehen hier diesmal zwei Dinge: die Zusammenarbeit von Allie und ihrer Großmutter Lucinda, die beide bestrebt sind die Schule zu retten und vor Nathaniel zu beschützen, und die Dreiecksgeschichte die sich zwischen Allie, Carter und Sylvain abspielt. Beide Handlungsstränge sind sensationell ausgearbeitet, fesselnd und emotional, aber nachvollziehbar, verwoben mit diversen kleinen Nebensträngen, die uns beispielsweise endlich eröffnen wer genau die Schule verraten hat.

Nachdem mich der Vorgängerband etwas enttäuscht zurückgelassen hat, haut mich "Um der Hoffnung willen" total um. Dieser Band bietet reichlich Spannung, Nervenkitzel und Action. Einzig der Cliffhanger am Ende veranlasst mich schon fast dazu in mein Lesekissen zu beißen. Das kann C.J. Daugherty doch nicht machen. Wie sollen wir denn nun die Zeit bis zum nächsten Band überstehen, mit so einem Ende.

Von mir gibt es auf jeden Fall eine ganz klare Leseempfehlung, für die komplette Reihe versteht sich !!! 

C.J Daugherty hat sich mit dem vierten Band ihrer Night School selbst übertroffen. Fesselnd, spannend, emotional ! Von mir gibt's die volle Punktzahl, auch wenn das Ende wirklich verdammt mies war ;) 


1 Kommentar:

  1. Teil 1 liegt bei mir noch ungelesen auf dem Sub - Schande über mein Haupt ! Ich glaube ich sollte mich wirklich mal an die Reihe machen :D

    Liebe grüße :)

    AntwortenLöschen