Montag, 7. Juli 2014

[Montagsfrage]

Alle Informationen zur Montagsfrage findet ihr hier: http://libromanie.de/



GIBT ES EIN BUCH, DAS IHR UNTRENNBAR MIT EINER BESTIMMTEN PERSON VERBINDET ?

*uff* Im ersten Moment hab ich gedacht: Nö !
Aber wenn ich ehrlich bin, dann gibt es da einige Bücher die ich untrennbar mit bestimmten Menschen verbinde.

Zum einen ist das einer meiner jüngeren Brüder, an den ich wohl auf ewig denken werde, wenn irgendwo Ottfried Preußlers "Die kleine Hexe" meinen Weg kreuzt. Ich hab sie gelesen, er hat es gehört und zwar immer wieder...und wieder...und wieder :) Nichtsdestotrotz mag ich die Geschichte heute noch total gerne.

Ein weiteres Buch, bzw. eine Reihe, die ich ohne fremdes Einwirken wohl nicht oder wesentlich später gelesen hätte: HARRY POTTER :)
Ich hatte mich zum Zeitpunkt des großen Hypes  ( die ersten vier Bände waren bereits erschienen ) vehement gewehrt ein "Kinderbuch" zu lesen. Die Freundin meines Stiefvaters hat es mir aber dennoch aufs Auge gedrückt und als mir während eines Kuraufenthalts der Lesestoff ausging, hab ich den ersten Band innerhalb weniger Stunden verschlungen und war ab diesem Zeitpunkt Harryfiziert.

Mir würden sicher noch einige andere Bücher einfallen, wie etwa "Die Tribute von Panem" die ich mit meiner Nichte in Verbindung bringe oder "Der kleine Prinz" bei dem ich immer an eine liebe Schulfreundin denken muss :)

Habt ihr auch Bücher, die ihr mit bestimmten Personen verbindet ? Ich bin gespannt auf Eure Antworten. Habt alle einen schönen Montag und einen guten Start in die neue Woche !



Kommentare:

  1. Harry Potter!!! Eines der Bücher verbinde ich zwar nicht mit einer bestimmten Person aber mit einer Geschichte!
    Und zwar bin ich mit meinen Eltern in Urlaub gefahren an dem Tag an dem Harry Potter 6 erschien. Ich war die ganze Autofahrt über so nervig, dass meine Eltern mit mir in irggendeinem bayrischen Kuhkaff anhalten mussten um den nächsten Buchladen zu suchen und mir das Buch zu kaufen, weil ich nicht eher Ruhe gegebne hätte...
    Erinnerungen sind schon was besonderes...
    LG Anja aka iceslez von Librovision

    AntwortenLöschen
  2. Als ich in den 70er Jahren „Ein Kleid von Dior“ gelesen habe, war ich der festen Überzeugung, dass in einer Verfilmung nur Inge Meysel die Hauptrolle spielen könnte. Die Rolle der Protagonistin Mrs. Harris war ihr „wie auf den Leib geschrieben“. Im Jahr 1982 wurde der Roman dann tatsächlich mit Inge Meysel in der Hauptrolle verfilmt.

    AntwortenLöschen