Dienstag, 3. Mai 2016

[Rezension] Lass uns fliegen


- Broschiert -

Autorin: Katrin Bongard
Verlag: Oetinger

Erscheinungsdatum: 27. Mai 2016

ISBN-13: 978-3841504166
Seitenzahl: 240 Seiten
Reihe: nein

Preis: 12,99€

Kaufen ? >KLICK<

Vincent und Paulina kommen aus vollkommen unterschiedlichen Welten. Die fleißige Schülerin hat nichts mit Vincent, dem Kiffer, zu tun. Doch dann lernen sich die beiden in der Schreibwerkstatt besser kennen. Dort ist Raum für ihre Gedanken, Ängste und Wünsche. Trotzdem dauert es eine Weile, bis sich Vincent und Paulina für den Kurs öffnen können - und sich schließlich ineinander verlieben ...

Ein beeindruckender Roman über Abhängigkeit, über das Erwachsenwerden, über Trauer und Liebe - aus zwei Perspektiven erzählt.
Katrins Romane gehen unter die Haut. Immer ! Da bildet auch "Lass uns fliegen" keine Ausnahme.

In ihrem neuen Jugendroman erzählt sie von Paulina und Vincent, die beide wohl kaum verschiedener sein könnten. Paulina ist stets fleißig, eine begnadete und leidenschaftliche Tänzerin, ein beliebtes Mädchen mit guten Noten. 
Vincent liebt zwar dicke Bücher und schreibt Gedichte, hat mit Schule aber eher weniger am Hut. Seine Zensuren sind mies, die Stimmung zuhause ist schlecht. Er verbringt die meiste Zeit auf seinem Skateboard oder hängt mit seinem besten Kumpel ab und kifft. 
Als die beiden gemeinsam an der Schreibwerkstatt für ein Schulprojekt teilnehmen sollen, ahnen sie nicht, das sich ausgerechnet zwischen ihnen eine Freundschaft und ja sogar tiefere Gefühle entwickeln werden. 
Doch beide haben Sorgen und Probleme die sie dem jeweils anderen nicht anvertrauen wollen und das sorgt natürlich für reichlich Missverständnisse und Komplikationen.

Ich mag die Art wie Katrin hier eine süße, sich sehr vorsichtig entwickelnde Liebesgeschichte mit ernsten Themen kombiniert und beides ineinandergreift. 
Es geht um Vertrauen und um Abhängigkeiten, es geht darum sich anderen zu öffnen und sich nicht für seine Probleme und Ängste, für seine Gedanken und Gefühle zu schämen, sondern sie auszusprechen.
Themen wie Trauerbewältigung, Depressionen, Suchtprobleme, verpackt Katrin Bongard in wunderbar ehrliche und gefühlvolle Worte, die mir die nur 240 Seiten wie so viel mehr erschienen. Wer schon einmal in eine von Katrins Geschichten hat eintauchen können, der wird wissen was ich meine.
Ich liebe die Tiefe zwischen den Zeilen und die Tatsache, das mich die Geschichte von der ersten bis zur letzten Seite komplett im Griff hatte.

Auch die Charakterisierung der Protagonisten fand ich großartig, wie immer, denn sie wirken authentisch und ihre Handlungen, sowie der Wandel den sie durchleben, sind absolut nachvollziehbar. Durch die wechselnde Perspektive gelang es mir außerdem sehr gut mich in beide hineinzufühlen, ihre Ängste, Sorgen und Gedanken wurden greifbarer. Es war so schön sie wachsen und sich öffnen zu sehen.

Auch die Optik kann auf ganzer Linie punkten, denn nicht nur das Cover gefällt mir durch die Kraft der Farben besonders gut, auch im Innern erwarten den Leser einige Überraschungen, denn jedes der Kapitel beginnt mit einer Zeichnung von Katrin und einer kurzen, aber treffenden, zum jeweiligen Kapitel passenden Überschrift. 

Ein weiterer Punkt der mich begeistern konnte, waren Vincents Gedichte. Ich hab nicht so arg viel übrig für Poesie und Lyrik, aber Vincents Texte, die im Übrigen von Amber Bongard stammen, sind kurz, tiefsinnig und auf den Punkt und konnten mich echt begeistern.

"Lass uns fliegen" ist ein wunderbarer, tiefgründiger und ehrlicher Jugendroman über die Bewältigung von Problemen, über die erste große Liebe, über Trauer, über Mut und übers Erwachsenwerden. Katrin Bongard verzaubert mich mit ihrem besonderen Schreibstil, ihren authentischen Protagonisten und ihrer Kunst. Einmal mehr. Ich bin und bleibe ein Fan <3

Kommentare:

  1. Hallo Liebes ;-)
    Nicht nur dieser Roman scheint unter die Haut zu gehen, sondern auch deine wundervollen Zeilen zu diesem Buch. Bis eben war es mir völlig unbekannt, auch wenn ich schon ein Buch von der Autorin gelesen habe.
    Es wird sofort vermerkt und nachdem ich gerade die dazugehörige Blogtour entdeckt habe, gehe ich mal stöbern. ;-)
    Danke <3
    Liebste Grüße,
    Hibi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Liebes,

      Mir fehlen in letzter Zeit so häufig die richtigen Worte und ich frage mich dann immer, ob bei meinen Lesern trotzdem ankommt was ich meine. Es ist schön zu lesen, das es scheinbar klappt und ich dich neugierig auf das Buch machen konnte :)
      Liebe Grüße Ina

      Löschen
  2. Huhu,

    ja zur Zeit gibt es viele Blogtouren.

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen