Donnerstag, 17. Juli 2014

[Rezension] Plötzlich Dämon



- Taschenbuch -

Autorin: Monica Davis
Verlag: Baumhaus

Erscheinungsdatum: 15. April 2014

ISBN-13: 978 - 3843210737
Seitenzahl: 381 Seiten

Preis: 9,99€

Hier erhältlich



> Daniels Welt steht kopf. Als reichte es nicht, dass er sich als unscheinbarster Außenseiter der Highschool in seine attraktive Klassenkameradin Vanessa verliebt hat. Nein, jetzt wird er auch noch von Marla verfolgt, einer Dämonin, die behauptet, er sei ein Halbdämon und dazu bestimmt,  Herrscher der Unterwelt zu werden.
Als Vanessa deswegen in Gefahr gerät, muss Daniel sich entscheiden – Liebe oder Macht? <
Quelle: www.luebbe.de


Diesmal war es nicht das Cover das mich zuerst ansprach, sondern der Klappentext. In der Regel ist das bei mir immer anders herum, aber hier muss ich sagen, das mir das Cover, und da bin ich ganz ehrlich, von der Gestaltung her einfach mal gar nicht gefällt. Die Farbwahl ist toll, der Rest ist nicht mein Ding. Ich finde es schade, das man sich hier mit dem Design nicht an den eBooks orientiert hat, denn die sehen wirklich wunderschön aus. Aber nun gut, ist halt so und im Endeffekt zählt ja auch nur der Inhalt.

"Plötzlich Dämon" stammt aus der Feder der Autorin Monica Davis, die unter anderem auch unter dem Pseudonym Inka Loreen Minden erotische Literatur schreibt und mir im Vorfeld ein Begriff war, auch wenn dies der erste Roman ist, den ich von ihr gelesen habe.

Die Geschichte um den Halbdämon Danny Taylor ist in drei Teile gegliedert, die übrigens auch alle einzeln ( als eBook ) erhältlich sind.

Daniels Leben läuft gerade alles andere als rosig. Er ist der Außenseiter der Schule, sein Dad hat gerade die Familie verlassen und er ist total verschossen in Vanessa, mit der er schon seit Kindertagen befreundet ist, aber das würde er natürlich niemals zugeben. Neuerdings wird er auch noch von immensen Kopfschmerzen geplagt und als ihn plötzlich eine angebliche Dämonin heimsucht, da fürchtet er endgültig den Verstand zu verlieren.
Marla behauptet, er sei ein Halbdämon und der nächste Herrscher der Unterwelt. Das kann er wirklich gar nicht brauchen, doch als Vanessa in Gefahr gerät, muss sich Daniel schließlich entscheiden, zwischen der Liebe und dem Thron der Dämonen.

HERRLICH ! Das ist das erste Wort, das mir zu diesem Buch einfällt. Monica Davis' Schreibstil ist wunderbar leicht und somit angenehm zu lesen. Beim Erzählen bleibt sie in der dritten Person, wechselt aber immer wieder mal zwischen den einzelnen Figuren hin und her, das hat mir gut gefallen, denn es sorgt für Abwechslung und dafür das man ein Gefühl für die einzelnen Charaktere bekommt.

Und genau die finde ich toll ! Neben Daniel, der natürlich im Mittelpunkt steht, gibt es noch seine Freundin Vanessa und die Dämonin Marla, die sich als seine Halbschwester entpuppt.
Daniel selbst ist ja, wie oben schon erwähnt, eigentlich ein Außenseiter. Warum das so ist konnte ich nicht erkennen, denn er ist ein sympathischer junger Mann, der halt momentan einfach eine schlechte Zeit durchlebt. Seine Mitschüler interessiert das natürlich herzlich wenig und so ist er das perfekte Opfer für blöde Sprüche und Co. Da kann er sich wahrlich glücklich schätzen, das er Vanessa hat, denn sie ist eine echte Freundin und hält einfach immer zu ihm. Sie ist ein freundlicher Charakter den man einfach sofort in sein Herz schließen muss. Sehr süß ist die Liebesgeschichte die sich so nach und nach zwischen den beiden entspinnt.

Auch Marla konnte mich für sich gewinnen und zwar so sehr, das ich immer vorblättern wollte um zu sehen, wie sich die Dinge für sie entwickeln.
Es ist für mich übrigens ein großer Pluspunkt an "Plötzlich Dämon", das Monica Davis hier parallel mehrere kleine Geschichten erzählt, die alle irgendwo miteinander verwoben sind und am Ende zu einem Ganzen verschmelzen.

Die Handlung beinhaltet eigentlich alles was das Leserherz begehrt.
Es gibt eine süße Liebesgeschichte mit allen Höhen und Tiefen, natürlich jede Menge fantastische Elemente, Ausflüge in die Unterwelt und eine enorme Spannung die sich ab der Hälfte wie ein roter Faden durch das Buch zieht und es am Ende so richtig knallen lässt :) Großartig.



"Plötzlich Dämon" ist ein fabelhaft ausgearbeiteter Jugend-Fantasy-Roman, der auf ganzer Linie punkten konnte. Charmante Charaktere, ein spannender Plot, sowie der angenehme Schreibstil der Autorin sorgen für absoluten Lesespaß !





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen