Dienstag, 17. November 2015

[Lesung] Ein kleiner Bericht...



Hallo meine Lieben,

gestern Abend war endlich mal was los im kleinen verschlafenen Celle, denn Kerstin Gier war zu Besuch und las aus "Silber - Das dritte Buch der Träume". Bereits seit dem Sommer hatte ich meine Karte für die Lesung und hibbelte dem großen Tag entgegen.

Gestern wars dann also soweit und ich war super aufgeregt, denn hallo ?! KERSTIN GIER !!! :)

Ich mag gar nicht so sehr ausschweifen und jetzt den ganzen Abend im Detail wiedergeben, sondern Euch lediglich einen kleinen Einblick vermitteln.
Es war wunderbar. Kerstin Gier ist eine wirklich lustige, herzliche Autorin, die mich mit ihrer Lesung und vorallem den Dingen, die sie nebenher so erzählt hat köstlich amüsierte. Die Atmosphäre war absolut entspannt und es gab viel Gelächter. Ich habe bisher keine Lesung so sehr genossen wie diese. :)

Im Anschluß an die Lesung, in der sie uns Einblicke in verschiedene Passagen des Dritten Buches der Träume gewährte, stellte sie sich den zahlreichen Fragen der Besucher. Unter anderem hat sie uns dabei verraten an wen sie Greyson erinnert ( leider darf ichs Euch aber nicht weitersagen, denn es ist ein Geheimnis *zwinker* ) und sie verriet uns, warum sie ihre Hörbücher nicht selbst einliest. Was ich ja persönlich sehr sehr schade finde, denn Kerstin Gier schreibt nicht nur toll, sie ist auch eine wirklich großartige Vorleserin !

Sie hat uns außerdem verraten, das sie gerade an einem neuen Buch schreibt, zu dem es bisher aber noch keinen Verlag und somit auch noch keinen Erscheinungsdatum gibt und sie plauderte darüber, das Silber ursprünglich ganz anders hätte sein sollen. Doch nachdem sie die ersten 80 Seiten schon geschrieben hatte, erschien C.J. Daughertys Night School, das von der Idee her wohl ganz ähnlich war und so entschied sich Kerstin Gier aus der eigentlich geplanten Internatsgeschichte am Genfer See ein Buch über Träume und Traumtüren zu schreiben.

Auf die Frage, ob sie denn selbst auch gerne liest, antwortete sie mit einem klaren: Ja natürlich ! und haute direkt noch zwei Buchtipps raus :) Nämlich zum einen eines meiner persönlichen Jahres-Highlights "Liebe ist was für Idioten. Wie mich." von Sabine Schoder und unter anderem "Baba Dunjas letzte Liebe" von Alina Bronsky.

Im Anschluß signierte Kerstin Gier mit einer scheinbar unermüdlichen Geduld die zahlreich mitgebrachten Bücher der bestimmt 100 Besucher und plauderte nebenbei ganz ungeniert über dies und das. Auch ich habe mir selbstverständlich meine Bücher signieren lassen und einen kurzen Plausch mit ihr halten können und weil ihr mein Cupcake und der Blogname so gut gefallen haben, hat sie mir doch tatsächlich noch einen Traumtürschlüssel zu jedem Band geschenkt.

Es war ein rundum wundervoller Abend und ich bin noch immer ganz seelig und schwelge...es war einfach toll und ich hoffe sehr, das ich bald mal wieder in den Genuss einer Lesung mit Kerstin Gier komme :)


Kommentare:

  1. Huhu liebe Ina,

    Du nimmst mir quasi die Worte aus dem Mund. ;-D
    Mein Bericht kommt nachher auch noch online, bevor ich meine Eindrücke nicht mehr ausdrücken kann. :-P

    War toll gestern.
    Drück Dich und bis bald
    Caro

    AntwortenLöschen
  2. Wuuuuuuhuuu! Will auuuch ;) Scheint ja wirklich ein richtig toller Abend gewesen zu sein :)

    AntwortenLöschen
  3. Huhu Ina :-)

    Ich war vor einer Woche in Konstanz und fand die Lesung auch ganz toll! Und was für ein Zufall: Mein Bericht ist auch gerade heute online gegangen :-)

    lg Favola

    AntwortenLöschen
  4. Huhu
    Super Bericht. Ich war auch in Celle ;) Vielleicht hat man sich ja sogar gesehen xD
    Kerstin Gier ist so sympathisch und lustig.
    LG Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,

      ach nein, ach echt ! Mensch. Das is ja doof das ich das nicht gewusst hab, ich hätt gern mal Hallo gesagt :-/ Wohnst du denn hier in der Ecke ???

      Liebe Grüße

      Löschen