Mittwoch, 4. März 2015

[Blogtour] Häkelenten tanzen nicht

Herzlichen Willkommen zum letzten Beitrag unserer Blogtour zu

HÄKELENTEN TANZEN NICHT 
von Jennifer Wolf & Alexandra Fuchs

In den letzten Tagen konntet ihr einen kleinen Einblick in die Geschichte gewinnen, ihr habt etwas über Social Medias, Modern Dance und die Welt eines Gehörlosen erfahren.

Bei mir dreht sich heute alles um das CI ( Cochlea Implantat ), das es unserem Protagonisten Sam ermöglicht seine Alice zu hören :)

Cl - Hilfe oder Fluch? - 
Was ist das eigentlich?


Wir beginnen mal mit der letzten Frage. Was genau ist eigentlich ein CI ? Was tut es und wofür ist es gut ?

In ganz einfachen Worten: Ein CI ermöglicht einem Gehörlosen zu hören.

Leider bin ich kein Mediziner, was bedeutet, ich muss mich an Informationen aus dem Netz bedienen und Euch laienhaft versuchen zu erklären was genau ein CI (Cochlea-Implantat) eigentlich ist und was es tut.

Ein CI ist eine Prothese, die aus zwei Teilen besteht.
Das Implantat kommt direkt unter die Haut, auf den Knochen hinter dem Ohr,
Kerstück sind Elektroden die in die Hörschnecke eingeführt werden und die Nervenzellen elektrisch anregen. 



Der zweite Teil des CI ist ein Mikrofon, das für mich als Laien aussieht wie ein Hörgerät.

Das Mikrofon des äusseren Teils nimmt den Schall auf, leitet diesen an einen
Prozessor (entweder hinter dem Ohr (HdO) oder als Taschengerät) weiter, der die Schallinformationen in eine Reihe von elektrischen Impulsen umwandelt (verschlüsselt) und diese drahtlos über eine Sendespule durch die Haut an das Implantat sendet. Das Implantat stimuliert entsprechende Elektroden in der Hörschnecke, die ihrerseits direkt die vorhandenen Nervenzellen anregen.
Diese elektrische Reizung der Nerven ermöglicht den vom Gehirn wahrgenommenen Höreindruck. Ein bisher gehörloser Mensch lernt zu hören.

Das klingt alles unglaublich einfach, man muss allerdings bedenken, das es natürlich, wie bei jeder Operation eine Menge Risiken gibt.
Zudem kommt ein CI nicht für jeden Gehörlosen infrage. Die Voraussetzung für eine erfolgreiche CI-Versorgung ist, dass trotz beidseitiger Taubheit oder hochgradiger Schwerhörigkeit infolge einer Schädigung der Sinneszellen in der Hörschnecke (Cochlea), die Hörnervenfasern und das Hörzentrum im Gehirn normal funktionieren.
(Bild- & Textquelle: www.content.usz.ch)

Wenn ihr mal hören wollt, wie sich so ein CI für einen Gehörlosen anhört, dann besucht diese Seite: >KLICK<
Dort findet ihr eine Hörprobe. Ich persönlich finde es einerseits erschreckend, weil es sehr sehr blechern klingt, aber auf der anderen Seite finde ich die Vorstellung total genial, das man sein verlorenes Hörvermögen mit einem CI zurückgewinnen kann.

Das ein CI ein Segen und vorallem ein Wunder sein kann, zeigen Massen an Videos, in denen Gehörlose zu sehen sind, die zum ersten Mal in ihrem Leben hören. Ich hab eines für Euch ausgesucht, das wohl für sich spricht:


Sollte das Video nicht abgespielt werden, dann klickt bitte HIER.

Man schenkt Menschen mit einem CI ein komplett neues Lebensgefühl.

Jetzt könnte man denken, das jeder Gehörlose sich so etwas wünscht, doch dies muss ich direkt verneinen. Denn auch wenn ich im Internet keine offensichtlichen Gegenstimmen zum CI gefunden habe, weiß ich, das es diese gibt. Ein CI ermöglicht vielen Gehörlosen einen normalen und leichteren Umgang mit Hörenden. Sie können sich besser in den Alltag Hörender integrieren, müssen nicht über Ausgrenzungen am Arbeitsplatz oder in der Schule nachdenken, solche Dinge. Es macht vieles sicher einfacher.

Dafür grenzen sie sich aber vielleicht von ihrer eigenen Gemeinschaft ab. Denn ein Gehörloser Mensch, besonders wenn er von Geburt an gehörlos ist, wächst ja damit auf das ihn permanente Stille umgibt, er geht also vielleicht auf eine Schule für Gehörlose, hat gehörlose Freunde, usw. Wenn er also plötzlich hören kann, wendet er sich dann vielleicht von seinem Umfeld ab ?
Zudem ( und das beruht nur auf dem Wissen das ich durch eine TV-Serie gewonnen habe ) mag es vielleicht auch Gehörlose geben, die denken, das sich jemand, der über ein CI nachdenkt, sich seiner selbst und seiner "Behinderung" schämt. Ich denke in der Realität ist das nicht oft der Fall, aber es kommt sicher vor. Für diese Menschen ist so ein CI also vielleicht auch ein Fluch.

Ihr merkt es ist ein sehr komplexes und auch heikles Thema, denn ich als Hörende kann mir kaum anmaßen etwas über Gehörlose und deren Wünsche oder Ängste zu schreiben.
Was ich tun kann ist, Euch "Häkelenten tanzen nicht" und eine meiner Lieblingsserien zu empfehlen, in der es unter anderem um ein Mädchen geht, das durch eine Krankheit ihr Hörvermögen verloren hat. Die Rede ist von der Serie "Switched at Birth" und um was es da alles geht, könnt ihr HIER einfach mal nachlesen. Bei "SaB" wird auch das Thema CI sehr gut aufgegriffen.

Ich hoffe sehr, ich konnte Euch mit meinem Beitrag einen kleinen Einblick in das Thema CI gewehren und Euch ein wenig informieren.
Bevor ich mich von Euch verabschiede, habt ihr natürlich auch heute wieder die Möglichkeit an unserem Gewinnspiel teilzunehmen.

Beantwortet dafür bitte bis heute Abend 23.59 Uhr folgende Frage:

Auf welche Geräusche könntet ihr auf keinen Fall verzichten ? 
Oder welche Geräusche würdet ihr 
(falls ihr gehörlos seid) unbedingt gerne mal hören wollen ? 


Die Gewinne

1.-2. Preis
je eine Häkelente, 1 eBook im Wunschformat "Häkelenten tanzen nicht", 
1 Autogrammpostkarte signiert

3.-5. Preis
1 eBook im Wunschformat "Häkelenten tanzen nicht", 
1 Autogrammpostkarte signiert


Was müsst ihr sonst beachten ? 
  • Teilnahme am Gewinnspiel ab 18 Jahren, oder mit Erlaubnis des Erziehungs/Sorgeberechtigten
  • Bewerber erklären sich im Gewinnfall bereit, öffentlich genannt zu werden(Gewinnerpost) und das ihre Adresse dem Verlag zwecks Gewinnversands übermittelt wird.
  • Keine Barauszahlung der Gewinne möglich
  • Keine Haftung für den Postversand
  • Versand der Gewinne innerhalb Deutschland - Österreich - Schweiz
Die Gewinner werden morgen im Laufe des Tages auf allen teilnehmenden Blogs bekanntgegeben.

Viel Glück ! ;)

Kommentare:

  1. Hallo Ina,

    das ist aber ein interessanter Beitrag und mir fallen spontan 2 Geräusche ein, auf die ich nicht verzichten wollen würde. :)
    1) Das Rauschen des Meeres
    2) Das Rascheln von Buchseiten

    Alles Liebe,
    Katja

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen Ina :)

    auch dieser Beitrag ist sehr interessant. Über das CI haben wir in meiner Ausbildung zur Erzieherin bereits gesprochen und sind zu ähnlichen Ergebnissen wie in deinem Beitrag gekommen. Ein sehr spannendes Thema!

    Auf was ich nicht würde verzichten wollen?
    1. Stimmen und Geräusche in Serien und Filmen
    2. Auf die Stimmen meiner Mitmenschen allgemein (Meine Familie, meine Kita-Kinder...usw.)
    3. Ebenfalls auf das Meeresrauschen

    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  3. Oh da mag ich gerne mitmachen. in meinem Umfeld lebt ein Kind mit Ci und man bekommt schon bisschen was mit.

    Zu deiner Frage:

    Auf welche Geräusche könntet ihr auf keinen Fall verzichten ?
    Die ist ganz schnell beantwortet!! Das Lachen meiner Kinder!!!!
    LG Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. PS Vergessen: Ich würde nur für die Häkelente in den Lostopf springen. Falls ich das Ebook gewinnen sollte darfst du gerne neu auslosen, das habe ich nämlich schon gelesen ;)

      Löschen
  4. Hallo und guten Tag,

    wieso verzichten, denn bitte? Jeder Ton ist doch wichtig im Leben..Lachen der Kinder, Stimme des Mannes, der Leute auf der Straße usw.

    Ich möchte da persönlich auf nichts verzichten. Außer vielleicht auf unangenehme Geräusche , wie das Quicken der Schweine, wenn sie abgeholt werden vom Bauern und dann zum Schlachter kommen.


    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
  5. Hallo

    puh das ist eine schwierige Frage. Ich denke mal ich könnte am wenigsten auf

    1. Das Lachen der Menschen und
    2. Naturgeräusche wie Vögel, Gewitter und Wind verzichten.

    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,

    ich könnte nicht auf die Stimmen meiner Freunde/Familie und auf Musik verzichten.

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  7. Hey!
    Sehr toller Beitrag!
    Ich selbst bin Dipl. Krankenschwester und hatte ein Praktikum auf der hno. ...ci ist eine super Erfindung!
    Es gibt den betroffenen einfach wieder mehr Lebensqualität :-)
    Ich könnte nicht auf das Geräusch verzichten wenn meine Hündin trinkt oder über den Parkettboden stolziert :-D aber generell sind für mich Geräusche der Natur wichtig. ..regen. ..vogelgezwitscher...Blätter rauschen usw

    Liebe grüße
    Carina

    AntwortenLöschen
  8. Ich würde total im Allgemeinem die Musik vermissen o.O
    Das Geschnurre von meinem Kater auch.

    LG Angie

    AntwortenLöschen
  9. Huhu (:
    Ein sehr schöner Beitrag!
    Zu deinen Fragen: ich würde aufjedenfall die Musik vermissen, weil sie ein wichtiger Bestandteil meines Lebens ist. Ebenso wie das Lachen meiner Freunde und meiner Familie.
    Und was ich gerne hören wollen würde, wenn ich gehörlos wäre, dann wohl das Meer und überhaupt wie Musik klingt. Wie sich stimmen anhören, einfach all das.. (:

    Liebe Grüße, Anna (:
    liveyourlifewithbooks@web.de

    AntwortenLöschen
  10. Halli Hallo,

    Das ist wirklich ein sehr schöner Beitrag und das Gewinnspiel gefällt ebenfalls sehr.

    Ich würde mich sehr freuen, dass EBook zu lesen, deswegen versuche ich hiermit mein Glück.

    Zur Fragen:

    01. Ich könnte auf keinen Fall auf den klang der Stimmern meiner liebsten Familie nicht verzichten.
    02. Was mir auch ganz wichtig ist, niemals auf den Klang der Gitarre verzichten zu müssen. Ich würde wahnsinnig werden, wenn ich den Sound nicht mehr zu hören bekomme.
    03. ich liebe Vogel Gezwitscher. Darauf will ich auch nie verzichten und würde den klang sehr vermissen.
    04. und zum Schluss noch das Rauschen des Meeres und der Bäche.

    Ganz liebe Grüße
    Rockmaniac

    AntwortenLöschen
  11. Hey,
    ui toll, schön dass es zu dem Buch eine Blogtour gibt, muss mir gleich alle Beiträge ansehen.
    Hmm, die Geräusche in der Natur würde ich vermissen. Das Rauschen der Blätter, die Stille, das Rauschen eines Baches.. vlt auch Rasenmäher in der ferne, das und der Geruch von Gras und die warme Sonne auf der nackten Haut, ist für mich einfach Sommer.
    lg. Tine =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Muss erstmal alle teilnehmenden Blogs finden....

      Löschen
  12. Hallo!
    Danke für Deinen interessanten Beitrag und die guten Erklärungen!
    Nun zu Deiner Frage, ich bin unglaublich froh u. Dankbar dafür hören zu können u. ich würde bestimmt alle Geräusche vermissen, aber am meisten würde ich die Stimme meiner Eltern vermissen!
    lg Mimi
    mimis.lesesucht@gmail.com

    AntwortenLöschen
  13. Ich würde die Stimmen meiner Lieben vermissen, Musik und Meeresrauschen. Das wären die Dinge, die mir jetzt spontan einfallen :)

    Liebe Grüße,
    Jana

    AntwortenLöschen
  14. Danke Ina, ein seeehr interessantes Buch ... gerade in den letzten Tagen ist mir aufgefallen, wie belastend es tatsächlich ist, dass ich so wenig "Schönes" höre, dafür aber das Piepsen um so mehr :( ... Ohne Kinderlachen, Musik und die Stimmen meiner Liebsten ... ein momentan unvorstellbares Leben, aber auch daran wird man sich gewöhnen müssen :/
    Liebe Grüße,
    Jaqueline R.

    AntwortenLöschen