Dienstag, 22. Dezember 2015

[Rezension] Die Nacht schreibt uns neu

- Taschenbuch -

Autorin: Dani Atkins
Übersetzt von Dr. Birgit Moosmüller
Verlag: Knaur

Erscheinungsdatum: 17.Dezember 2016
Originaltitel: The Story of Us

ISBN-13: 978-3426517697
Seitenzahl: 448 Seiten
Reihe: nein

Preis: 9,99€

Kaufen ? >KLICK<

Emma macht sich bereit für ihren großen Tag. Die Wimperntusche in ihrer Hand zittert ein wenig, aber ein bisschen Nervosität ist ganz normal, oder? Beim Blick in den Spiegel tasten Emmas Finger automatisch nach der alten Narbe dicht unter ihrem Haaransatz. Das sichtbare Andenken an die Nacht, die ihr Leben verändert hat. Und nicht nur ihres. Emma erinnert sich: an den furchtbaren Unfall auf dem Heimweg von ihrem Junggesellinnenabschied, an den Tod ihrer besten Freundin Amy, an ihren Retter Jack, an Richards liebevolle Reaktion, als sie ihn gebeten hat, die Hochzeit zu verschieben. Und an alles, was danach kam. Schließlich klopft es an der Tür. Jemand ist gekommen, um Emma nach unten zu führen.


Das Buch hat mich ganz überraschend durch die Buchflüsterer.de erreicht, was mich sehr gefreut hat, da es schon lange auf der Wunschliste stand, da ich das Cover einfach absolut schön und den Klappentext doch sehr vielversprechend fand.

Es ist mein erster Roman von Dani Atkins und so war ich natürlich noch gespannter, was mich erwarten würde.

Ich bin gut in die Geschichte reingekommen, die mit den Worten "Das Ende - Teil 1" beginnt. Das hat die Neugier natürlich zusätzlich geschürt, da man direkt den Wunsch verspürt zu ergründen, was es damit auf sich hat.

Es war ein lustiger Abend, bis auf dem Heimweg von Emmas Junggesellinnenabschied ein schrecklicher Unfall passiert, der ihre beste Freundin Amy das Leben kostet. Emma selbst wird ebenfalls verletzt, doch Dank ihres Retters Jack kommt sie mit einer Narbe am Haaransatz davon. Doch ihr Herz ist erschüttert und das Leben wird niemals mehr wieder so sein wie zuvor. Dinge kommen ans Licht, die sich Emma nicht hätte träumen lassen und wieder ist Jack ihr Retter in der Not. Zwischen den beiden besteht ein besonderes Band, das sie zueinanderzieht und Emma muss plötzlich ihre Entscheidungen und ihr Leben hinterfragen. Bleibt sie bei ihrer Jugendliebe Richard oder wagt sie den Schritt in ein neues Leben mit Jack ?!

Dani Atkins hat einen sehr angenehmen, flüssigen Schreibstil. Sie versteht es an den richtigen Stellen die ganze Bandbreite von Gefühlen hochkochen zu lassen, ich habe gelacht, ich habe geweint oder war richtig wütend. Sie schafft eine Dreiecks-Geschichte, die sich auf völlig unkitschige Art und Weise, sehr nachvollziehbar und authentisch entwickelt und bei der man nie zur Ruhe kommt, weil man einfach nie erahnen kann, wie sich Emma am Ende entscheiden wird. Das ist von der Autorin wirklich sehr geschickt gemacht, denn es hält die Spannung bis zum Ende hoch, an dem sie mich noch einmal völlig überraschen konnte.

Doch nicht nur diese "Liebesgeschichte" spielt hier eine tragende Rolle, es geht auch um den Umgang mit Trauer, um Freundschaft und um Krankheit. Es geht um Vertrauen und um verletzten Stolz über den man im Leben manchmal hinwegkommen muss.

"Die Nacht schreibt uns neu" ist ein sehr gefühlvoller, authentischer Roman, der mich wirklich überrascht und vorallem überzeugt hat. Ganz klare Leseempfehlung !

Kommentare:

  1. Hallo Liebes <3
    Da ich das Buch erst heute Morgen ausgelesen habe, konnte ich bei deinen Zeilen dazu nur zustimmend nicken.
    Ich habe mir erlaubt, deine Rezension in meiner zu verlinken und hoffe, dass dies iO ist ?!
    FROHE WEIHNACHTEN liebste Ina !
    ♥ Dicke Umarmung ♥
    Hibi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    auch wenn wir bei diesem Buch sehr unterschiedlich Meinungen haben, muss ich Dir mal sagen, dass mir Dein Blog sehr gefällt.

    Ich bin gleich mal zum mitlesen hiergeblieben.

    LG
    die Yvi
    yvisleseecke.blogspot.de

    AntwortenLöschen