Freitag, 15. Juli 2016

[Rezension] Mit dir verloren


- eBook -

Autorin: Alexandra Carol
Verlag: Carlsen Impress

Erscheinungsdatum: 07.Juli 2016

ISBN-13: 978-3646602777
Seitenzahl: 338 Seiten

Preis: 3,99€

Beim Verlag kaufen ?
>KLICK<
Sie begegnen sich zum ersten Mal in einem zwielichtigen Club eines der heruntergekommensten Viertel der Stadt. Ein Ort, den das Mädchen aus gutem Hause niemals besuchen sollte und den der Bad Boy in Nietenjacke zu seinem Revier zählt. Obwohl sie sich sofort gegenseitig ins Auge fallen, sind ihre Welten zu unterschiedlich, als dass sie miteinander ins Gespräch kommen könnten. Doch das Schicksal sieht das anders. Als sie sich wenige Wochen später wieder über den Weg laufen, ist es Larissa, die auf der Luxusparty im Reichenviertel einen glänzenden Auftritt hinlegt, und Angel, dessen zerschlissenem Jackett man sofort ansieht, dass er nicht dazu gehört. Aber eins hat sich nicht geändert: Sie können den Blick nicht voneinander lösen…
Da ich ja ein totaler Fan von New Adult und Contemporary Romanen bin, war mein Interesse hier, sowohl durch das offensichtliche Cover, wie auch durch den Klappentext, sofort geweckt und ich musste das eBook unbedingt sofort haben und auch direkt lesen.

Leider gings mit meiner Euphorie jedoch sehr schnell bergab, denn bereits auf den ersten Seiten begegneten mir so viele Klischees, das ich das Buch am liebsten sofort abgebrochen hätte.

Larissa ist ganz Papis Vorzeigetochter, fleißig, strebsam, fügsam, aus gutem Hause. Angel dagegen ist ein Bad Boy wie er, im wahrsten Sinne, im Buche steht. Er hat jede Menge Dreck am Stecken, dealt mit Drogen und treibt sich mit zwielichtigen Gestalten rum. Eigentlich sind sie grundverschieden und sollten sich besser voneinander fernhalten, doch nach ihrer ersten Begegnung in einem Club, kreuzen sich ihre Wege immer wieder. Zunächst zufällig, irgendwann absichtlich, denn die beiden können und wollen sich nicht voneinander lösen....

Was mich hier gestört hat, so leid es mir auch tut, war eigentlich nicht mal die Handlung an sich und auch nicht die Tatsache, das die Protas doch sehr stereotyp sind, sondern es war zum einen der Schreibstil und zum Anderen waren es diese unwirklichen und nicht authentischen Handlungen der beiden Protagonisten. Direkt zu Beginn gab es eine Szene die sich im wahren Leben höchstens mit einer Wahrscheinlichkeit von 3% irgendwo auf der Welt exakt so abspielen würde. Das fand ich schlicht blöd. Aber gut, Geschmackssache.

Ebenso wie der Schreibstil. Mir persönlich war dieser zu einfach gehalten und ich hab wahnsinnig lange gebraucht um mich damit anzufreunden. Aber auch wenn das jetzt sehr negativ klingt, es ist und bleibt Geschmackssache und deshalb: Lasst Euch durch meine Meinung bitte nicht davon abbringen das Buch zu lesen.

Leider hat Alexandra Carol mit "Mit dir verloren" bei mir keinen Nerv getroffen, was mir ehrlich gesagt echt leid tut. Aber es war einfach nicht mein Fall, die Figuren sind so stereotyp, die Handlung zu klischeebehaftet und auch der Schreibstil konnte mich nicht wirklich überzeugen. Schade.

Kommentare:

  1. Hallo liebe Ina,

    ich hatte überlegt ob ich mir das Buch holen soll, es aber dann letztlich doch gelassen. Nun bin ich gerade irgendwie froh drum, denn die Beschreibung lässt mich vermuten dass es mir eventuell auch so gegangen wäre :(

    Liebe Grüße,
    ruby

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Ina,

    ich fand das Buch toll und mochte diese ständigen Streitereien zwischen Lara und Angel.
    Dafür konnte mich diesen Monat "1000 Brücken und ein Kuss" nicht überzeugen zu viele Klischees und unrealistische Ereignisse ;)

    Viele Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Irgendwas is ja immer ;) Nein, Spaß. Aber da sieht man wieder wie verschieden die Geschmäcker sind. Ich hab "1000 Brücken und ein Kuss" noch vor mir, jetzt bin ich gespannt wie es mir gefällt. :)

      Liebe Grüße Ina

      Löschen
  3. Hallo Ina,

    ich habe das Buch nun abgebrochen ... ne damit kommt man nicht klar.
    Angel ... also bitte es gibt nur einen und der wär nicht so jemand :P

    Danke für deine Rezi, so konnte ich mich noch bestärken darin es wegzulegen :D

    Knuddel Dich,
    deine Seitenfluesterin

    AntwortenLöschen