Sonntag, 30. August 2015

[Rezension] Frostfluch

Mythos Academy 2

 - Taschenbuch -

Autorin: Jennifer Estep
Verlag: Piper

Erscheinungsdatum: 13.07.2015
Originaltitel: Kiss of Frost

ISBN-13: 978-3492280327
Seitenzahl: 416 Seiten
Reihe: ja, Band 2/6

Preis: 9,99€

Kaufen ? >KLICK<


Achtung, bei diesem Buch handet es sich um den zweiten Band einer Reihe. SPOILER können von daher leider nicht gänzlich ausgeschlossen werden !

Gwen Frost lebt. Noch. Denn die Schnitter des Chaos haben es auf sie abgesehen. Und deshalb muss Gwen an der Mythos Academy kämpfen lernen. Ihr Lehrer: der attraktive Logan Quinn, in den Gwen heimlich verliebt ist. Die Komplikationen sind allerdings vorprogrammiert, denn der Spartaner hat ihr bereits zu Anfang des Schuljahres das Herz gebrochen. Ein Skiausflug bietet ihr endlich die willkommene Abwechslung vom harten Training - dort lernt sie den umwerfenden Preston kennen. Bald wird jedoch klar, dass Gwen ganz andere Sorgen hat: Die Feinde der Mythos Academy sind ihr auch außerhalb des Campus auf den Fersen und setzen alles daran, Gwen zu töten. Und zu allem Überfluss scheint auch Preston nicht der zu sein, für den sie ihn hält …
Gwen Frost hat gerade erst einen Angriff überlebt, da droht ihr schon wieder Gefahr. Erst fährt sie jemand vor dem Haus ihrer Grandma fast um und dann schießt ihr in der Bibliothek der Mythos Academy jemand fast einen Pfeil in den Kopf. Um sich von dem Schreck zu erholen und die Dinge für einen Moment zu vergessen, lässt sich die Gypsy von ihrer Freundin Daphne überreden am Skiausflug der Mythos Academy teilzunehmen. 
Vorallem könnte Gwen hier darüber hinwegkommen, das ihr der Spartaner Logan einen Korb verpasst hat. Schließlich gäbe es im Skiresort Powder jede Menge übernatürliche Jungs. 
Und tatsächlich. Schon am ersten Tag lernt Gwen Preston kennen, der sie um ein Date bittet. Gwen ahnt nicht, das sie sich mit ihrer Zusage in jede Menge neuen Ärger reitet...

Das Cover: Wunderschön und sehr magisch !!! Ich muss sagen, das mir die Cover der Taschenbuchausgabe deutlich besser gefallen, als die weißen Cover der broschierten Ausgabe und ich kann es kaum erwarten alle Taschenbücher hier in einer Reihe stehen zu haben. Das wird eine absolute Augenweide sein. 
Ich mag Ornamente jeder Art und finde die Gestaltung, die Kombination aus Farbe und Motiv auf schwarzem Grund absolut gelungen. 

Die Story konnte mich auch dieses Mal wieder begeistern. Ich kann gar nicht verstehen, warum diese Reihe so lange an mir vorbeigehen konnte. Am liebsten würde ich mich in den kommenden Tagen verkriechen und die Reihe zu Ende lesen, so gut gefällt sie mir.

Zum Großteil liegt das an Gwen. Sie ist eine absolut sympathische Protagonistin, die ich direkt in mein Herz geschlossen habe. Im Gegensatz zu allen anderen Mythos Schülern, die von Göttern und Helden abstammen und im Luxus aufgewachsen sind, ist Gwen ein sehr bodenständig erzogenes Mädchen, das in ihrem jungen Leben schon herbe Verluste hat hinnehmen müssen.
Sie ist eine Gypsy, von den Göttern mit einer besonderen Gabe gesegnet. Gwen kann durch eine kleine Berührung Erinnerungen von Menschen, wie auch von Gegenständen sehen und erspüren. Leider macht sie diese Gabe nicht gerade zum beliebtesten Mädchen der Mythos Academy, denn die meisten Schüler sind starke Walküren mit magischen Kräften oder kriegerische Spartaner, die einen Gegenstand nur anzusehen brauchen um zu wissen wie sie damit jemanden töten könnten. Gwen geht da beinahe ein bisschen unter. Trotzdem hat die Göttin Nike sie zu ihrem Champion auserkoren und das wiederum macht sie zu einer wandelnden Zielscheibe, denn Lokis Schnitter warten nur auf eine Gelegenheit um sie loszuwerden. 

Gwen ist toll, aber auch ihre Freunde und Professoren sind toll herausgearbeitet, so das man sie irgendwie alle direkt ins Herz schließt. Ich bin ja ein bekennender Fan von Nickamedes, dem Bibliothekar. Ein mürrischer Kauz, der Gwen das Leben schwer macht wann und wo er nur kann. Ich vermute das hinter seinem vermeintlichen Hass ( also Gwen betrachtet das als Hass ) auf Gwen etwas ganz anderes steckt und er sie eigentlich total gern hat. Naja, man wird sehen wie sich das entwickelt. 

Jennifer Esteps Schreibstil ist leicht und flüssig zu lesen, sie versteht es ihre Leser an der Nase herum zu führen, so das aufkommende Rätsel nicht direkt vorhersehbar sind, sondern sich erst zum Ende aufklären. Also man denkt desöfteren das man auf der richtigen Spur ist und dann kommt doch alles ganz anders. Spannung und Action ziehen sich wie ein roter Faden durch die Geschichte, die somit an keiner Stelle langweilig wird. Neben jeder Menge Geheimniskrämerei, Action und Thrill, kommen auch Fans von Liebesgeschichten voll auf ihre Kosten, denn Gwen hat ihr Herz an den Spartaner Logan verloren, doch der macht lieber einer anderen schöne Augen. Und dann taucht da plötzlich Preston auf, der ganz klar signalisiert, das er Interesse an Gwen hat. 

Das Ende ist rund, yay. Es gibt keinen miesen Cliffhanger wofür ich sehr dankbar bin, denn davon hatte ich in letzter Zeit wirklich genug. Die Neugier, wie es weitergeht, ist trotzdem da und ich würde am liebsten direkt weiterlesen. 

Ihr merkt schon, ich bin voll des Lobes für diese Reihe, doch es gibt auch einen kleinen Kritikpunkt. Jennifer Estep scheint eine Freundin von Wiederholungen zu sein, ich bins leider nicht und so hat es mich hin und wieder ein bisschen genervt, das sie hier reichlich Rückblenden eingebracht hat. Für jemanden der versehentlich mit Band 2 der Reihe startet ist das sicherlich gut, denn man muss  den ersten Band somit nicht unbedingt gelesen haben, um den zweiten zu verstehen. Irgendwann ist, durch eben genau diese Rückblenden, alles klar und verständlich. Mir wars manchmal jedoch ein bisschen lästig. Ich hoffe, das sie das in den Folgebänden ablegt. 

Wieso nur konnte diese Reihe so lange an mir vorbeigehen !? Es ist ein echtes Rätsel, denn mit "Mythos Academy" schafft Jennifer Estep eine Reihe, die von Magie über Spannung, bis hin zu einer süßen Lovestory und reichlich Action echt alles bietet, was mein Leserinnenherz höherschlagen lässt. 
Gwen Frost ist eine der sympathischsten Protagonistinnen die ich in diesem Jahr getroffen habe. Wer die Reihe also noch immer nicht kennt, der sollte schnell zugreifen und in diese wahrlich göttliche Geschichte abtauchen !!!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen