Freitag, 11. November 2016

[Abgebrochen] Die Stille vor dem Tod

- Gebunden -

Autor: Cody McFadyen
Übersetzt von Axel Merz
Verlag: Bastei Lübbe

Erscheinungsdatum: 26.September 2016
Originaltitel: The Truth Factory

ISBN-13: 978-3785725665
Seitenzahl: 478 Seiten
Reihe: ja, Band 5

Preis: 22,90€

Kaufen ? >KLICK<


Smoky Barrett ist zurück
An einem kalten Oktobertag werden Smoky Barrett und ihr Team nach Denver, Colorado, gerufen. Im Haus der Familie Wilton ist Schreckliches geschehen: Die gesamte fünfköpfige Familie wurde ermordet, und der Täter hat durch eine mit Blut geschriebene Botschaft Smoky mit der Lösung des Falles beauftragt. Doch das Unheil ist weit größer, denn die Wiltons sind nicht die einzigen Opfer. Insgesamt drei Familien wurden in der gleichen Nacht und in unmittelbarer Nähe voneinander getötet. „Komm und lerne“, lautet die Botschaft an Smoky. Es wird ein grausamer Lernprozess, das Böse in seiner reinsten Form, in seiner tiefsten Abgründigkeit  zu spüren. Smoky gelangt an die Grenzen ihrer Belastbarkeit. Und weit darüber hinaus.


Die Enttäuschung des Jahres !!!

Wie so viele andere Fans von Smoky und ihrem Team, war auch ich hin und weg als die Meldung kam: Es gibt einen neuen Band ! So viele Jahre habe ich darauf gewartet, dann wurde das Erscheinungsdatum aufgrund einer schweren Krankheit des Autors, immer wieder verschoben und letzten Endes hat wohl niemand mehr damit gerechnet, das es irgendwann überhaupt nochmal eine Fortsetzung geben wird. Die Meldung das es nun also endlich doch so weit sein würde, versetzte mich also geradezu in Euphorie.

Als ich dann das Buch in der Hand hatte und endlich mit dem Lesen beginnen konnte, da ging diese Euphorie jedoch sehr schnell gegen Null.
Dabei begann die Geschichte eigentlich spannend und in altbewährter Smoky-Manier.

Smoky Barrett und ihr Team werden zu einem Tatort nach Denver gerufen. In einer beschaulichen Siedlung hat man gleich drei ermorderte Familien gefunden und der Täter hat eine ganz klare Botschaft hinterlassen die ganz alleine Smoky gilt.

Mehr will ich zum Inhalt nicht sagen, auch deshalb nicht, weil ich das Buch nach etwa der Hälfte frustriert abgebrochen habe, aber dazu komme ich gleich noch, denn zunächst einmal beginnt alles ganz spannend und bereits auf den ersten Seiten kommt es gleich mehrfach zu brenzligen Situationen, die mich den Atem haben anhalten lassen. Dann jedoch wendet sich das Blatt und die Story wird so abstrus, das ich erstmal gar nicht wusste, wie ich das nun in meinem Kopf verwerten soll. Hinnehmen, weiterlesen, abwarten. Meist funktioniert das gut, doch was Cody McFadyen sich hier zusammengeschrieben hat, entbehrt für mich jeglicher Logik. Die Handlung wird immer konfuser und verwirrender, es gibt endlos viele lose Fäden, die der Autor auf dem Weg zum Ziel dann unbeachtet liegen lässt.
Und Smoky...tja, was er mit der toughen Agentin gemacht hat ist mir ein echtes Rätsel. Zwar erläutert McFadyen in einem Interview warum er sie so verändert hat, doch aus der knallharten Frau wird ein, für meinen Geschmack, weinerliches Wesen, das nur seinen eigenen verworrenen ( und das über Seiten ) Gedanken nachhängt und völlig irrationale Entscheidungen trifft.

Ein weiterer Kritikpunkt ist die krasse, aber völlig sinnlose Brutalität, die der Autor hier einbringt. Eine Grausamkeit reiht sich an die Nächste, doch wirklich Sinn ergibt das Ganze nicht.

Irgendwann, als ich mich schon bis zur Hälfte durchgequält hatte, habe ich die Seiten nur noch überflogen und das Buch schlussendlich abgebrochen.

Ich bin enttäuscht, ganz ehrlich, denn McFadyen hat in der Vergangenheit mehrfach bewiesen das er geniale Thriller schreibt. Und gerade weil wir nun alle so lange auf diesen neuen Band gewartet haben, habe ich irgendwie etwas Besseres, Genialeres erwartet.

Und genau aus diesem Grund kann ich dem Buch nicht mehr als einen Cupcake verleihen, der nicht an die Handlung, sondern eher ans wirklich toll gelungene Cover geht. 


Kommentare:

  1. Ach, Ina, ich finde das so traurig, dass Smoky Barrett in diesem Band nicht punkten kann. Ich spare mir den Teil einfach, denn bisher waren sich doch (fast) alle einig.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja leider, liebe Nicole. Die Meinungen sind schon sehr deutlich. Ich finde es einfach nur schade, denn ich lese ja wirklich kaum Thriller, aber diese Reihe war immer eine meiner liebsten :( Naja, kann man machen.

      Löschen
    2. Kann man NIX machem, sollte das heißen.

      Löschen
  2. Ui Ina,
    diese Meinung habe ich jetzt schon in diversen Büchergruppen gelesen. Alle haben sich auf diese Fortsetzung gefreut und die meisten waren enttäuscht.
    Schade...

    LG,
    Bücherfee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja sehr schade, da sagst du was. Zumal die Reihe echt immer so spannend und genial war.

      Löschen
  3. Hey Ina,
    ich habe jetzt so viel schlechte Bewertungen gelesen und irgendwie verliere ich immer mehr die Lust auf das Buch. :( Dabei mag ich Smoky echt gerne.
    Echt schade!

    Ganz lieben Gruß
    Steffi

    AntwortenLöschen
  4. Huhu,

    ohje.. jetzt bin ich doch langsam froh mir das Buch noch nicht gekauft zu haben.
    Schade..dabei habe ich mich so wie so viele andere mega drauf gefreut. Da fragt man sich doch wieso das Buch so ein Reinfall geworden ist :/
    LG
    cassie.blatt@gmail.com

    AntwortenLöschen