Dienstag, 2. Februar 2016

[Rezension] Nachtblüte. Die Erbin der Jahreszeiten


- eBook -

Autorin: Jennifer Wolf
Verlag: Impress ( Carlsen )

Erscheinungsdatum: 04. Februar 2016

ISBN-13: 978-3-646-60199-2
Seitenzahl: 260 Seiten
Reihe: ja, Band 3/4

Preis: 3,99€

Kaufen ? >KLICK<


Ilea Sola Sommerkind ist eine Jahreszeitentochter. Sie kann Licht brechen und eine warme Brise herbeirufen. Wenn sie ihre Sommerkräfte einsetzt, verwandelt sich ihr sonst brünettes Haar in ein strahlendes Blond. Sie ist nicht das einzige Jahreszeitenkind, seit die Göttin Gaia ihren Söhnen erlaubt hat, sich unter die Menschen zu mischen, und dennoch ist sie etwas Besonderes, denn nur sie stammt von Sommer ab. Und so ist ihr Heim auch dasjenige, das sich der Sommergott diesmal für seinen Aufenthalt ausgesucht hat. Doch als er dabei schwer verunglückt, muss sie einen weiteren Gott beherbergen: Aviv, den Frühling. Den einzigen Jahreszeitengott, der seit fünfhundert Jahren den Frauen entsagt und die Erde gemieden hat…
Ach, was habe ich diesem dritten Band der Jahreszeiten-Reihe entgegengefiebert. Nachdem mich schon die beiden Vorgänger, sowohl inhaltlich als auch optisch total begeistern konnten, war ich wirklich gespannt, welche Geschichte sich Jennifer Wolf für den Frühling ausgedacht hat.

Aviv hat als einzige Jahreszeit noch niemals einen Fuß auf die Erde gesetzt und das obwohl Gaia vor nun mehr 500 Jahren die Regeln für die Auswahl einer Gefährtin geändert hat. Doch Aviv weiß, wenn er sich jemals verlieben sollte, dann müsste er seinen besten Freund für die Liebe opfern, also schwört er ihr lieber ab und bleibt in Gaias Reich, fernab der Menschen.
Als sein Bruder Sol, der Sommer, jedoch bei seinem Ausflug auf die Erde verletzt wird und ins Koma fällt, schickt Gaia ihren ältesten Sohn zur Unterstützung auf die Erde. Dort begegnet er Sols direkter Nachfahrin und Erbin Ilea Sommerkind, die Gefühle in ihm auslöst die er bisher nicht kannte und die ihn in einen inneren Konflikt stürzen....

Dies, meine Lieben, ist nur ein klitzekleiner Auszug dessen, was Jennifer Wolf in 260 Seiten gepackt hat. Es ist der Wahnsinn wieviel Komplexität, wieviel Liebe und Emotionen sie in eine doch recht kurze Geschichte legt.

Jennifer Wolf erzählt in "Nachtblüte" im Grunde genommen auch nicht nur eine Geschichte sondern gleich mehrere. Zum einen ist da natürlich die Haupthandlung um Ilea und Aviv, der sich zwischen Liebe und Freundschaft entscheiden muss, aber es gibt auch diverse Nebenhandlungen. So erfahren wir zum Beispiel ziemlich viel über Sol, der seine Spuren in Form von Ilea auf der Erde hinterlassen hat und der ein interessantes Geheimnis hütet, aber es gibt auch eine Fehde zwischen der Göttin Gaia und ihrer Mutter Hemera.

Diese verschiedenen Stränge laufen zu einer großartigen Geschichte zusammen, die mich von der ersten Seite an in ihren Bann ziehen konnte und die ich am liebsten niemals beendet hätte. Es gibt so viele Überraschungen, Wendungen, so viel Emotion und wunderbare Charaktere. Ich bin noch immer ganz geflasht und kann den nächsten Band, der im Sommer erscheint, kaum erwarten.

Das Cover ist mal wieder traumhaft schön und ich gestehe, ich freu mich wahnsinnig auf den Moment, wenn alle vier Titel als Taschenbuch irgendwann in meinem Regal stehen. :)
Mit "Nachtblüte" bringt Jennifer Wolf ein bisschen Sonne in den grauen, nassen Winter-Alltag. Sie schafft eine gefühlvolle und unglaublich komplexe Geschichte voller Überraschungen, die mich absolut begeistern konnte und deren Fortsetzung ich kaum erwarten kann.


Kommentare:

  1. Hallo Ina!

    Schöne Rezi! Ich..ähm ja...ich werde wohl jetzt bald einmal mit "Morgentau" anfangen. Denn ALLE - wirklich ALLE - schwärmen von der Reihe und ich habe noch nicht einmal den ersten Teil gelesen *.*
    Sollte ich wohl bald einmal ändern!

    Alles Liebe,
    Tiana

    AntwortenLöschen
  2. Hey,

    ich fiebere auch wie verrückt darauf zu und freue mich schon jetzt unheimlich auf den dritten Band, auch wenn ich danach wieder warten muss bis der letzte kommt. Aber ich glaube, dass wird richtig gut werden...und nach deiner Rezi habe ich überhaupt keine Zweifel mehr. ;)

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen
  3. Hallo :)
    Ich habe dieses Buch auch verschlungen und kann total nachvollziehen, dass es dich begeistert hat! Ich fieber schon jetzt Tagwind entgegen.:)

    Gruß Dana

    AntwortenLöschen