Donnerstag, 10. September 2015

[Blogtour] School's Out - Jetzt fängt das Leben an !


Hallihallo liebe Leser :)

Heute startet hier bei mir unsere Blogtour zu 
SCHOOL'S OUT - JETZT FÄNGT DAS LEBEN AN !
von Karolin Kolbe

Ich freue mich sehr, das ihr reinschaut.
Mir wurde die Ehre zuteil, Karolin ein paar Fragen stellen zu dürfen, die ihr gleich lesen könnt, doch zuvor möchte ich Euch das Buch kurz noch vorstellen.

- Taschenbuch -

Autorin: Karolin Kolbe
Verlag: Planet Girl ( Thienemann-Esslinger )

Erscheinungsdatum: 13. Juli 2015

ISBN-13: 978-3522504645
Seitenzahl: 304 Seiten
Reihe: nein

Preis: 12,99€
Kaufen? >KLICK<

Meine Rezension zum Buch


> Die letzte Prüfung ist vorbei – das war´s mit Schule! Eigentlich sind Anni, Marlene, Clara und Lotte unzertrennlich. Aber jetzt machen sie sich auf den Weg, allein, ohne die besten Freundinnen an ihrer Seite und zerstreuen sich in alle Himmelsrichtungen: von Berlin bis nach Malaysia. Trotzdem bleiben sie verbunden über ihren Blog! Was sie in diesem einen Jahr erleben werden, ob bei Hilfsprojekten, im Studium oder auf einem Bauernhof in den Niederlanden, wen sie lieben werden und was sie über sich selbst erfahren, das steht noch in den Sternen. Nur so viel ist absolut sicher: dass sie sich wiedersehen werden – genau in einem Jahr, bei Lotte im Garten. <



Karolin Kolbe, 1993 in Kassel geboren, denkt sich Geschichten aus, seitdem sie Kassetten aufnehmen und Buntstifte halten kann. Mit der Grundschulzeit begann das Aufschreiben und lässt sie nun nicht mehr los. Nach ihrem Abitur zog sie für ein Freiwilliges Ökologisches Jahr nach Berlin, wo sie nun studiert. Die Autorin liebt interessante Menschen, gute Gespräche, spannende Bücher und Filme, bunte Farben, blühende Natur und die Sonne. 




1. Magst du dich vielleicht kurz selbst vorstellen ?

Rothaarig, Sonnenanbeterin und Freundin guter Geschichten. Seit 22 Jahren bin ich jetzt auf dieser Erde, zuerst in Kassel, seit meinem Freiwilligen Ökologischen Jahr nach der Schule in Berlin. Seit ich klein bin, denke ich mir Geschichten aus, habe sie auf Kassette aufgenommen, gemalt und irgendwann aufgeschrieben. Egal was ich mache, ob Schule, FÖJ oder studieren- das Schreiben läuft immer nebenher, mal mehr, mal weniger.

2. In deinem Roman „School's Out“ geht es um vier Freundinnen, die sich nach dem Abi für ein Jahr lang trennen, um bestimmten Projekten nachzugehen. Sie bleiben durch ihren gemeinsamen Blog aber immer in Kontakt.
Wie war das bei dir und deinen Freundinnen nach dem Abitur ? War für Euch auch klar das ihr sowas unbedingt machen wollt ? Ferne Länder erkunden, sich sozialen/ökologischen Projekten widmen ?


Was fast für uns alle feststand, war, dass wir nach der Schule nicht direkt in die nächste Schule gehen und studieren oder eine Ausbildung machen. Es hat sich nach und nach herausgebildet, wer unbedingt ins Ausland möchte und was für Arbeiten es in Deutschland gibt. Gerade bei meinen FSJ-Freundinnen, die, wie Anni im Buch in Malaysia, sehr weit weg waren, hatte es oftmals auch mit Zufall zu tun, in welchem Land sie landeten. Ich glaube, letztlich spielte bei uns allen auch der Zufall eine Rolle, an welchem Ort wir dieses spezielle Jahrverbrachten. Eine Freundin hat auch angefangen zu studieren.

3. Habt ihr Euch, wie die Mädchen im Buch auch in alle Himmelsrichtungen zerstreut ? Und konntet ihr den Kontakt halten ?

Wir waren tatsächlich sehr zerstreut: Ich mit Berlin war da fast die „Un-Exotischste“. Die anderen hat es nach Malaysia, Indien, Brasilien, Frankreich und Tübingen geführt. Kontakt haben wir gehalten, wenn auch mal mehr oder weniger intensiv. Nicht alle hatten regelmäßig Internet, die Zeitverschiebung kommt hinzu und nebenher arbeiteten wir fast alle ja auch viel in unseren Freiwilligendiensten. Aber Kontakt haben wir weiterhin: Morgen sehen uns zum Beispiel alle, weil eine von uns Geburtstag hat.

4. Du selbst hast Dich nach dem Abi, wie ich mittlerweile weiß, für ein Freiwilliges Ökologisches Jahr entschieden. Unglaublich gute Entscheidung, wie ich finde. Wie kam es dazu ? Wie muss man sich sowas vorstellen und würdest du es wieder tun, bzw. engagierst du dich noch immer für ökologische Projekte ?

Auch ich finde, dass es eine unglaublich gute Entscheidung war! Ich habe in dem Jahr so viel gelernt und spannende Menschen kennengelernt, so sehr, dass ich meine ursprünglichen Pläne über den Haufen warf und zum Studieren doch in Berlin blieb. Ich wollte eine Aufgabe haben, bei der ich schreiben kann und dachte erst über ein Freiwilliges Kulturelles Jahr nach, habe dann aber bei NAJU eine Stelle gefunden, bei der ich unter anderem Umweltbildungsmaterial für Kinder mitentwickelt habe. Die Aufgaben haben sehr gut zu mir gepasst, es war wirklich toll, dass ich genau die Stelle bekommen habe. Eine vierzig Stunden Woche zu haben war auch eine neue Erfahrung und ich habe einige Zeit gebraucht, bis ich davon nicht jeden Abend total erledigt war. Schließlich hatte ich nach dem Abi ja schon einige Wochen frei und war etwas entwöhnt! So ein FÖJ kann ich sehr empfehlen: Es gibt Seminarfahrten mit einer Gruppe, tolles ökologisches Essen und ganz viele Anknüpfungspunkte, die mich auch jetzt sehr beeinflussen. Und ja, inzwischen engagiere ich mich bei verschiedenen Initiativen, rette Lebensmittel und habe in dem Jahr sehr viel über Ressourcenschonung nachgedacht, sodass ich mich inzwischen vegan ernähre und auf biologische, regionale und saisonale Lebensmittel achte. Die Leute, mit denen ich in meinem FÖJ zusammengekommen bin, haben mich in vielen Punkten also nachhaltig beeinflusst!

5. Wieviele deiner Erfahrungen ( oder auch die von Freundinnen ) aus dieser Zeit sind in deinen Roman mit eingeflossen?

Viele! Ich habe das Grundszenario der vier Geschichten sehr stark übernommen, die daraufgebauten Geschichten sind aber fiktiv. Einige Dinge fließen aber auch in die Handlung mit ein, besonders bei den Geschichten im Ausland. Ich selbst war zum Beispiel nie in Malaysia und habe mich dann an dem Blog meiner Freundin orientiert und für alle Geschichten auch immer wieder bei meinen Freundinnen nachgefragt.

6. Wie bist du zum Schreiben gekommen ? War es schon immer dein Wunsch Autorin zu werden oder ist es einfach so passiert ?

Ich habe mir schon immer Geschichten ausgedacht und so seit ich zehn bin längere Geschichten, also irgendwie „Bücher“ geschrieben. Ich wollte damals immer ein Buch veröffentlichen, bevor ich achtzehn sein würde. Meine erste Romanveröffentlichung erschien, als ich gerade siebzehn war. Deswegen war es schon lange mein Wunsch, es gehörte aber auch immer wieder eine ordentliche Portion Glück dazu, sodass meine Geschichten nun veröffentlicht werden.

7. Du studierst ja auch, wie bringst du denn das Schreiben und dein Studium unter einen Hut ? Beides macht sich ja nicht mal einfach eben so. Wie muss ich mir so einen Tag im Leben von Karolin Kolbe vorstellen ?

Der Tag beginnt meist mit einer Mischung aus Kaffee, in den ich einen Schoko-Chai-Teebeutel hänge und auf den ich dann eine große Menge geschäumte Sojamilch gieße. Am besten dann noch Zimt drauf. Dann geht es sehr unterschiedlich weiter. Ich muss zugeben, dass ich bisher trotz zwei Semestern Uni vergleichsweise zu meinen Freundinnen aus der Schulzeit nicht sehr viel Anwesenheitszeit dort hatte. Dafür muss ich zu Hause eine Menge lesen. Deshalb bin ich so in meinem Zeitplan sehr frei, was Uni, Freunde, Lebensmittel retten, anderes Engagement, Improtheater spielen oder eben schreiben angeht. Ich schreibe oftmals wochen- oder monatelang gar nicht, dann wieder mehr. Sehr periodisch und absolut nicht planbar!

8. Bleibt dir selbst noch Zeit zum Lesen ? Wenn ja, welche Art von Buch liest du selbst am liebsten, was magst du eher gar nicht ?

In letzter Zeit lese ich sehr viel, aber selten Romane, da es für die Uni wirklich eine Menge Text ist! Zuletzt habe ich von Juli Zeh Nullzeit gelesen und suche derzeit ein Buch, das mir ähnlich gefällt. Gerne lese ich momentan Bücher, die in Berlin spielen. Da habe ich immer das Gefühl, die Orte zu kennen, das macht das Lesen noch lebendiger! Wenn mich allerdings die ersten Seiten nicht packen, lege ich ein Buch schnell zur Seite. Da bin ich doch recht ungeduldig.

9. Was mich natürlich brennend interessiert: Schreibst du gerade an einem neuen Roman ?

Ja, auf eine witzige Art und Weise sogar an mehreren. ;)

10. Letzte Frage :) Hast du einen Tipp für junge Leute, die nach dem Abi nicht sofort studieren möchten, aber auch nicht wissen wie sie ihre Zeit anderweitig/sinnvoll nutzen können ? Und vielleicht auch an diejenigen die selbst gerne schreiben würden, sich aber nicht so recht trauen ?

Ich finde die Idee, einen Freiwilligendienst zu machen, weiterhin ziemlich gut! Nach der Schule hat man eine Weile frei und sammelt dann ein Jahr Arbeitserfahrung in einer anderen Stadt, einem anderen Land, mit anderen Leuten und anderen Aufgaben. Ich habe dadurch auch gemerkt, was für Grundbedingen ich mir für einen späteren Beruf vorstellen kann und was nicht. Und kann nun das Studium und den bei mir flexiblen Zeitplan genießen.
Es gibt ziemlich gute Internetseiten, die die verschiedenen Freiwilligendienste vorstellen. Mir hat es in der Abizeit auch wirklich Spaß gemacht, mich zu informieren, zu überlegen, was ich machen kann und somit auch den Gedanken an die Prüfungen zu vergessen.
Beim Schreiben kann ich nur sagen: Einfach probieren! Es kann ja nichts passieren! Ich habe einige angefangene Geschichten auf meiner Festplatte, die ich wohl nie beenden werde. Das gleiche gilt dafür, wenn man überlegt, eine Geschichte zu veröffentlichen: Einfach probieren und sich nicht entmutigen lassen! :)

Vielen Dank Karolin ! :D 

 GEWINNSPIEL


Gewinne eines von zwei Buchpaketen mit je einem Buch für Dich 
und einem Buch für deine Beste Freundin :) 

Was du tun musst um zu gewinnen ? 
Beantworte einfach bis zum 16. August 2015, 23.59 Uhr folgende Frage & hinterlasse mir eine Mailadresse unter der man Dich im Gewinnfall kontaktieren kann und *schwupps* landest Du im Lostopf :) 
Viel Glück ! 

Wie hast Du das Jahr nach deinem Schulabschluss verbracht ? 

Die Gewinner werden am 20. August 2015 bekannt gegeben. 
Mit der Teilnahme an diesem Gewinnspiel erklärst du Dich automatisch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.  

Morgen erwartet Euch bei Bibilottas Kunterbunte Welt ein Beitrag rund ums Thema "GAP YEAR", schaut rein ! :) 

Kommentare:

  1. Guten Morgen,

    das Buch wurde letztens schon mal bei youtube vorgestellt und seitdem möchte ich es gerne lesen. Es klingt so nach Freiheit und Abenteuer. :)

    Zu deiner Frage: Bei mir war es togal unspektakulär, denn ich habe nach der Schule direkt mit einer Ausbildung angefangen. Die war allerdings 600 km weit von meinem zu Hause entfernt. Das war das erste Jahr schon ziemlich hart, aber dann habe ich meine Freunde kennen gelernt und alles war gut. :)

    Liebe Grüße
    Isabelle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wollte nochmal meine Mailadresse da lassen. :)

      isabelle.wendler@gmx.net

      Löschen
  2. Ich hab nach dem Schulabschluss noch ein Jahr Hauswirtschaftsschule dran gehängt, weil ich keinen Ausbildungsplatz gefunden hatte. Erst ein Jahr später hatte ich einen gefunden und begonnen.

    LG Martina

    AntwortenLöschen
  3. Huhu Ina,

    vielen Dank für den ersten Blogtag und das tolle Interview.
    Das Buch hört sich echt gut an und ist schon auf meiner Wunschliste gelandet :D
    Ich habe direkt nach meinem Abschluß meine Ausbildung angefangen.
    Damals war es noch einfacher einen Ausbildungsplatz zu bekommen, ich sehe es gerade an meiner Tochter.

    Lieben Gruß, Yvonne

    AntwortenLöschen
  4. Huhu ☺

    Das Buch klingt toll, da versuche ich doch auch gleich mal mein Glück.

    Nach der Realschule habe ich mehrere weiterführende Schulen besucht, da ich noch auf der Suche nach "dem richtigen Job" war. Aber nach dem Abschluss der letzten Schule habe ich dann ein FSJ in einer Behindertenwerkstatt absolviert und damit meinen Lebensweg zementiert :-)

    Liebe Grüße
    Caro

    AntwortenLöschen
  5. Huhu Ina,

    da ist sie ja, die Blogtour bei der ich leider nicht mitmachen konnte.

    Wie ich das Jahr nach meinem Schulabschluss verbracht habe?
    Vollkommen unspektakulär, würd ich sagen. Ich bin von einer Schule zur nächsten gewechselt und habe eine schulische Berufsausbildung begonnen. Und das alles nur, weil mein Traumausbildungsplatz leider nicht mehr verfügbar war.

    Liebe Grüße
    Manja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach ja zu finden bin ich über meinen Blog ;)

      Löschen
  6. Hallo,

    im Jahr nach meinem Schulabschluss habe ich eine Ausbildung angefangen, also bin ich erstmal daheim geblieben, in Berlin.

    daniela.schiebeck@t-online.de

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,

    ich habe nach meinem Schulabschluss eine Ausbildung begonnen, diese nach 3 Jahren abgeschlossen und arbeite heute auch in diesem Beruf... habe dafür allerdings die Stadt wechseln müssen.

    Liebe Grüße
    SaBine

    AntwortenLöschen
  8. Hi also mein erstes Jahr nach der Schule ganz schön ereignisreich. Ich hab erst eine Ausbildung als Zahnmedizinische Fachangestellte angefangen und dann erfahren das ich schwanger bin. Es ging zwar aller Drunter und Drüber, aber letzt endlich ging alles gut aus. Hab danach meine Ausbildung zu Ende gebracht und bin jetzt total glücklich mit meinem Mann und unserem 7 jährigen Sohn.
    Lg und noch einen schönen Donnerstag
    Ricarda; - )
    rzoellmann90@gmail.com

    AntwortenLöschen
  9. Hi also mein erstes Jahr nach der Schule ganz schön ereignisreich. Ich hab erst eine Ausbildung als Zahnmedizinische Fachangestellte angefangen und dann erfahren das ich schwanger bin. Es ging zwar aller Drunter und Drüber, aber letzt endlich ging alles gut aus. Hab danach meine Ausbildung zu Ende gebracht und bin jetzt total glücklich mit meinem Mann und unserem 7 jährigen Sohn.
    Lg und noch einen schönen Donnerstag
    Ricarda; - )
    rzoellmann90@gmail.com

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Ina,

    Danke erst mal für das tolle Interview. Ich finde es echt interessant, dass die Autorin einiges aus ihrem Leben und dem ihrer Freundinnen mit einfließen lassen hat. Auch finde ich es sehr spannend, was sie in ihren doch jungen Jahren schon geschafft hat. Da ist so eine Veröffentlichung echt klasse.

    Nun aber zu deiner Frage: nach der Schule habe ich gleich eine Ausbildung angefangen und bin bis heute da. Möchte auch nicht mehr gehen, denn es ist wie eine Familie und meine Kolleginnen richtig gute Freunde. Es macht richtig Spaß :-).

