Freitag, 1. Mai 2015

[Rezension] After truth


- Klappenbroschur -

Autorin: Anna Todd
Verlag: Heyne

Erscheinungsdatum: 14. April 2015
Originaltitel: After ( 2 )

ISBN-13: 978-3453491175
Seitenzahl: 768 Seiten
Reihe: ja

Preis: 12,99€

Kaufen ? >KLICK<


Du bekommst nicht genug von #Hessa ? Dann klick dich auf die Website zur Reihe: www.tessaundhardin.de

Zutiefst verletzt hat Tessa ihre stürmische Beziehung zu Hardin beendet. Seit sie die Wahrheit über ihn erfahren hat, fühlt sie sich verraten und gedemütigt. Sie will ihr Leben zurück – ihr Leben vor Hardin. Doch da ist die Erinnerung an seine leidenschaftliche Liebe, seine Berührungen, die hungrigen Küsse. Ihr Verlangen nach dem unberechenbaren Mann mit den grünen Augen ist immer noch zu stark. Und sie weiß, dass er sie nicht einfach aufgeben wird. Aber kann er sich ändern? Können sie einander retten, oder wird der Sturm sie in die Tiefe reißen?


Tessa und Hardin.

Seit dem ersten Band wissen wir bereits das sie nicht mit und auch nicht ohne einander können. Nachdem Hardin Tessa aber so unglaublich tief verletzt hat, stehen die Chancen für den Rebellen alles andere als gut. Tessa will ihr altes Leben zurück und flüchtet. Doch wird sie ohne Hardin glücklich ?
Hardin zerbricht beinahe an seinen eigenen Fehlern, er liebt Tessa, doch immer wieder stößt er sie vor den Kopf, statt um sie zu kämpfen. Ist er bereit sich für Tessa zu ändern ?

Das Cover wirkt, wie schon bei Band 1, sehr edel und schlicht, durch den neongrünen Titel und die Klappen aber auch irgendwie peppig. Die Kombination gefällt mir recht gut, denn es passt zu Hardin und Tessa. Einerseits wirkt es erwachsen, andererseits ein bisschen jugendlich und rebellisch.
Was mich am Cover zugegebenermaßen abschreckt ist das Zitat auf der Rückseite: "Der meistgelesene Erotikroman aller Zeiten" und auch das Zitat auf dem beiliegenden Lesezeichen: "Twilight meets Shades of Grey" finde ich, sorry, voll daneben.

Es ist mir ein Rätsel wie man "After" auch nur im Ansatz mit Shades of Grey oder Twilight vergleichen kann und auf keinen Fall würde ich das Buch in die Erotikschublade pressen. Denn auch wenn es in Band 2 oftmals heiß hergeht, so bleibt es doch eine "Liebesgeschichte" in der nicht der Sex im Vordergrund steht und in der es auch keine fantastischen Elemente gibt. Es ist ein Roman über zwei junge Menschen, die noch nicht wissen, was genau sie vom Leben wollen, wohin es sie führt und die gerade erst die Liebe, leider mit allen Höhen und Tiefen, entdecken. Für mich ist "After" ein ganz klassischer New Adult Roman. Vergleiche find ich demnach also total überzogen. Aber nun gut, ist vielleicht auch Ansichtssache.

Auch in diesem zweiten Band ist es Anna Todd gelungen, mich an die Seiten zu fesseln und nicht mehr loszulassen. Ihr Schreibstil ist leicht, aber unglaublich intensiv und emotional und sorgt dafür, das man die knapp 800 Seiten förmlich weginhaliert.
Allerdings muss ich zugeben, das mir Tessa und Hardin hier manchmal so richtig auf die Nerven gingen, denn der Plot besteht zu einem Großteil aus Drama und endlosen nicht komplett ausgeräumten Streitereien. Die beiden schaffen es nicht, auch nur eine Konversation zu Ende zu führen ohne sich an die Gurgel zu gehen oder aber im Bett zu landen. Das macht mich als Leserin total fertig, denn es ist ein permanentes On und Off, ein Auf und Ab, das mich für kurze Augenblicke veranlasst, das Buch an die Wand klatschen zu wollen. Immer, wenn man dann denkt: "Jetzt kriegen sie sich endlich und alles wird gut", kommt Anna Todd mit einer überraschenden Wendung daher, die für neuen Ärger sorgt. Auf Dauer kann das ziemlich nervenaufreibend sein, aber man kommt trotzdem nicht los von dem Buch. Man kann es nicht zur Seite legen, es ist einfach unmöglich.

Tessa und Hardin haben mich fest im Griff. Dank des Perspektivenwechsels, auf den Anna Todd hier setzt, bekommt man einen guten Einblick in ihre Gedanken, was bei Hardin allerdings nicht immer förderlich ist, weil er meist genau der Idiot ist für den man ihn hält. Er kann nicht aus seiner Haut und auch wenn er sich um Tessa bemüht und versucht alles langsam angehen zu lassen, so
schießt er immer wieder über das Ziel hinaus, was ihn nur noch weiter von ihr entfernt. Er reagiert aufbrausend, hat jede Menge unschöner Geheimnisse und ist extrem eifersüchtig. Ich empfinde eine Hassliebe für ihn, denn einerseits finde ich ihn zu krass, andererseits zeigt er in diesem Band auch mehrmals das er eine weiche und sehr verletzliche Seite hat. Irgendwie schreit in meinem Kopf immer ein kleines Stimmchen: "Mann, geh zum Therapeuten und krieg dich in den Griff, sonst verlierst du bald das Einzige, das du wirklich liebst, du Idiot !"

Tessa ist im Grunde noch immer das Mädchen, das sie von Anfang an war. Trotz der Tatsache, das Hardin ihr Leben durcheinander wirbelt, hat sie noch immer Pläne und Ziele um die sie leider nur halbherzig kämpft. Sie ist lieb und brav und lässt Hardin viel zu viel mit ihren Gefühlen spielen. Ich hoffe das sie im dritten Band endlich mal so richtig aus sich rauskommt und nicht mehr dauernd nachgibt, wenn es um ihn geht. Was mich hier sehr überrascht hat, war, das sie ihrer Mutter die Stirn bietet. Die hegt, wie wir bereits wissen, eine tiefe Abneigung gegen Hardin und würde kein Mittel scheuen um ihn los zu werden. Doch Tessa stellt sich vor Hardin und bricht mit ihrer Mutter.

Was mir hier gut gefällt ist, das einige Nebencharaktere ein bisschen mehr zur Geltung kommen, als noch in Band 1. Es gibt ein Wiedersehen mit der Clique und zwischen Tessa und Zed entwickelt sich eine Freundschaft, aus der, zumindest wenn es nach Zed gehen würde, deutlich mehr werden dürfte. Im Gegensatz zu anderen Leserinnen, mit denen ich mich über die Reihe unterhalten habe, mag ich Zed unheimlich gerne. Er tut einige unfaire Dinge, die Hardin bei Tessa ziemlich doof dastehen lassen, aber ich kann ihm daraus keinen Vorwurf machen, denn ich glaube, das er wirklich aufrichtig für sie empfindet und es ihm einfach das Herz bricht, wenn er sieht, wie sie an ihrer Liebe zu Hardin kaputtgeht. Ich wünsche mir für ihn, das er im Lauf der nächsten beiden Bücher sein Glück findet, denn natürlich ist uns allen klar, das Tessa niemals die Seine sein wird.

Ein Kritikpunkt, DER Kritikpunkt ist das Ende, denn das geht leider überhaupt gar nicht. Aber nicht etwa deshalb weil es mit einem Cliffhanger, wie Band 1 daherkommt, sondern weil es für mich völlig unlogisch herbeigeführt wird.

Hardin baut dauernd Mist, das wissen wir mittlerweile, aber hier hat er wirklich gerade so richtig Mist gebaut und obwohl Tessa, nein was red ich, JEDER seiner Freunde und Verwandten, stinksauer sein müsste, ist alles in bester Ordnung und es herrscht Eitel Sonnenschein. Was es noch schlimmer macht ist die Entwicklung die als Übergang zu Band 3 dient. Nein, sorry, aber dieses Ende war so unrealistisch und typisch hollywoodmäßig verkitscht, das ich dem Buch einen Punkt abziehen muss.

Trotz einiger Kritikpunkte konnte mich Anna Todd mit "After truth" erneut überzeugen. Ihr Schreibstil ist leicht, aber unglaublich intensiv und mitreißend, so das es kaum möglich ist, das Buch auch nur für einen kurzen Moment aus der Hand zu legen.
Was soll ich sagen ? Mich hats gepackt, ich bin #Hessafiziert ! 



Kommentare:

  1. Huhn liebe Ina,

    Tolle Rezi! Mich hat dieses Hin und Her auch genervt. Aber trotzdem konnte ich nicht loslassen.
    Zed hingegen ist mir total unsympathisch und ich denke, dass er sein wahres Gesicht noch zeigen wird.
    Wünsche dir ein schönes erstes Mai Wochenende!
    Fühl Dich gedrückt!
    Caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhn anstatt huhu .... 😕
      Kommt auch nicht oft vor. 😂

      Löschen
  2. Hallo Ina,

    da ist ja die Rezension, auf die ich gewartet habe. ;-)
    "Hessafiziert" - herrlich.^^
    "Was ist das nur mit dem Buch ?" habe ich mich immer wieder gefragt.
    Man fühlt sich genervt durch das Hin und Her, aber weglegen mag man es
    dennoch nicht. Wie ich sehe, erging es nicht nur mir so.
    Sehr schöne Rezension !

    Sonnige Wochenendgrüße,
    Hibi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, danke Liebes. Ja, eigentlich wollte ich sie schon früher posten, aber wir hatten diese Woche kein Internet. Jetzt läuft es endlich wieder.

      Schlimm, oder?! Man möchte ins Buch schlüpfen und sie beide schütteln, ganz furchtbar. Und trotzdem muss man wissen wie es weitergeht. Ich bin gespannt auf Band 3, wenn doch nur diese Warterei nicht immer wäre.

      Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.

      Löschen