Dienstag, 5. Mai 2015

[Rezension] Sternenmeer


- eBook -
( Taschenbuch folgt)

Autorin: Tanja Voosen

Erscheinungsdatum: 23. April 2015
ASIN: B00WIYU2MM

Dateigröße/Seitenzahl: 404 KB/233 Seiten
Reihe: nein

Preis: 2,99€

Kaufen? >KLICK<



Laurie ist genervt. Ihre Eltern streiten nur noch und wollen sie diesen Sommer ausgerechnet in das Sommercamp ihres Onkels abschieben. Natürlich geht das gar nicht, also muss ein Plan her, um das Exil zu verhindern. Dumm nur, wenn man seinen Eltern eins auswischen möchte und dabei aus Versehen den Bruder seiner besten Freundin küsst!

Lauries Plan geht mächtig nach hinten los und plötzlich hockt sie nicht nur in Summerset fest, nein, auch Derek arbeitet dort und Laurie sieht sich mit Gefühlen konfrontiert, die sie bis dahin gar nicht kannte. Als sie dann auch noch von diesem merkwürdigem Alek ins Visier genommen wird, weiß sie nicht mehr, wo ihr der Kopf steht.

Sommer, Sonne und – Moment, Chaos?
 
Seit Monaten herrscht zuhause dicke Luft und Laurie hat davon echt die Nase voll. Ihre Eltern sind nur noch am Streiten und zu allem Überfluß schieben sie sie jetzt auch noch in das Sommercamp ihres Onkels ab. 
Wenn sie doch nur wüsste, wie man das Verhindern kann !? Laurie kommt eine Idee, ein grandioser Plan, der leider komplett nach hinten los geht, sie allerdings direkt in die Arme von Derek treibt, den Bruder ihrer besten Freundin. 

Im Summerset Camp treffen die beiden, nach einer heftigen Knutschattacke, zum ersten Mal wieder aufeinander. Ein merkwürdiges Gefühl, da beide nicht wissen wie sie mit ihren Gefühlen umgehen sollen. Als sie sich schließlich noch näher kommen, taucht wie aus dem Nichts Alek auf, ein weiterer Camper, der es aus unerfindlichen Gründen auf Laurie abgesehen hat und ihr das Leben schwer macht. 

Auf Tanja Voosens Roman aufmerksam geworden bin ich, wie nicht schwer zu erraten sein wird, durch dieses atemberaubend schöne Cover, in das ich mich direkt verliebt habe. Bisher kannte ich von der Autorin nur einen Kurzroman der mir echt gut gefallen hat, obwohl ich keine Freundin von Kurzgeschichten bin. Ich war also sehr neugierig auf "Sternenmeer" und hatte doch einige Erwartungen, die nicht enttäuscht wurden.

Die Autorin hat einen sehr angenehmen, leichten Schreibstil, der durch ihren grandiosen Humor ( ich hab mich stellenweise wirklich kaputt gelacht ) besticht und der durch perfekt plazierte Spannungsbögen zu fesseln vermag. 

Mit Laurie erschafft sie eine sehr authentische Protagonistin, die man direkt ins Herz schließt und mit der man gerne auf Abenteuerreise geht. Laurie ist innerlich aufgewühlt, zum einen belasten sie die Streitigkeiten der Eltern, sie weiß nicht mehr ob sie ihnen noch wichtig ist und hat das Gefühl immer das Falsche zu sagen. Zum anderen sind da die Gefühle für Derek, mit denen sie erst zurecht kommen muss. Schließlich ist das Gefühl des Verliebtseins etwas ganz Neues für sie und dann ist es auch ausgerechnet Derek, der Bruder ihrer besten Freundin, den sie schon so lange kennt, dem sie aber nie viel Beachtung geschenkt hat. Im Sommercamp blüht Laurie wider Erwarten total auf, sie hat viel Freude an den Aktionen mit den Kids und knüpft ein freundschaftliches Band zu ihrem Onkel und auch zu ihrer Mitbewohnerin Indie, die durch und durch eine Chaotin ist.

Sämtliche Nebencharaktere sind hier ebenfalls liebevoll ausgearbeitet, sei es eben Indie oder Lauries beste Freundin, die quirlige Savannah.

Es hat wirklich Spaß gemacht ins "Sternenmeer" abzutauchen und mit Laurie einen tollen und aufregenden Sommer zu verbringen.

"Sternenmeer" ist ein herrlich leichter, humorvoller und authentischer Jugendroman, der durch seine liebevoll gezeichneten Protagonisten und überraschend viel Spannung bei mir punkten kann.


Du möchtest eine zweite Meinung zum Buch einholen ? 
Dann schau mal bei BOOKS AND CATS vorbei ! :)

Kommentare:

  1. So, liebe Ina, wegen dir ist meine WuLi wieder ein Buch länger, na dankeschön!!! :) :) :)
    ♥ dankeschön und liebe Grüße
    ClauDia

    AntwortenLöschen
  2. Hihi, es ist mir immer wieder eine Freude ;)

    AntwortenLöschen
  3. Danke für die schöne Rezension! :D *g*

    AntwortenLöschen