Freitag, 15. April 2016

[Rezension] Forbidden Touch, Band 1: Sieben Sekunden


 - eBook -

Autorin: Kerstin Ruhkieck
Verlag: Carlsen Impress

Erscheinungsdatum: 07.April 2016

ISBN-13: 978-3646601169
Seitenzahl: 406 Seiten
Reihe: ja, Band 1/?

Preis: 3,99€

Kaufen ? >KLICK<
Es braucht für einen Menschen nur eine Berührung von sieben Sekunden, um sich zu verlieben. Aber Liebe ist eine der vielen Gefahren, die unkontrollierte Nähe mit sich bringen könnte. Um die Menschen davor zu schützen, wird in der neuen Welt von AurA Eupa jegliche Berührung strengstens überwacht. Die Bevölkerung ist eingeteilt in die drei Ligen der Schönheit, der Kontakt zwischen ihnen verboten. Doch als die junge Novalee aus der durchschnittlichen Liga 2 in die Siedlung der Unverheirateten zieht und auf Graey trifft, ist sie sich der staatlichen Ordnung nicht mehr sicher. Graey ist nicht durchschnittlich, sondern höchst attraktiv. Und sieben Sekunden können unendlich kurz sein…
Wow ! Was für ein Buch !

Kerstin Ruhkieck hat mich mit "Forbidden Touch" total geflasht und ich weiß auch einige Tage nachdem ich das Buch beendet habe noch immer nicht wie ich die unterschiedlichsten Gefühle die ich beim Lesen hatte in eine Rezension packen soll, ohne es in einen "Roman" ausarten zu lassen.

Irgendwie war ich schon beim ersten Blick aufs Cover davon überzeugt, das die Story total gut werden würde, als Kerstin Ruhkieck dann beim Impress-Lunch auf der Leipziger Buchmesse selbst von ihrer Dystopie erzählte und damit die vorgegebene Anzahl von drei Worten gehörig überschritt, war ich noch überzeugter und als das eBook dann hier eintraf musste ich tatsächlich alles stehen und liegen lassen und direkt mit dem Lesen beginnen.

Die Geschichte spielt in einem neuen Europa, AurA Eupa und ist so komplex das man gar nicht weiß wo man eigentlich ansetzen soll.

Die Menschen werden nach ihrer Schönheit beurteilt und in sogenannte Ligen unterteilt:

1 für die Schönen,
2 für den Durchschnitt,
3 für die Hässlichen und Abnormen.

Ich brauche Euch das System sicher nicht weiter auszuführen, sondern ihr könnt Euch selbst denken welchen Menschen es in AurA Eupa gut und welchen es schlecht ergeht.
Mit 17 müssen die Menschen zur Sichtung, die über ihr weiteres Leben bestimmt, mit 18 müssen sie verheiratet sein. Berührungen zwischen zwei Menschen unterschiedlicher Ligen sind verboten, jede andere Berührung wird aufgezeichnet, denn die Menschen werden mittels eingepflanzter Chips von der Regierung überwacht. Jede Berührung die über 7 Sekunden hinausgeht zählt als eine Berührung "romantischer Art".

Novalee, gerade 18, muss ihr Zuhause verlassen und ins Dorf der Unverheirateten ziehen, da sie bisher keinen Ehemann gefunden hat. Dort trifft sie auf Graey, der für eine Liga 2 eigentlich viel zu schön ist und jede Menge Geheimnisse birgt.
Ihr Cousin Chrish hingegen steht kurz vor seiner Sichtung und ist deshalb unglaublich nervös, denn durch sein "abnormes" Äußeres ( dunkle Haare, blaue Augen ) glaubt er ganz fest daran, das ihm ein Abstieg in Liga 3 droht.
Während Crish in seiner Ausbildung ein Opfer von Mobbing und Gewalt wird und seine einzige Freundschaft zu Asher aufgrund der Gesetze zu zerbrechen droht, muss Novalee lernen über den, ihr ein Leben lang eingebläuten Tellerrand, hinauszusehen.

Puh, eine sehr vage Beschreibung, aber tröstet Euch: Das ist Absicht, denn ich kann und will nicht auf die Handlung eingehen, sondern Euch stattdessen neugierig machen, damit ihr das Buch lest. :) Es lohnt sich und ihr werdet es keine Sekunde bereuen.

Nicht nur die Handlung, die sich aus zwei verschiedenen Strängen zusammensetzt, ist grandios, auch der Schreibstil hat es mir echt angetan. Kerstin Ruhkieck erschafft Kopfkino, so bildlich, das ich nicht nur das Gefühl hatte mich selbst in dieser fremden Welt zu befinden, sondern das sich mir auch an der ein oder anderen Stelle der Magen umgedreht hat.
Außerdem versteht sie es die Geschichte immer spannend zu halten und hat mich mit ihrem Perspektivenwechsel desöfteren fast in den Wahnsinn getrieben, denn immer wenn man an einer Stelle gerne weitergelesen hätte, war das Kapitel zu Ende und es wurde zwischen den Charakteren gewechselt *seufz*

Vom Ende fang ich besser erst gar nicht an, denn SIE LÄSST MICH AM AUSGESTRECKTEN ARM VERHUNGERN. Schon lange hatte ich kein Buch mehr, das mit einem solch miesen Cliffhanger endet und man kann nur hoffen, das wir ganz bald in den Genuss von Band 2 kommen.

WOW ! Kerstin Ruhkieck "flasht", von der ersten bis zur letzten Seite. Ihr Schreibstil ist pures Kopfkino, die Idee dieser neuen Welt genial und erschreckend zugleich, die Charaktere sind wundervoll und die Handlung durchweg spannend und nervenaufreibend.

Ich kann Band 2 kaum erwarten !!!

Kommentare:

  1. Huhu, Ina:)

    Oh ja, das Ende war echt fies - da kann man wirklich nur hoffen, dass Band 2 nicht allzu lange auf sich warten lässt! Zwischendurch fand ich es etwas unspektakulär, aber insgesamt hat mir das Buch auch gut gefallen.

    LG, Claudia :)

    AntwortenLöschen
  2. Na, dann werde ich das Buch mal auf meine Liste setzen! LG Verena

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Ina,

    ich habe das Buch auch schon gelesen und war total begeistert. Das Buch begeistert, fesselt und fasziniert ungemein. .)

    liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen