Sonntag, 14. Juni 2015

[Rezension] Because of Low: Marcus & Willow


- Taschenbuch -

Autorin: Abbi Glines
Verlag: Piper

Erscheinungsdatum: 11.Mai 2015
Originaltitel: Because of Low ( Sea Breeze 2 )

ISBN-13: 978-3492306935
Seitenzahl: 288 Seiten
Reihe: ja

Preis: 8,99€

Kaufen ? >KLICK<


Als Marcus Hardy nach Sea Breeze zurückkehrt, um sich um seine kranke Mutter zu kümmern, zieht er bei Cage York ein, dem der Ruf eines gnadenlosen Womanizers vorauseilt. Gleich am ersten Tag steht dann auch eine weinende Rothaarige vor seiner Tür, während sich Cage in fremden Betten wälzt, und Marcus ahnt, dass er in seinem neuen Zuhause nicht die Ruhe finden wird, die er gerne hätte – vor allem, da ihm die kleine Rothaarige nicht mehr aus dem Kopf geht ...

Nachdem Abbi Glines und ich in Bezug auf die Sea Breeze Reihe einen wirklich holprigen Start hatten und in "Jax & Sadie" noch nicht so ganz warm miteinander wurden, war ich sehr gespannt ob sich das mit Band 2 ändert. Und es hat sich geändert, denn diesmal hat es Abbi wirklich geschafft auch MICH zu überzeugen. 

Ihr Schreibstil, den ich ja immer gerne bemängele, ist hier sehr flüssig und erstaunlich angenehm zu lesen, so das man zügig vorankommt. Durch die wechselnden Perspektiven ermöglicht uns Abbi Glines auch diesmal wieder einen Einblick in die Gefühls- und Gedankenwelt beider Protagonisten. 

Marcus Hardy, der mir bereits aus Band 1 bestens bekannt ist, kehrt nach Sea Breeze zurück als die Ehe seiner Eltern zerbricht und seine Mutter, sowie seine jüngere Schwester drohen, an der Situation kaputt zu gehen. Obwohl er einen enormen Hass auf seinen Vater hat und die Wut in ihm stetig anwächst, versucht er seiner Mutter und Amanda gegenüber zu beschwichtigen, ist für die beiden da und kümmert sich um sie.
Als es eines Abends an der Wohnungstür klopft, die er sich mit Sea Breeze' größtem Aufreißer Cage York teilt, rechnet Marcus schon beinahe damit, das es seine Schwester sein könnte, doch vor ihm steht eine bildschöne, ziemlich aufgelöste junge Frau mit leuchtend rotem Haar und noch bevor auch nur einer von beiden einen Ton hervorbringt, ist es bereits um Marcus Herz und Verstand geschehen.

Willow ist in Cages Wohnung ein gern gesehener Dauergast. Obwohl er permanent durch fremde Betten tobt ist er fest davon überzeugt, sie irgendwann zu heiraten. Low jedoch sieht das ganz anders. Cage ist ihr Fels in der Brandung, wann immer sie nicht weiter weiß oder eine Bleibe braucht ist er für sie da. Er ist wie ein großer Bruder, ihr bester Freund und der einzige Mensch in ihrem Leben, der sie noch niemals verlassen hat. 
Als sie zum ersten Mal auf Marcus trifft, ausgerechnet aufgewühlt von einem hefitgen Streit mit ihrer Schwester, ahnt sie nicht, wie sehr er ihr Leben schon bald durcheinanderwirbeln wird. 

Kaum haben sich die beiden zum ersten Mal gesehen, funkt es auch schon gewaltig, doch Willow wurde in ihrem Leben bisher so oft enttäuscht und verletzt, das sie nur ganz schwer Vertrauen fasst und Gefühle zulässt. Marcus lockt sie mit seiner charmanten und einfühlsamen Art in kleinen Schritten aus ihrem Schneckenhaus. Obwohl ihn jeder seiner Freunde warnt, das er sich bei Willow auf heißes Terrain begibt, da Cage mit Argusaugen über sie wacht, lässt er sich nicht abschrecken und verbringt fortan viel Zeit mit ihr. Als die beiden sich ihre Gefühle gegenseitig eingestehen und den Schritt wagen es miteinander zu versuchen wird die frische Beziehung auf eine sehr harte Probe gestellt. 

Die Geschichte entwickelt sich mal wieder rasend schnell und auch ziemlich vorhersehbar, was mir hier erstaunlich wenig ausgemacht hat. Abbi Glines hält sich nicht mit langem Vorgeplänkel auf, sondern kommt direkt zur Sache und auch wenn mir ab einem bestimmten Punkt ziemlich klar war in welche Richtung die Geschichte läuft, so war ich doch echt durchweg angetan und wollte wissen wie es ausgeht und ob ich mit meinen Vermutungen Recht habe. 

Große Pluspunkte der Geschichte sind zum einen die Nebencharaktere, von denen man einige bereits kennt und andere neu dazukommen, so das man neugierig wird auf die Bände die da noch kommen werden. Zum anderen finde ich es sehr schön, das auch hier nicht der Sex im Vordergrund steht. Zwar gibt es einige heiße Szenen, aber Abbi Glines verzichtet darauf, die Probleme der Protagonisten aus der Welt zu schaffen, in dem sie sie miteinander ins Bett gehen lässt. Das hat mich an ihrer Rosemary-Beach-Reihe echt enorm gestört. 

Die Story ist rund und hat mir einen Riesenspaß gemacht, ich hätte nicht gedacht, das irgendwann der Tag kommt, an dem mich Abbi Glines so umhaut :) 

Niemals hätte ich gedacht, das es Abbi Glines noch einmal gelingt, mich irgendwann voll und ganz mit einer ihrer Geschichten zufriedenzustellen. 
Dieses Mal hat es funktioniert, denn mit "Because of Low: Marcus & Willow" hat sie mich wirklich positiv überrascht und begeistern können. Der Schreibstil ist flüssig, die Protagonisten sind einfach nur liebenswert und die Geschichte entwickelt sich zwar recht schnell, aber doch relativ authentisch, so das das Lesen wirklich viel Spaß macht und ich jetzt sehnsüchtig dem dritten Band entgegenfiebere.
So kanns weitergehen :) 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen