Freitag, 11. September 2015

[Rezension] Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt


- Gebunden -

Autorin: Nicola Yoon
Verlag: Dressler

Erscheinungsdatum: 17. September 2015
Originaltitel: Everything, Everything

ISBN-13: 978-3791525402
Seitenzahl: 336 Seiten
Reihe: nein

Preis: 16,99€

Kaufen? >KLICK<


> Am Anfang war ein Traum. Und dann war Leben! Wenn ihr Leben ein Buch wäre, sagt Madeline, würde sich beim Rückwärtslesen nichts ändern: Heute ist genau wie gestern und morgen wird sein wie heute. Denn Madeline hat einen seltenen Immundefekt und ihr Leben lang nicht das Haus verlassen. Doch dann zieht nebenan der gut aussehende Olly ein - und Madeline weiß, sie will alles, das ganze große, echte, lebendige Leben! Und sie ist bereit, dafür alles zu riskieren. <
Quelle: www.dressler-verlag.de
Die 17-jährige Madeline leidet seit ihrer Kindheit an einem Immundefekt, der sie an ihr Zuhause fesselt und sie von der Außenwelt abschottet. Unterricht absolviert sie über das Internet und auch Freunde trifft sie nur online. Wie sich das Zwitschern von Vögeln anhört oder sich Gras unter nackten Füßen anfühlt, kann sich Madeline nur vorstellen. Zu gern würde sie einmal die Sonne auf ihrer Haut spüren, doch sie weiß das dies nicht möglich ist. Ein Schritt nach Draußen könnte sie töten.

Als ins Nachbarhaus eine Familie einzieht, ist Madelines Interesse schnell geweckt. Tag und Nacht hängt sie vor ihrem Fenster und versucht herauszufinden, was die einzelnen Familienmitglieder so treiben. Das der gutaussehende Olly irgendwann beginnt, ihr Nachrichten ans Fenster zu kritzeln, damit hat sie nicht gerechnet. Schnell entsteht zwischen den beiden eine Freundschaft, die den Wunsch weckt, einander auch endlich einmal richtig zu begegnen und sich nicht nur via Mails auszutauschen.

Zum ersten Mal in ihrem Leben bricht Madeline aus, sie will das Leben erleben ! Sie will frei und mit Olly zusammen sein. Und sie ist bereit, für nur einen Moment des vollkommenen Glücks, alles zu riskieren...

Auf das Buch aufmerksam wurde ich, ganz klar, durch dieses atemberaubend schöne Cover. Im ersten Moment wirkt es einfach bunt, ansprechend und wie ein riesiger Blumenstrauß, doch je länger man das Bild betrachtet umso mehr Dinge fallen einem auf. Da gibt es inmitten all der Blumen zum Beispiel auch Bücher, Fische, Kopfhörer und Co. Ein echter Blickfang, der sich im Übrigen gar nicht so sehr von dem Cover der Originalausgabe unterscheidet.

Der Einstieg in die Geschichte gelang sehr gut, ich war sofort gefangen in Madelines eintönigem Leben bei dem ein Tag dem anderen gleicht. Sie hat einen geregelten Tagesablauf, muss alle paar Stunden irgendwelche Routineuntersuchungen über sich ergehen lassen und wenn sie nicht gerade ein paar Stunden am Tag lernt und ihre Onlinekurse absolviert, dann ist ihr Leben wirklich ziemlich langweilig. Genau deshalb verkriecht sie sich häufig in ihren Büchern.
Zu ihrer Mutter, die als Ärztin immer dafür sorgt, das es Madeline auch wirklich gut geht, und ihrer Krankenschwester Carla, die mehr Freundin ist als alles andere, hat sie ein enges Verhältnis. Kein Wunder, sind sie doch beinahe die einzigen Menschen mit denen sie wirklich Kontakt hat und mit denen sie sich nicht über Chats unterhalten muss.
Als Olly nebenan einzieht verliebt sich Madeline zum ersten Mal in ihrem Leben. Hals über Kopf. Rettungslos. Ohne Wenn und Aber. Und Olly erwidert diese Gefühle. Doch hat diese Liebe eine Chance, wenn man sich nicht berühren darf ?

Nicola Yoon hat mich mit ihrem wundervoll leichten und doch so emotionalen Schreibstil absolut für sich eingenommen. Ich konnte, einmal angefangen, nicht mehr aufhören zu lesen und habe das Buch in gerade einmal vier Stunden verschlungen. Madelines Geschichte traf mich mitten ins Herz.
Der Plot ist wunderschön und doch auch so dramatisch, das man gefühlstechnisch immer hin und hergeschleudert wurde. Gegen Ende baut Nicola Yoon eine Wendung ein, die ich zwar schon ab der Hälfte erahnen konnte, die mich dann aber trotzdem aus den Socken haute.

Das Ende ist nicht ganz rund, hier hätte ich mir, mal wieder, einen Epilog gewünscht, der zeigt ob sich alle in der Geschichte aufkommenden Wogen, vielleicht doch irgendwann wieder geglättet haben.
Sei's drum, die Geschichte ist einfach nur wundervoll und ich liebe dieses Buch !

Zum Schluß noch eine kleine Anmerkung zur Optik und Aufmachung des Buches: Nicht nur die Geschichte ist wunderschön, auch die Gestaltung zieht mich total in ihren Bann, denn es gibt in Madelines Geschichte so viel zu entdecken. Immer wieder stolpert man über kleine Notizzettel, über Emails, Zeichnungen, Diagramme und Co. Das wertet das Gesamtwerk noch deutlich auf und ist ein echter Pluspunkt.

Mit "Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt" ist Nicola Yoon ein wunderschöner, emotionaler CYA-Roman gelungen, der mich von der ersten Seite an fesseln konnte. Die geniale Gestaltung rundet das Buch zusätzlich zu bezaubernden Protagonisten und einer gefühlvollen Story ab und tröstet mich über kleine Kritikpunkte, wie etwa vorhersehbare Wendungen, hinweg.

Eine Geschichte die mitten ins Herz trifft und die man unbedingt gelesen haben muss :) 


Kommentare:

  1. Hallo Ina,

    das ist auch so ein Buch, das ich unbedingt lesen MUSS. :-) Allein schon wegen des wunderschönen Covers. Und deine gute Rezension bestätigt mich jetzt noch, mir das Buch ganz schnell anzuschaffen. :-)

    Lieben Gruß und ein tolles Wochenende,
    Tina

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Ina,

    das Cover zieht mich auch magisch an. Ich mag die farbenfrohe Gestaltung. Obwohl die Geschichte ja anscheinend auch ihre dunklen Seiten hat. Ich danke dir für deine Leseeindrücke und werde das Buch ganz schnell auf meine Wunschliste setzen.

    Selbstverständlich werde ich auch die anstehende Blogtour besuchen.

    Schönes Wochenende,
    Amelie

    AntwortenLöschen