Freitag, 4. März 2016

[Rezension] Mein Herz wird dich finden

- Gebundene Ausgabe -

Autorin: Jessi Kirby
Übersetzt von Anne Brauner
Verlag: Sauerländer

Erscheinungsdatum: 25. Februar 2016
Originaltitel: Things We Know By Heart

ISBN-13: 978-3737353526
Seitenzahl: 368 Seiten
Reihe: nein

Preis: 16,99€

Kaufen ? >KLICK<


Eine Liebe, die tragisch endet.
Eine neue Liebe, die tragisch beginnt.
Ein Herz, das nicht aufhört zu lieben.
Und am Ende der Tränen: das Glück.
400 Tage ist es her.

Vor 400 Tagen ist Mias große Liebe bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Vor 400 Tagen hat Noah eine zweite Lebenschance bekommen.
Als sie einander begegnen, spüren sie beide sofort, dass sie zusammen gehören.

Doch nur Mia weiß, dass Noah ihr niemals begegnen wollte. Dass sie gegen seinen ausdrücklichen Willen gehandelt hat, als sie sich auf die Suche nach ihm gemacht hat. Dass Noah niemals wissen wollte, wer vor 400 Tagen ums Leben gekommen ist. Weil es irgendwie nicht richtig ist, dass er weiterleben darf – nur weil jemand anderes gestorben ist.
Doch für Mia ist es, als wäre die Welt plötzlich wieder in Ordnung. Als wäre das Leben wieder bunt und schön. Und als hätte sie Noah nicht verschwiegen, dass sie einander nur begegnet sind, weil sie wissen wollte, wer der Mensch ist, der das Spenderherz ihres Freundes bekommen hat. Doch wie glücklich darf sie nach Jacobs Tod eigentlich sein? Und wann wird aus Schweigen … Verrat?

Mia muss Noah erzählen, wer sie ist. Aber was bedroht ihre Liebe mehr? Eine Lüge – oder die Wahrheit?
400 Tage ist es her, das Mias erste große Liebe Jacob bei einem tragischen Unfall ums Leben kam. 400 Tage ist es her, das er mit seinem Tod fünf Menschen das Leben rettete, denn Jacob war Organspender. Um irgendwie besser mit seinem Tod zurecht zu kommen, entschließt sich Mia mit diesen Menschen Kontakt aufzunehmen, sie erhofft sich inneren Frieden, wenn sie weiß in wem Jacob weiterlebt. Doch der fünfte Patient, der, in dessen Brust nun Jacobs Herz schlägt, hat sich nie auf ihren Brief gemeldet.
Mia gibt jedoch nicht auf und macht sich selbst auf die Suche und obwohl sie weiß das sie einen großen Fehler begeht und sich besser von ihm fernhalten sollte, tritt sie in sein Leben. Mit voller Wucht. Schon bald sind Gefühle im Spiel, denn die beiden spüren das sie irgendwie zusammengehören. Je näher sie sich kommen, desto deutlicher spürt sie, das sie Noah endlich die Wahrheit sagen muss, doch sie hat schreckliche Angst in dieses tiefe Loch zurückzufallen, das Jacobs Tod in ihr hinterlassen und aus dem Noah sie durch seine charmante und sonnige Art endlich herausgeholt hat....

Jessi Kirby reißt mich mit ihren Worten direkt vom ersten Augenblick an, in eine sehr emotionale und berührende Geschichte, die sich durch den flüssigen und jugendlichen Schreibstil der Autorin, aber leider auch durch die vielen ungenutzten leeren Seiten, in einem Rutsch weglesen lässt.

Sie erzählt gekonnt und nachvollziehbar vom ersten großen Verlust und der damit einhergehenden herzzereißenden Trauer, aber auch von Hoffnung, von einem neuen Leben, das aufgrund einer Organspende gelebt werden kann und darf. Sie zeigt aber auch die Kehrseite einer solchen Spende auf und vermittelt den Lesern wie es sich für einen Patienten anfühlt, mit einem fremden Organ zu leben. Mit dem Wissen, das für das eigene Leben ein fremder Mensch sterben musste.
Diese sehr nachdenklich stimmenden und ernsten Themen verpackt sie in eine sehr zarte und harmonische Liebesgeschichte unter sommerlicher Urlaubskulisse.

Die Protagonisten, allen voran natürlich Mia und Noah, fand ich schön ausgearbeitet, auch wenn sie mir manchmal fast ein bisschen zu blass erschienen. Aufgrund der Erzählperspektive aus Mias Sicht, in der Ich-Form, kann man sich besonders in ihre Gefühls- und Gedankenwelt hineinversetzen, trotzdem fehlte es mir manchmal an Tiefe. Zwischendurch hätte ich mir ein Kapitel aus Sicht von Noah gewünscht, damit auch seine Gedanken, besonders auf die Organspende bezogen, noch ein bisschen greifbarer werden. 

Das Cover, das in verschiedensten Gold-, Rot-, und Kupfertönen schimmert, zieht nicht nur durch die Farbwahl, sondern ganz besonders durch das fantastisch verspielte Herz, alle Aufmerksamkeit auf sich. So auch meine, ich war direkt Feuer und Flamme und muss es einfach immer wieder betrachten :)

Jedes Kapitel beginnt mit einer wissenswerten Erklärung zum Thema Organspende, mit Fakten über das Herz oder mit einem kurzen Zitat. Sehr schade fand ich, das hier so viele Seiten ausgespart und der Platz nicht genutzt wurde, hätte man sicherlich anders lösen können.

Sieht man von den optischen kleinen Mängeln ( viel ungenutzte, unbeschriebene Fläche ) einmal ab, hat mich "Mein Herz wird dich finden" von Jessi Kirby sehr gut unterhalten. Die Autorin packt ernste, nicht alltägliche Themen wie Trauerbewältigung und Organspende in eine zarte Liebesgeschichte, die von Sonne, Strand und Meer durchtränkt wird und die durch einen sehr angenehmen Schreibstil und tolle Charaktere bei mir punkten konnte.


Ich bedanke mich ganz herzlich beim Sauerländer Verlag für das bereitgestellte Rezensionsexemplar !

Kommentare:

  1. Hey meine Liebe,

    ich finde das Thema sehr interessant, denn es geht mit Sicherheit einigen so welche einen Menschen verloren haben. mal schauen, ob ich da ins das Buch nicht auch mal hineinlesen werde. ;)

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Ruby,

      Mach das auf jeden Fall. Was mir besonders gut gefallen hat, ist, das es trotz der ernsten Thematik kein schwermütiges Buch war. Hat sich wirklich gelohnt :)

      Löschen