Freitag, 16. September 2016

[Rezension] The Deal - Reine Verhandlungssache

- Taschenbuch -

Autorin: Elle Kennedy
Übersetzt von Christina Kagerer
Verlag: Piper

Erscheinungsdatum: 01. Juli 2016
Originaltitel: The Deal

ISBN-13: 978-3492308571
Seitenzahl: 448 Seiten
Reihe: ja, Band 1

Preis: 9,99€

Kaufen ? >KLICK<

Sie lässt sich auf einen Deal mit dem College Bad Boy ein ... Hannah ist verknallt. Doch während die gewissenhafte Einser-Studentin für gewöhnlich nicht auf den Mund gefallen ist, bringt sie ihrem Schwarm Justin gegenüber kein Wort heraus. Sie ist verzweifelt. Warum sonst hätte sie sich auf das Angebot von Garrett Graham, dem selbstverliebten, kindischen und vor allem sturen Captain des Eishockey-Teams einlassen sollen? Der von ihm vorgeschlagene Deal: Sie gibt ihm Nachhilfe, damit er die Abschlussprüfung besteht, und er steigert Hannahs Popularität, indem er so tut, als wäre sie sein Date. Vielleicht wird Justin dann endlich auf sie aufmerksam. Hannah zögert noch kurz, gibt dann aber nach, denn der Plan könnte aufgehen.
Vorab erstmal: Wow, was für ein absolut tolles Buch !

Ich bin ganz begeistert, denn obwohl man beim Blick auf das Cover und nach Lesen des Klappentextes ganz sicher eine dieser klischeebehafteten 0815 New Adult-Stories erwartet, wird man tatsächlich richtig positiv überrascht.

Schon seit Beginn ihres Studiums träumt Hannah heimlich von einem Date mit ihrem Schwarm Justin. Doch die Einser-Schülerin gehört nicht gerade zu den "coolen" Kids und genau das ist vermutlich der Grund warum Justin Hannah überhaupt nicht wahr nimmt. Ein anderer tut es jedoch. Ausgerechnet Garrett Graham, der selbstverliebteste Weiberheld des Campus, Captain des Eishockeyteams, legt seinen Fokus auf Hannah. Doch nicht, weil er sie rumkriegen will, sondern weil er dringend Hilfe braucht. Nachhilfe. Von Hannah, denn sie ist die Einzige die den Kurst mit einer glatten Eins bestanden hat und wenn Garrett die zweite Chance auf die Prüfung verhaut, dann wars das mit dem Eishockey.
Hannah jedoch weigert sich, doch Garrett ist unglaublich stur. Er gibt einfach nicht auf und als er ihr schließlich einen Deal vorschlägt, da willigt sie ein. Nachhilfe gegen Aufmerksamkeit. Wenn sie Garrett hilft, dann lässt er sich mit ihr auf der nächsten Party blicken und das sollte Justins Aufmerksamkeit wecken.

Womit beide nicht rechnen ? Das die Liebe meist ganz eigene, unvorhersehbare Wege geht.

Wie oben schon gesagt, klingt das alles nach einer dieser typischen NA-Stories und naja ja, irgendwie ist es das auch. Elle Kennedy erfindet hier keine neue Grundidee, aber sie schafft bezaubernde Charaktere und eine Geschichte die absolut süß ist, ohne sich auch nur in einem Hauch von Kitsch zu verlieren.

Zwischen Garrett und Hannah, die vom Wesen her grundverschieden sind, entsteht durch den Deal eine innige Freundschaft, denn beide erkennen ziemlich schnell, das im jeweils anderen so viel mehr steckt, als es auf den ersten Blick den Anschein hat.
Garrett, der nach außen das typische Klischee des Teamcaptains erfüllt: groß, begehrt und sich dessen voll und ganz bewusst, hat auch eine andere Seite. Der vermeintliche Frauenheld arbeitet hart für seine "Karriere", sieht in seinen Teamkollegen eine Art Familie, er arbeitet fokussiert und ist ziemlich klug.
Hannah ist, obwohl sie grundsätzlich ausspricht was sie gerade denkt, ziemlich zurückhalten. Zwar ist sie alles andere als ein kleines, graues Mäuschen, doch aufgrund ihrer Vergangenheit macht sie sich ganz gerne mal unsichtbar. Sie hat einen kleinen, feinen Freundeskreis der ihr eigentlich vollkommen reicht und nichts liegt ihr ferner als im Mittelpunkt von Was auch immer zu stehen. Doch um Justins Aufmerksamkeit zu erlangen, muss sie da wohl irgendwie hin, zumindest aber muss sie wahrgenommen werden. Und Garretts Deal klingt da wirklich sehr verlockend.

Elle Kennedy schafft mit ihren beiden Protagonisten ein, für dieses Genre, wirklich herzerfrischendes Paar. Denn sie lässt ihnen ihre Ecken und Kanten und verzichtet darauf sie nach dem Ideal des jeweils anderen zu formen.
Auch die Nebencharaktere sind hier toll ausgearbeitet und ich muss sagen, das ich mich genau deshalb schon jetzt auf die Folgebände freue ( im englischen gibt es bereits zwei ), in denen sie ihre eigenen Geschichten bekommen.

Außerdem schön fand ich hier den Perspektivenwechsel zwischen Hannah und Garrett. So hat man die Chance beide richtig kennenzulernen und zwar mit all ihren Facetten, ihren Zweifeln, Ängsten, ihrer Liebe zur Musik beziehungsweise zum Eishockey und ihren aufkeimenden Gefühlen füreinander. Es gibt hier kein großes Gezanke und auch nicht wirklich viel Tamtam, sondern eine sich ruhig entwickelnde Lovestory, die auch im realen Leben durchaus vorstellbar wäre.

Elle Kennedy hat mich mit "The Deal - Reine Verhandlungssache" vollkommen überzeugt. Hier stimmt einfach alles: Tolle Protagonisten, eine süße Lovestory, ein fesselnder Schreibstil und ganz ganz viel Gefühl und Humor. Großartig !!!


1 Kommentar:

  1. Hey meine Liebe,

    das hört sich nach einem tollen Buch an, besonders da es scheinbar echt mal kein riesen Aufriss darum gemacht wird. Es ist einfach mal wieder schön eine liebesgeschichte zu erleben die sich nach und nach ruhig entwickelt. :)

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen