Samstag, 24. Oktober 2015

[Rezension] Frostherz

Mythos Academy 3

- Taschenbuch -

Autorin: Jennifer Estep
Verlag: Piper

Erscheinungsdatum: 14.09. 2015
Originaltitel: Dark Frost

ISBN-13: 978-3492280334
Seitenzahl: 432 Seiten
Reihe: ja, Band 3/6

Preis: 9,99€

Kaufen ? >KLICK<


Gwen wurde von ihrer Göttin Nike mit einer äußerst schwierigen Mission betraut: Sie soll verhindern, dass die Schnitter das letzte Siegel am Gefängnis des grausamen Gottes Loki brechen und damit einen neuen Chaoskrieg entfachen. Doch dazu muss Gwen den Helheim-Dolch finden, jenes göttliche Artefakt, das vor Jahren auf dem Campus der Mythos Academy verschwunden ist. Ihre einzigen Hilfsmittel sind ein altes Tagebuch und ihre magische Gypsy-Gabe. Aber noch bevor die Suche beginnt, sieht sich Gwen mit zahlreichen Problemen konfrontiert: einem ausgewachsenen Fenriswolf, den sie in ihrem Zimmer verstecken muss, einer zornigen Walküre, die ihre neu erworbenen Heilkräfte hasst, und einem unbekannten Mädchen mit Loki-Maske, das nicht nur schuld am Tod von Gwens Mutter ist, sondern nun auch ihr selbst nach dem Leben trachtet.
Dieses Mal wirkt das Cover durch die Kombination aus Rot und Schwarz sehr sehr düster und geheimnisvoll, was für mich unglaublich gut zur Handlung und zum Originaltitel "Dark Frost" passt.
Denn in "Frostherz" muss sich Gwen mit einer sehr dunklen Macht befassen.

Die Geschiche beginnt direkt spannend und megablutig, als ein Besuch im Museum, in dem göttliche Artefakte ausgestellt sind, die sonst in der Bibliothek der Mythos Academy verwahrt werden, im Gemetzel endet. Eine Gruppe Schnitter dringt in das Museum ein und tötet jeden Besucher, ohne mit der Wimper zu zucken. Gwen und ihre Freunde stellen sich den Schnittern entgegen und schlagen sie schließlich in die Flucht. Der Schock sitzt tief, doch Gwen hat keine Zeit zu trauern, denn sie muss einen magischen Dolch finden, das letzte Artefakt, das Loki gefangen hält. Die Zeit läuft ihr davon, denn auch die Schnitter sind hinter dem Dolch her...

Ich würde gerne viel mehr auf die Handlung eingehen, denn hier geschehen so viele Dinge, aber ich möchte Euch auch nichts vorweg nehmen, vorallem da der Klappentext ja doch schon einiges verrät.

Naja, vielleicht erzähle ich Euch noch ganz kurz, das es neben dem Kampf gegen das Böse auch in Liebesdingen einmal mehr zu Komplikationen kommt, denn obwohl Logan und Gwen sich endlich mal eingestanden haben, das sie Gefühle füreinander haben, hat Logan Angst, das Gwen bei einer Berührung etwas entdecken könnte, das er lieber für sich behält.
Auch Daphne hat gerade mit Problemen zu kämpfen, denn ihre magische Gabe ist endlich erwacht, allerdings ist es nicht das, was sie sich vorgestellt hat und das wirft die Walküre dermaßen aus der Bahn, das sie oft ein bisschen überreizt reagiert.

Die Handlung ist, wie schon bei den beiden Vorgängern von der ersten Seite an total spannend, aber auch super temporeich. Jennifer Estep setzt hier im Vergleich zu Band 1 und 2 nochmal eins drauf und geht direkt zu Beginn in die Vollen. Leider flachen Tempo und Spannung im Verlauf etwas ab und die Autorin konzentriert sich mehr auf Gwens Gefühlsleben. Zum Ende hin zieht sie den Bogen jedoch wieder straff an und schleudert uns in eine wirklich aufregende Szene in der Gwen, mal wieder, um ihr Leben und das ihrer Freunde fürchten muss.

Ich kann es kaum erwarten mit Band 4 weiterzumachen, denn die Reihe hat es mir einfach total angetan.

 
"Frostherz" ist eine tolle Fortsetzung, die ihren Vorgängern in nichts nachsteht und die auf ganzer Linie bei mir punkten konnte. Sowohl bei Gwen als auch bei den anderen Protagonisten kann ich eine deutliche Entwicklung spüren und die Story ist absolut abwechslungs- und temporeich. Ich freu mich riesig auf die Nachfolgebände :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen