Montag, 14. Juli 2014

[Rezension] Die Liebe von Callie & Kayden



- Broschiert -

Verlag: Heyne

Originaltitel: The Redemption of Callie & Kayden, Book 2
Erscheinungsdatum: 12. Mai 2014

ISBN-13: 978 - 3453534575
Seitenzahl: 400 Seiten
Reihe: ja

Preis: 8,99€

Hier erhältlich




> Kayden ist wieder an seinen dunklen Ort zurückgekehrt. Niemand wird ihm glauben, wenn er die Wahrheit sagt. Callie spürt, wie er sich von ihr entfernt. Sie weiß, dass sie ihm nur helfen kann, wenn sie sich ihrer größten Angst stellt und ihr Geheimnis offenbart. Der Gedanke, das Schweigen zu brechen, qäult sie - doch nicht so sehr wie die Vorstellung, Kayden für immer zu verlieren. Callie weiß, dass die Zeit reif ist für einen Neubeginn ohne den Ballast der Vergangenheit. Aber kann sie auch Kayden davon überzeugen? <
Callie liebt Kayden und Kayden liebt Callie.
Eigentlich könnte alles so schön sein, wenn die beiden nicht immer wieder mit den Dämonen ihrer Vergangenheit konfrontiert würden.

Nach einem heftigen Streit mit seinem Vater stürzt Kayden in eine tiefe Krise. In ein dunkles Loch, aus dem ihn selbst Callie nicht wirklich hervorlocken kann. Er schottet sich ab und stößt sie immer wieder von sich. Doch Callie kämpft um ihre Liebe, auch wenn das bedeutet, das sie selbst endlich über ihren Schatten springen und über ihre Vergangenheit sprechen muss....

"Die Liebe von Callie & Kayden" ist der zweite Band in der Reihe um die beiden gleichnamigen jungen Protagonisten, die seit ihrer frühesten Kindheit/Jugend mit einer Menge Probleme zu kämpfen haben. Da dieser Teil nahtlos an den ersten anknüpft wäre es von Vorteil diesen zuerst zu lesen, falls nicht schon geschehen. 

Nachdem mich "Die Sache mit Callie & Kayden" absolut begeistern konnte und in meinem persönlichen Jessica Sorensen-Ranking ganz nach oben gewandert ist, war ich sehr sehr skeptisch ob sich die Autorin noch einmal selbst übertrumpfen kann. Und was soll ich sagen: Sie kann !!! 

Auch dieses Mal erzählt sie wieder aus beiden Perspektiven und tut dies gewohnt flüssig und mitreißend. Der Plot besteht aus einer Mischung düsterer, ernster Themen, die Jessica Sorensen mit sehr viel Einfühlungsmögen an den Leser heranträgt ohne ihn damit zu erdrücken. 

Man kann sich unglaublich gut in die Gedanken und Gefühle der Protagonisten hineinversetzen und hat desöfteren das Bedürfnis sie in den Arm nehmen und trösten zu wollen. Die beiden, und auch Nebenfiguren wie Seth und Luke, wachsen einem nicht nur ans Herz, sondern sie wachsen vor allem über sich hinaus. Werden reifer und sind, auch wenn es eine Menge Überwindung kostet, bereit sich ihrer Probleme zu stellen. 

Besonders überrascht war ich von Callie, die ich als schüchternes und beinahe verängstigtes Mädchen kennengelernt habe und die in diesem Teil kämpft wie eine Löwin. Sie setzt sich nicht nur gegen das Verbot ihrer Mutter, sich von Kayden, Seth und Luke fernzuhalten, durch, sondern sie schafft es, wenn auch zögerlich, ihr jahrelanges Schweigen zu brechen und sich professionelle Hilfe zu suchen.
Damit auch Kayden sich seinen Problemen stellt, schließt sie eine Art Pakt mit ihm und schafft es mit viel Liebe und Geduld, ihn Stück für Stück zurück ins Leben zu holen. Stets an ihrer Seite die wohl beiden besten Freunde die man sich für zwei Menschen mit solchen Problemen nur wünschen kann: 
Seth und Luke ( die hoffentlich beide noch ihren eigenen Roman bekommen ).  

An dieser Stelle bleibt mir eigentlich nicht mehr zu sagen, als:  

Für mich ist die Reihe um Callie & Kayden auf jedenfall eine der lesenwertesten New-Adult-Reihen 2014.



Wer hier auf eine leichte unterhaltsame Lektüre hofft, der wird vielleicht etwas enttäuscht werden, denn auch wenn die Autorin ihren großartigen, authentischen Figuren an den richtigen Stellen so etwas wie jugendliche Unbeschwertheit einhaucht, setzt sie ihr Augenmerk doch eher auf nachdenklich stimmende und emotionale Entwicklungen und Handlungen. Wer nicht abgeneigt ist, sich auf eine tiefschürfende, gefühlvolle Lovestory ohne jeglichen Kitsch einzulassen, der wird hier voll und ganz auf seine Kosten kommen.

Mich konnte "Die Liebe von Callie & Kayden", genauso wie schon sein Vorgänger, absolut begeistern. 



1 Kommentar:

  1. Ich finde die beiden Bücher auch einfach toll. Eine super Rezi. Lg Petra
    www.papierundtintenwelten.blogspot.de

    AntwortenLöschen