Montag, 27. Oktober 2014

[Rezension] Mehr als Freundschaft ?


- Taschenbuch -

Autorin: Sandra Grauer
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform

Erscheinungsdatum: 13. September 2014

ISBN-13: 978-1502355515
Seitenzahl: 278 Seiten
Reihe: nein

Preis: 9,99€

Kaufen ?


> Wie weit würdest du für die Liebe gehen? Was, wenn du dich in deine beste Freundin verliebst, sie aber schon vergeben ist? Wenn sie auf cool, sexy und durchtrainiert steht, du aber ziemlich genau das Gegenteil bist? Wenn sie alles ist, was du hast? Wenn du alles verlieren könntest? Was würdest du tun? Leon geht volles Risiko und setzt dabei nicht nur sein Herz aufs Spiel. Noch während er versucht, Mia für sich zu gewinnen, beginnen die Dinge aus dem Ruder zu laufen. <
Quelle: www.amazon.de

Obwohl sie komplett verschieden sind, sind Mia und Leon schon seit dem Kindergarten die besten Freunde. Während Mia, die eigentlich Emilia heißt bei ihren Mitschülern sehr beliebt ist und viele Freunde hat, ist Leon ein Außenseiter. Mia versucht Leon immer wieder in gemeinsame Treffen mit anderen einzubinden, besonders jetzt, wo sie mit dem attraktiven Patrick zusammen ist. Denn der will sie nur ungern mit Leon teilen, aber Mia will auch nicht auf ihren besten Freund verzichten, der sich in letzter Zeit wirklich komisch verhält. 
Was sie nicht ahnt: Leon's Gefühle für sie haben sich verändert und gehen weit über Freundschaft hinaus. Als er sich durchringt ihr seine Liebe zu gestehen, eskaliert die Situation und die Dinge laufen aus dem Ruder...

Das Buch beginnt mit einem spannenden Prolog, der den Leser frösteln und nichts Gutes ahnen lässt. Ich hatte Gänsehaut und eine schlimme Vorahnung, die jedoch erstmal wieder in den Hintergrund rückte, als die Geschichte drei Monate in der Vergangenheit zurückgeht und hier richtig beginnt. 

Der Schreibstil ist leicht gehalten und liest sich sehr flüssig. Die Kapitel wechseln zwischen Leon und Mia hin und her, wobei Leons Gefühls- und Gedankenwelt aus Sicht einer dritten Person geschildert wird, während Mia uns ihre Perspektive in der Ich-Form näherbringt. Zu beiden Protagonisten konnte ich recht schnell eine Verbinung aufbauen, da sie, wie auch einige der Nebencharaktere, sehr authentisch ausgearbeitet sind. 

Im Fokus dieser Geschichte steht Leon, der gerade in einer sehr schwierigen Phase seines Lebens steckt. Als Mia ihren ersten festen Freund Patrick anschleppt, legt sich in Leon ein Schalter um. Plötzlich muss er seine beste Freundin nicht nur mit einem echten Weiberhelden teilen, der Mia in seinen Augen nur ausnutzt, er muss auch mit seinen eigenen Gefühlen kämpfen, die völlig neu sind und ihn überraschen. In ihm tobt die Eifersucht, doch das darf er Mia auf keinen Fall zeigen, denn schließlich will er auf keinen Fall diese besondere Freundschaft aufs Spiel setzen. Schließlich ist Mia alles was er noch hat. Zu seiner Mutter hat er ein merkwürdig distanziertes Verhältnis und die Leute in der Schule würden sich eher die Zehen abhacken, als etwas mit ihm zu tun haben zu wollen. 
Als er sich nach langem Hin und Her schließlich doch dazu entschließt ihr seine Gefühle zu gestehen, eskaliert die Situation und die Geschichte läuft in eine Richtung, die man so nicht hat kommen sehen.

Wenn ich ehrlich bin, dann hat mich das Ende wirklich erschreckt und sehr sehr nachdenklich zurückgelassen. 

Was für mich leider nicht so ganz klar war, ist der Grund warum Leon überhaupt zu einem Außenseiter wurde. Seine Mutter ist alleinerziehend, das Verhältnis zu ihrer Mutter, Leons Oma ist schlecht, er ist nicht ultracool oder hip, aber für mich sind das jetzt nicht wirklich nachvollziehbare Gründe, warum er in der Schule von anderen gemobbt oder gar komplett ignoriert wird. Er ist ziemlich schlau und auch wenn er nicht supersportlich ist, so sieht er eigentlich doch ganz gut aus, das findet zumindest Mia. 

"Mehr als Freundschaft ?" gibt Einblicke in die Gefühlswelt eines Jugendlichen, der mit einer Riege von verschiedensten Empfindungen zu kämpfen hat und sich selbst verliert.
Eine sehr emotionale Geschichte, die nachdenklich macht und noch lange nachhallt. 






Kommentare:

  1. Danke liebe Ina für diese schöne Rezi. Das Buch scheint genau nach meinem Geschmack zu sein und wandert nun erstmal auf meine Wunschliste <3

    Liebste Grüße

    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu liebe Sonja,

      das freut mich sehr. Wenn du magst, dann verfolg doch unsere Blogtour, die seit heute zu dem Buch läuft :) Da kriegst du noch jede Menge Infos zum Buch und hast natürlich auch die Chance das Buch zu gewinnen ;)

      LG Ina

      Löschen