    Liebe Grüße,
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  11. Hallo und vielen Dank für diesen schönen Auftakt zur Blogtour! Im Jahr nach meinem Schulabschluss habe ich mit dem Studium begonnen. Und zum Glück habe ich auch mehr als ein Semester, nämlich bis ganz zum Schluss durchgehalten und das Studium auch erfolgreich abgeschlossen. Vielmehr kann ich zu dem Jahr nach dem Schulabschluss gar nicht sagen, weil ich mich wirklich voll dem Studium gewidmet habe.

    Viele liebe Grüße
    Katja

    kavo000[at]web.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ups...Tippfehler bei der E-Mail-Adresse. Richtig lautet sie: kavo0003[at]web.de

      Löschen
  12. Huhu :)
    Eine tolle Blogtour, ich finde es super, dass ihr mit so einem guten Interview startet :) Die Autorin & ihr Buch hören sich echt interessant an :)
    Ehrlich gesagt, habe ich gerade mein Abi gemacht und fange jetzt an zu studieren, von daher erlebe ich gerade erste mein Jahr nach dem Schulabschluss :D Eigentlich wollte ich für ein Jahr nach Australien, Work&Travel, habe mich jetzt aber dazu entschieden, dort ein Auslandssemester machen zu wollen :)
    Liebe Grüße,
    Jana
    janas-traumwelten@t-online.de

    AntwortenLöschen
  13. Hallo liebe Ina!

    Erst einmal tolles Interview und ich muss sagen die Idee finde ich Klasse bei der Geschichte! :D

    Aber nun zu Deiner Frage, ich habe mit meiner Ausbildung angefangen, also eigentlich ziemlich unspektakulär! :D

    Meine Mail lautet: Firebird800@web.de

    Liebe Grüße Susanne

    AntwortenLöschen
  14. Hallo:)
    Echt gute Vorstellung von diesem Buch und auch echt gutes Interview!
    Ich habe leider noch nicht meinen Abschluss gemacht, weiß aber schon ziemlich genau, was ich machen will. Und zwar möchte ich gerne ein Jahr al Au-Pair nach Frankreich gehen. Da freue ich mich schon echt drauf:)

    Liebe Grüße Chiara

    E-Mail: chaase281@gmail.com

    AntwortenLöschen
  15. Hallo ,

    Schönes und interessantes Interview :) Vielen Dank .
    Ich habe mit meiner Ausbildung angefangen .
    Ich wünsche Dir schönen Nachmittag :)

    Liebe Grüße Margareta
    margareta.gebhardt@gmx.de

    AntwortenLöschen
  16. Hallo,

    Ich habe von dem Buch schon einmal gehört und seitdem möchte ich es gerne lesen.
    Jetzt zur Frage:
    Ich habe dieses Jahr meinen Abschluss erst gemacht und jetzt habe ich auf eine höhre Schule gewechselt. Also ist bei mir eigentlich nicht viel passiert, habe gerade nur 6 langweilige Wochen Ferien hinter mir.

    Liebe Grüße LeseLia
    leselia@web.de

    AntwortenLöschen
  17. Hallo,

    ein tolles Interview! Ich habe das Jahr nach meinem Abschluss eine Ausbildung zur Krankenpflegerin begonnen, das ich dann aber nach diesem Jahr abgebrochen habe um zu studieren ;)

    LG (PPS13743@ku.de)

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Ina,
    ich habe nach meinem Schulabschluss direkt angefangen zu studieren. Aber vorher waren noch 3 Monate Zeit, die ich am Titisee verbracht habe. Dort habe ich als Kinderanimateurin in einer kleinen Appartementanlage gearbeitet. Das war eine sehr schöne, aber teilweise auch sehr anstrengende Zeit und es gab auch mal Regentage, an denen man dann locker 15 Stunden gearbeitet hat. Ich möchte die Zeit nicht missen. Habe viel gelernt und tolle Menschen kennengelernt.
    Herzliche Grüße, Verena.
    (verenajulia88@gmail.com)

    AntwortenLöschen
  19. Hallo,
    ich hab zwar meinen Abschluss noch nicht, aber ich würde mich trotzdem über ein Buch freuen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich habe meine E-maildresse vergessen also hier ist sie: sarah@andreas-von-sachs.de

      Löschen