Donnerstag, 9. April 2015

[Rezension] Games of Love - Unendliches Verlangen


- Taschenbuch -

Verlag: Knaur 

Erscheinungsdatum: 1. Dezember 2014
Originaltitel: The Wager

ISBN-13: 978-3426515709
Seitenzahl: 432 Seiten
Reihe: ja

Preis: 8,95€

Kaufen ? >KLICK<


Eigentlich hat Charlotte genug von Jake, nachdem der sie nach einem One-Night-Stand sitzenließ. Doch als sie ihn zufällig wiedersieht, hat sie unwillkürlich Schmetterlinge im Bauch. Das kommt Jakes resoluter Großmutter gerade recht, denn sie will seinem Lotterleben ein für alle Mal ein Ende setzen. Sie mag Charlotte und zwingt ihn, mit dieser zur Hochzeit ­seines Bruders zu gehen. Jake, der die kecke junge Frau nie vergessen hat, verfällt schon bald ihrem Charme. Aber Charlotte ist nicht so schnell bereit, ihm zu verzeihen.
Quelle: www.droemer-knaur.de


Jake Titus ist ein richtiger Weiberheld. Alles was in seinem Leben zählt sind Geld, Parties und Sex. Seine Großmutter hat die Nase voll von den Eskapaden und will das der Junge seßhaft wird.
Genau deshalb schmeißt sie ihn aus dem Aufsichtsrat der Familienfirma, nistet sich in seiner Wohnung ein und verlangt, das er mit Charlotte zur Hochzeit seines Bruders und Chars bester Freundin Kacey geht. Damit die beiden, die sich seit Kindesbeinen an kennen so viel Zeit wie möglich miteinander verbringen, schmiedet Oma Nadine fleißig Pläne und drückt den beiden Trauzeugen jede Menge skurriler Aufgaben aufs Auge, was natürlich zwangsläufig dazu führt, das sie sich näher kommen. Doch Charlotte bleibt skeptisch, denn Jake hat sie bereits zweimal verletzt...

Endlich, endlich, durfte auch der zweite Band der Games of Love Reihe in meinem Regal einziehen und natürlich wurde er direkt verschlungen, obwohl ich ehrlich gesagt nicht allzu erpicht darauf war zu erfahren, welch Glück Jake Titus widerfährt.
Klingt total gemein, ist aber für diejenigen sicher verständlich die Band 1 schon gelesen haben, denn Jake Titus ist ein echter Idiot. Er ist ein Egoist durch und durch. Rücksicht auf andere nimmt er kaum und alles was in seinem Leben zählt sind Spaß und Geld.
Ich konnte ihn wirklich nicht leiden und bin deshalb total erstaunt, das er mich hier doch für sich gewinnen konnte. Ja, ihr habt richtig gelesen, ich hab Jake Titus, den Weiberhelden, doch noch in mein Herz geschlossen, denn in "Unendliches Verlangen" legt er eine totale Wesensveränderung an den Tag.

Als er zum ersten Mal seit langer Zeit auf Charlotte trifft, ruft sie lange vergessene Erinnerungen in ihm wach, die alles andere als nett sind. Denn nach einem One Night Stand hat er sie mit nichts weiter als einem Dankeschön abgespeist und sie seitdem nicht wieder getroffen. Dabei kennen sich die beiden schon seit ihrer Kindheit und Char war schon immer heimlich in ihn verliebt.
Doch natürlich war er auch als Kind schon der reinste Herzensbrecher und so hat sie sich niemals ernsthafte Chancen ausgerechnet. Allerdings hat sie auch zu keinem Zeitpunkt damit gerechnet das irgendwann Oma Nadine in ihr Leben tritt und dieses komplett durcheinander rüttelt, denn die alte Lady hat große Pläne.

Natürlich kommen sich die beiden Protagonisten irgendwann, besonders durch sämtliche blöde Erledigungen die Oma Nadine ihnen auferlegt, wie etwa einen traditionellen Paarungstanz zu erlernen, näher. Doch es gibt einige Dinge die ihrer aufkeimenden Liebe im Weg stehen, nicht zuletzt Jakes enorme Bindungsangst oder Charlottes mangelndes Selbstvertrauen, das sie ihren Eltern verdankt. Es gibt also einige Hürden zu überwinden, ehe die beiden zu dem Schluß kommen, das sie ohne den jeweils anderen nicht leben können.

"Unendliches Verlangen" spielt ein knappes Jahr nach "Bittersüße Sehnsucht" und eine Woche vor der Hochzeit von Jakes Bruder Travis, den wir ja bereits aus eben erwähntem Band bereits gut kennen. Es war wundervoll die Charaktere alle wieder zu treffen und neue kennenzulernen. Insbesondere Oma Nadine macht auch dieses Buch wieder zu einem echten Lesevergnügen, denn die alte Dame hat es wirklich in sich und sorgt für jede Menge Lacher. Die 86-jährige ist die heimliche Heldin dieser Story, denn sie ist fest entschlossen ihre Enkel unter die Haube zu bringen, da sind der ehemaligen CIA Agentin auch illegale Mittel Recht.

Der Schreibstil ist, wie schon beim Vorgängerband, lockerleicht gehalten, so das man innerhalb kürzester Zeit in der Geschichte gefangen, aber auch leider am Ende angekommen ist.

Rachel van Dyken gelingt auch mit diesem Band eine wundervolle Lovestory, die nicht von Sex dominiert wird, sondern durch eine Menge Emotionen, Charme und Witz besticht und Lust auf weitere Bände macht.
Ein mögliches Pärchen für die Fortsetzung zeichnet sich gegen Ende schon deutlich ab und natürlich hat auch hier Oma Nadine wieder fleißig ihre Finger im Spiel. Man darf also gespannt sein.
"Games of Love - Unendliches Verlangen" ist, wie schon sein Vorgänger, ein herrlich leichter, witziger und emotionaler New Adult Roman, mit toll ausgearbeiteten Charakteren und einer süßen Lovestory, den ich auf jeden Fall weiterempfehlen kann. Vorsicht Suchtgefahr !


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen