Donnerstag, 22. Oktober 2015

[Rezension] Bad Romeo & Broken Juliet: Wohin Du auch gehst


 
 - Paperback -

Autorin: Leisa Rayven
Übersetzt von: Tanja Hamer
Verlag: Fischer

Erscheinungsdatum: 23. Juli 2015
Originaltitel: Bad Romeo

ISBN-13: 978-3596033225
Seitenzahl: 496 Seiten
Reihe: ja, Band 1/2

Preis: 14,99€

Kaufen ? >KLICK<
Der Traum vom unsterblichen Ruhm führt Cassandra Taylor und Ethan Holt zu einer der berühmtesten Schauspielakademien der USA. Bereits während des Vorsprechens kommt es zu einem schicksalshaften Ereignis: Cassandra und Ethan spielen eine gemeinsame Szene so perfekt, als besäßen sie eine tiefe Verbindung und würden sich seit Jahren kennen. Zwischen ihnen herrscht eine Anziehungskraft, die weder einstudiert noch erklärbar ist. Für das Auswahlverfahren erweist sich dies als Glücksfall: Cassandra und Ethan werden als das bekannteste Liebespaar der Geschichte gecastet. Trotz der gegenseitigen Anziehungskraft klappt es privat zwischen den beiden überhaupt nicht. Dennoch sind sie auch in den kommenden Jahren die perfekte Besetzung für große Liebesgeschichten. Und mit jedem Vorhang der fällt, werden Cassandra und Ethan tiefer in das Wunder der Liebe hineingezogen.


Das Buch lag jetzt eine ganze Weile auf dem SuB, bzw. es stand unangetastet im Regal. Aber nicht etwa weil ich es nicht lesen wollte, sondern weil ich schlicht keine Zeit hatte. Nachdem jetzt aber heute der Zweite Band erscheint und ich diesen letzten Mittwoch schon von der Buchmesse mit nach Hause nehmen durfte, musste ich jetzt unbedingt den ersten Band lesen.

Das Cover ist unbestreitbar schön, auch wenn ich sagen muss, das ich die helle Schrift des Klappentextes auf dem gülden glänzenden Cover jetzt nicht wirklich gut gewählt finde. In der Buchhandlung die gut ausgeleuchtet ist, da mag man es sicherlich lesen können, doch im stimmungsvoll beleuchteten Wohnzimmer ist das eher nicht der Fall. Nichtsdestotrotz ist das Buch alleine durch die Farbe und das große rote Splitterherz schon ein echter Hingucker und wirkt wie ein Magnet, weil man nämlich nicht mehr weggucken kann.

Die Geschichte ist, natürlich, voll mein Ding. Und zwar auf ganzer Linie. Wir haben zwei junge Protagonisten, sie unter 20, er gerade mal etwas über 20, die schon direkt bei ihrem ersten Treffen einen unglaublichen Sog auf ihr Gegenüber aber auch auf mich als Leserin ausüben. Man kann sich nicht mehr losreißen.

Cassie ist ein eher schüchternes, immer wohlbehütet gewesenes Mädchen, das unbedingt an der Schauspielschule in New York aufgenommen werden will. Sie hat nicht viel Erfahrung, dafür besitzt sie ein unglaubliches Talent, das auch Erika, die Schulleiterin direkt erkennt. Und sie hat, trotz ihrer Unsicherheiten die sie in New York ziemlich schnell ablegt, eine ziemlich große Klappe.
Die hat auch Ethan Holt mit dem sich Cassie von der ersten Minuten an einen Schlagabtausch nach dem anderen liefert.

Ethan hat ebenso wie Cassie, jede Menge Talent, doch er tut sich schwer damit, verschiedenste Gefühle zu zeigen. Das Casting für die Annahme auf der Grove ist seine dritte und letzte Chance aufgenommen zu werden. Ausgerechnet Cassie, mit der er zusammenspielen muss, verhilft ihm zu einer unglaublich eindringlichen und atemberaubenden Darbietung, die mich als Leserin hat den Atem anhalten lassen und Ethan zu seinem Platz an der Schauspielschule verholfen hat.

Fortan verbringen die beiden viel Zeit miteinander und das obwohl Ethan Cassie immer wieder unmissverständlich klar macht, das zwischen ihnen noch nicht mal eine Freundschaft möglich ist. 
Als Erika den beiden die Rollen von Julia und Romeo zuteilt ist es aber mit dem "Keine-gemeinsame-Zeit-verbringen" ziemlich schnell vorbei und natürlich kommen sich die beiden während der Proben immer näher.

Was folgt ist eine Lovestory wie wir sie schon ziemlich oft erlebt haben. Er verhält sich nicht wie ein richtiger Freund, sondern eher wie ein Arsch, stößt Cassie immer wieder von sich, aber die gibt nicht auf, will ihm klar machen, das er mit seinen Problemen nicht alleine ist. Sie will ihm helfen. Irgendwann ist der Punkt erreicht an dem die beiden nicht weiterkommen und einer von beiden das Handtuch wirft und einfach abhaut.

Das ist allerdings nur ein Teil der Geschichte, denn Leisa Rayven hat sich da echt was Tolles einfallen lassen, um den Plot, der ja nun wie oben schon gesagt nichts wirklich Neues ist, zu etwas ganz Besonderem und ja irgendwie auch Einzigartigem zu machen. Denn sie switched zwischen der Vergangenheit und dem Hier und Jetzt in dem sich Cassie und Ethan wiederbegegnen und ein Stück miteinander spielen müssen, hin und her. Auch das ist an und für sich nichts Neues, doch es wirkt hier wie zwei Geschichten in einer und das ist die Besonerheit. Die Story entwickelt so einen krassen Sog, das man nicht aufhören kann und sich selbst dazu antreibt schneller und immer weiter zu lesen, weil man wissen möchte was zu den verschiedenen Zeiten passiert.

Weitere ganz große Pluspunkte, die die Geschichte so besonders machen, sind zum einen der trockene Humor, den die Autorin einstreut, herrje, ich hab ja so gelacht beim Lesen, sowie die Schauspielerei, die Liebe zum Theater die man der Autorin anmerkt und vorallem die sehr gefühlvoll dargestellten und emotionalen Szenen zwischen Ethan und Cassie. Egal ob bei der Theaterprobe oder beim Lernen, wenn sich die beiden näherkommen, dann sprühen die Funken und mir hüpft ein ums andere Mal fast mein kleines Herz aus der Brust. Auch die Erotik kommt nicht zu kurz, sie kommt jedoch anders als erwartet daher, denn obwohl es durchaus intime Szenen gibt, haben diese nichts Plattes an sich, sondern sind meiner Meinung nach wirklich ästhetisch und schön beschrieben.

Leider geht diese Geschichte trotz ihrer fast 500 Seiten viel zu schnell zu Ende und der "Schlussakt" hätte mich wohl wahnsinnig gemacht, wenn Band Zwei nicht schon hier liegen würde.

Leisa Rayven erfindet mit "Bad Romeo & Broken Juliet" ganz gewiss das Rad nicht neu, doch durch ihren wirklich spritzigen Humor, ihre wunderbar ausgearbeiteten und liebenswerten Charaktere, ihre Ästhetik und ihre besondere Erzählweise hat sie mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt und ich kann es wirklich kaum erwarten zu wissen wie die Geschichte für Cassie und Ethan ausgeht.

Ganz klar ein MUST READ !











 

Kommentare:

  1. Moin Ina,
    eine tolle Rezi <3 Das Buch liegt bei mir auch noch auf dem SuB und nun freue ich mich noch mehr drauf als vorher :D
    Liebe Grüße
    Charleen

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Ina,

    das Buch lacht mich schon eine ganze Weile an, du hast mich jetzt nochmal richtig neugierig gemacht.
    Hört sich wirklich toll an :) Sollte bald vom Wunschzettel in die Einkaufstüte wandern ;)

    Nadine ♥

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe ja Gott sei Dank Band als Hörbuch hier und freue mich darauf! LG

    AntwortenLöschen