Donnerstag, 13. Oktober 2016

[KurzRezension] The World: Freier Fall


- eBook -

Autorin: Katrin Bongard
Verlag: Red Bug Books

Erscheinungsdatum: 22. September 2016

ASIN: B01LZKX6AB
Seitenzahl: 312 Seiten
Reihe: ja, Band 1

Preis: 3,99€ ( Einführungspreis )
Kaufen ? >KLICK<
The World - Die Gesellschaft ist zweigeteilt, es gibt eine große Gruppe von armen Xlern und eine kleine, sehr reiche Minderheit von Ypsilons. Extrem reiche und mächtige Menschen können Namen mit Zett beantragen. Gesundheit ist das höchste Gut. Garant für Gesundheit und ein langes Leben – sind Blut und Organe. Und die bekommen die Ypsilons durch die Spenden der Xler. Legal oder illegal, denn mit Geld lässt sich alles kaufen. Bis es zum Widerstand kommt und sich die Spielregeln auf einmal umdrehen.

Das Katrin Bongard neben authentischen, gefühlvollen Young Adult Romanen auch richtig spannend und mit Gänsehautfaktor schreiben kann, hat sie spätestens mit ihrem "Schattenzwilling" bewiesen. 
Nun widmete sie sich einem neuen, für mich noch spannenderen Genre und schafft mit "The World" erstmals eine dystopische Reihe, die nach nur wenigen Seiten schon direkt unter die Haut geht. Auch dieses Genre beherrscht sie. Sehr. 

Denn in "The World: Freier Fall" kreiert sie nicht nur eine erschreckend realistische Welt, sondern punktet auch durch reichlich Action und Nervenkitzel, so wie durch großartige Protagonisten und ein gut durchdachtes ausgeklügeltes System. 

Die Welt ist schon lange nicht mehr das was sie einmal war und die Gesellschaft ist in zwei Lager geteilt: X und Y. Während die Xler bettelarm sind und sich durch Blut- oder gar Organspenden gerade einmal ein bisschen Geld verdienen können um den stetig präsenten Hunger wenigstens für einige Tage zu stillen, leben die Ypsilons in Saus und Braus. Feste Straßen, grüne Parks, dicke Autos, Plastische Chirurgie, noble Cafes, Bars und Restaurants. Hier geht es den Menschen gut. 

Aus genau dieser Welt kommt die 16-jährige Yva. Als Tochter des Zett ZEN, des mächtigsten Menschen weit und breit, führt sie ein behütetes und sehr luxuriöses Leben. Schon bald soll sie in das Unternehmen ihres Vaters, WELL LIVING, einsteigen und den gutaussehenden Sky heiraten. 
Doch dann trifft sie in einer brenzligen Situation auf den Xler Lux, der ihr durch seine Aussagen unbewusst die Augen öffnet und sie dazu bringt, die Arbeit ihres Vaters und auch das ganze gesellschaftliche System zu hinterfragen. 

Lux dagegen kennt es nicht anders, als hungrig umherzustreifen, auf der Suche nach Nahrung und Papier, denn Lux ist kein "gewöhnlicher" X, Lux ist Künstler, er kann lesen und schreiben und versucht sich, seine Freundin Pixie, aber auch die Nachbarschaft mit seinen Blutspenden irgendwie über Wasser zu halten. 
Als man die Gemeinschaft aus ihrem Heim vertreibt, gerät er an die X-Warrior und schließt sich, zwar zögerlich, dem Widerstand an. 

Obwohl die Idee eines Zwei-Klassen-Systems natürlich alles andere als neu ist, fand ich Katrin Bongards Weltenentwurf total cool und gleichermaßen faszinierend, wie erschütternd, denn es gibt viele Parallelen zur heutigen Zeit. Auch in unserer Realität gibt es diese Kluften bereits und sie werden immer überdeutlicher. Auf der einen Seite gibt es die Menschen mit Macht, Einfluß und Geld, auf der anderen Seite stehen Menschen, die sich kaum mehr eine Wohnung, geschweige denn Nahrung leisten können. 
Das Szenario ist also perfekt gewählt, weil es durchaus nachvollziehbar ist. 

Der Schreibstil der Autorin ist wie immer flüssig und mitreißend, sie fängt verschiedene Stimmungen gut ein und kann diese auf den Leser übertragen, so das man wirklich einige Hochs und Tiefs erlebt und völlig in der Geschichte abtaucht. 

Rundum perfekt, wenn da jetzt nicht diese eine kleine gemeine Tatsache wäre. Nämlich die, das Band 2 voraussichtlich erst im Herbst 2017 erscheint. Ja klar, gute Bücher brauchen Zeit, aber....ach ihr kennt das. :( 


1 Kommentar:

  1. Hallo Ina,

    das nennst du Kurzrezension, für andere ist das eine lange Fassung *lol*
    Aber ich empfinde genauso wie du, bei diesem Werk. War ehrlich überrascht. Leider dauert es ja Ewigkeiten bis zum 2. Teil und 5 sollen es wohl werden. Freue mich das so eine tolle Dystopie erschienen ist.
    Deine Rezi spricht einen aus der Seele <3

    Alles Liebe,
    Conny

    AntwortenLöschen