Freitag, 28. Oktober 2016

[KurzRezension] Der Weg zwischen den Sternen


- Taschenbuch -

Autorin: Michelle Schrenk
Verlag: Canim Verlag

Erscheinungsdatum: 25. September 2016

ISBN-13: 978-3942790239
Seitenzahl: 370 Seiten
Reihe: nein

Preis: 9,63€

Kaufen ? >KLICK<

Es waren einmal ein Mädchen und ein Junge, die sich versprachen, für immer zusammenzubleiben. Doch alles kam ganz anders… Zehn Jahre sind vergangen, als Josy und Tim sich zufällig wiedertreffen. Josy ist inzwischen Angestellte in einer Werbeagentur, obwohl sie immer Fotografin werden wollte. Tim hingegen hat seinen Traum wahr gemacht, reist durch die Welt, schreibt darüber Berichte und betreibt erfolgreich sein eigenes Blog. Das unverhoffte Wiedersehen bringt Josys Gefühlswelt gehörig durcheinander, denn sie ist nicht mehr dieselbe wie einst mit siebzehn. Zusammen begeben sich die beiden auf eine Reise, die sie damals nicht beenden konnten. Und plötzlich ist da diese eine Frage: Ist die große Liebe vielleicht doch mehr als nur ein Märchen? Und ist das Ende mancher Geschichte in Wahrheit erst ihr Anfang?
Mit ihrem neuesten Werk "Der Weg zwischen den Sternen" ist es Michelle Schrenk mal wieder auf ganzer Linie gelungen mich zu begeistern und vorallem von der ersten bis zur letzten Seite komplett zu verzaubern.
Ich liebe ihre gut durchdachten, nachvollziehbaren Liebesgeschichten und ihre wundervolle Art diese zu erzählen.

In "Der Weg zwischen den Sternen" geht es um Josy und Tim, die sich im zarten Alter von 17 Jahren die ewige Liebe schwören, doch wie in den meisten Fällen von Jugendliebe, vom Leben auseinandergetrieben werden.
Zehn Jahre später treffen sie sich wieder, aber sie sind beide nicht mehr die Selben. Das Leben hat Spuren hinterlassen und sie verändert, besonders Josy.
Aus dem Mädchen mit dem Kopf voller Träume ist eine pflichtbewusste, brave Frau geworden und als Tim plötzlich vor ihr steht, wirft sie das ungemein aus der Bahn. Er bringt ihre ganze Gefühlswelt durcheinander, erweckt ihre verdrängten Träume zu neuem Leben. Doch kann sie loslassen und sich ihrem eigenen Märchen hingeben ?

*Hach*, ich mochte die Geschichte so unglaublich gerne und besonders die Protagonisten sind mir mal wieder sehr schnell ans Herz gewachsen, auch wenn ich Josy hin und wieder als etwas anstrengend empfand, da sie so wahnsinnig verkopft ist und sich nicht einfach mal von ihren Gefühlen leiten lässt.

Besonders toll fand ich auch, wie sich die Geschichte entwickelt und entfaltet. Michelle Schrenk gibt ihren Figuren Zeit sich zu entwickeln und auch der Plot wirkt nachvollziehbar. Man bekommt nach und nach einen tieferen Einblick, warum das Leben die beiden überhaupt auseinandergerissen hat und wie sie schließlich wieder zusammenfinden.

Ein weiterer ganz großer Pluspunkt ist, wie immer, das wunderbare Cover von Mel Bartholomä-Mühle. Sie kleidet Michelles Geschichten stets in ein ganz bezauberndes Gewand, das mich als Leserin sofort anspricht und ins Auge fällt.

Eine rundum perfekte Liebesgeschichte


1 Kommentar:

  1. Hey Ina,

    dieses Buch liegt auch noch bei mir im Schrank. So langsam muss ich es wohl auch mal zur Hand nehmen ;)

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen