Sonntag, 21. September 2014

[Rezension] Verführt. Lila & Ethan

Ella und Micha 3




- Broschiert -

Verlag: Heyne

Erscheinungsdatum: 14. Juli 2014
Originaltitel: Ella and Micha, Book 3

ISBN-13:  978-3453417717
Seitenzahl: 384 Seiten
Reihe: ja

Preis: 8,99€

Buch kaufen ? 





> Lila Summers ist eine makellose Schönheit mit einem strahlenden Lächeln. Aber tief in ihrem Inneren verbirgt sie ein dunkles Geheimnis, das sie um jeden Preis vor der Umwelt verstecken will. Ethan hat vor langer Zeit schon beschlossen, dass Lila und er nur Freunde sind. Mit seinem tätowierten Bad-Boy-Image hätte er ohnehin keine Chance bei ihr, auch wenn die beiden eine tiefe emotionale Verbindung haben. Doch als Lila plötzlich in Gefahr ist, geraten alle guten Vorsätze ins Wanken ... <
Quelle: www.randomhouse.de


Die Cover dieser Reihe sind einfach nicht mein Ding. Ich glaube das Einzige das ich ansatzweise gut fand, war das Cover von "Die Sache mit Callie & Kayden", aber sonst ? Näää ! Macht aber eigentlich auch nichts, denn die Bücher sind allesamt so spitze, das mir das Cover ausnahmsweise mal beinahe völlig egal ist :)

Jessica Sorensen wird mit jedem Roman, den sie uns präsentiert, besser. Sie scheut sich nicht, ihre Figuren immer mit wirklich schweren Schicksalsschlägen und Problemen auszustatten, die sie dann im Laufe des Buches auf die ein oder andere Weise bewältigen müssen. Auch wenn sie hier den Kampf gegen die inneren Dämonen beschleunigt ( sie kann ja schließlich nicht endlos schreiben ), ist das Prozedere nie abwegig oder nicht nachvollziehbar. Jedes Thema wird sensibel und mit viel Eindringlichkeit behandelt. Das mag ich an ihren Büchern sehr.

Mit der Story um Lila & Ethan toppt sie all ihre bisherigen Romane um Längen.
Der Plot ist hier so dermaßen mitreißend und emotional, das ich nicht nur Tränchen wegzwinkern musste, sondern auch einmal das Gefühl hatte, in meinem Bauch würde ein Schwarm Schmetterlinge toben und mein Herz würde jeden Moment explodieren.

In den beiden "Ella & Micha" Teilen habe ich Lila als eine sehr selbstbewusste und lebenslustige junge Frau kennengelernt. Vielleicht liegt das daran, das sie dort einfach nur eine Nebenfigur war und nicht im Fokus stand. Hier erlebe ich eine verletzte, in sich gekehrte Lila, die nach außen hin zwar eine perfekte Fassade bietet, innerlich jedoch zerrissen wirkt. Ihre Gefühle betäubt sie seit Jahren mit Pillen, die sie all den Schmerz den sie in ihrem Leben hat erfahren müssen, vergessen lassen.
Mit Ethan verbindet sie mittlerweile eine enge Freundschaft. Obwohl Lila nichts dagegen hätte diese zu vertiefen, versagt sich Ethan jegliche Berührung in Sachen Lila, denn obwohl sie ihn manchmal zur Weißglut treibt, ist da diese allgegenwärtige magische Anziehungskraft, vor der Ethan wirklich Angst hat. Nur einmal in seinem Leben hatte er solche Gefühle für einen anderen Menschen und die Sache ging nicht besonders gut aus. Obwohl er für Lila viel mehr empfindet als Freundschaft, will er genau diese nicht aufs Spiel setzen und lässt sich deshalb nicht voll und ganz auf sie ein.
Als Lila komplett abrutscht, ist Ethan da um sie aufzufangen und natürlich kommen sie sich durch all dieses Chaos irgendwann doch unausweichlich näher.

Ich mochte beide Charaktere total gerne, sie sind sympathisch und unglaublich vielschichtig, sie sind überraschend tiefgründig und authentisch ausgearbeitet. Erzählt wird die Geschichte abwechselnd von Lila und Ethan, so bekommt man einen direkten Einblick in ihre Gefühlswelt.
Trotz all ihrer Probleme, mit denen die beiden wirklich zur Genüge behaftet sind, wünscht man sich, man wäre mit ihnen befreundet.

Das Ende der Geschichte um Lila & Ethan ist rund und auch irgendwie abgeschlossen. Aber in einer anderen Sache ist es so verdammt mies, denn es kommt mit einem Cliffhanger daher, der mich ehrlich völlig aus der Bahn wirft, da ich davon ausgegangen bin, das dies hier der letzte Teil in der Geschichte um Ella und Micha ist. Und jetzt, nach diesem Ende bin ich total planlos. Geht es etwa doch noch weiter oder lässt mich Jessica Sorensen am ausgestreckten Arm verhungern ?
Wie ich mittlerweile weiß geht die Reihe tatsächlich weiter, zum jetzigen Zeitpunkt ist allerdings fraglich ob die Bücher auch auf Deutsch erscheinen werden, ich hoffe es doch sehr.

Obwohl dieses Buch den Untertitel "Ella und Micha 3" trägt, kann man es völlig unabhängig von den beiden anderen Bänden lesen. Ella und Micha sind zwar auch hier präsent, allerdings nur in einigen kurzen Szenen, die ich als nicht besonders ausgeprägt empfand. 

"Verführt. Lila & Ethan" ist für mich persönlich wohl Jessica Sorensen's emotionalster und tiefgreifendster Roman.
Ein mitreißender, berührender Pageturner, der mich wirklich zu Tränen gerührt hat und den ich jedem Fan von "New-Adult-Romanen" ganz dringend ans Herz legen möchte.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen