Samstag, 11. Februar 2017

[Rezension] P.S. I still love you

- Taschenbuch -

Autorin: Jenny Han
Übersetzt von Birgitt Kollmann
Verlag: Hanser

Erscheinungsdatum: 30. Januar 2017

ISBN-13: 978-3446254800
Seitenzahl: 336 Seiten
Reihe: ja, Band 2

Preis: 16,00€

Kaufen ? >KLICK<


Die 16-jährige Lara Jean hatte nie ernsthaft vor, sich in den gut aussehenden Peter zu verlieben. Ihre Beziehung sollte nur vorgetäuscht sein, um seine Exfreundin eifersüchtig zu machen. Aber dann werden die beiden tatsächlich ein Paar und auf einer Skifreizeit der Schule küssen sie sich überraschend. Dass sie zusammen im Whirlpool gefilmt werden: peinlich. Dass das Video plötzlich in der ganzen Schule kursiert: ein Desaster. Und dass sich John auf Laras letzten Liebesbrief meldet, macht das Chaos perfekt – denn kann man in zwei Jungen gleichzeitig verliebt sein? 
Ich möchte diese Rezension gerne mit einem Satz einleiten, den ich während des Lesens in mein Notizbuch geschrieben habe.


Und es stimmt. Sie hat diese zarte, ruhige Art eine Geschichte auf solch berührende und feinhumorige Art zu erzählen und über das Heranwachsen einer jungen starken Frau zu schreiben, wie es einst Jane Austen getan hat.
Natürlich ist Jenny Han's Stil deutlich moderner und die Gegebenheiten sind heute völlig anders, aber die Themen wie die erste aufblühende Liebe mit all ihren Verwirrungen und Irrungen, ja auch mit Stolz und Vorurteilen, der Zusammenhalt in der Familie und der Bund der Freundschaft, sind heute noch genau so aktuell wie damals.

Lara Jean steht in diesem Band zwischen zwei Jungen, und sich selbst irgendwie im Weg. Da ist Peter, in den sie schwer verliebt ist, doch nach der Skifreizeit die ein unschönes Ende nahm, da ist sich Lara Jean plötzlich gar nicht mehr sicher, ob sie denn nun überhaupt richtig zusammen waren ?
Dann taucht ein komprimittierendes Video auf, das Lara Jean in einer fürchterlich peinlichen Lage zeigt und die Beziehung zu Peter unter deutliche Spannung stellt. Und als wäre das noch nicht genug Drama, muss sich ausgerechnet jetzt John Ambrose McClaren auf ihren Liebesbrief melden, den sie ihm vor Jahren geschrieben hat.

Das Chaos ist komplett perfekt, doch Lara Jean meistert all ihre Herzensprobleme in dem sie alle Für und Wider ziemlich reif und erwachsen abwägt und schließlich beschließt doch einfach auf ihr Herz zu hören.

Jenny Han hat mich bereits mit Seite 1 schon wieder voll für sich eingenommen. Ich liebe Lara Jean und ihre Familie, am meisten von allen liebe ich wohl Kitty. Die altkluge 9-jährige ist eine richtige Herzensprotagonistin, sie hat eine ziemlich große Klappe und weiß immer ganz genau was sie will. Davon lässt sie sich auch unter keinen Umständen abbringen, was Lara Jean schon mal richtig nerven kann. Doch sie liebt Kitty, ebenso sehr wie ihre große Schwester Margot, die sie gerade dann sehr vermisst, wenn sie Ratschläge in Herzensdingen brauchen könnte.
Was mir an den Song-Girls so unglaublich gefällt ist ihr Zusammenhalt. Die Mädchen mussten ohne ihre Mutter aufwachsen, was nicht immer ganz einfach war. Weder für sie selbst noch für ihren Vater. Und trotz aller Schwierigkeiten sind ganz wunderbare Persönlichkeiten aus ihnen geworden. Hach, ich mag sie alle so sehr.

Neben der ersten großen Liebe und Lara Jeans Alltag, steht hier diesmal auch die Freundschaft mit im Fokus. So versucht Lara Jean zum Beispiel herauszufinden, warum es da irgendwann zum Bruch zwischen ihr und ihrer ehemals besten Freundin Genevieve kam. Und warum sie sich überhaupt alle irgendwie so ein bisschen aus den Augen verloren haben.

Den Hauptteil der Handlung macht allerdings, ganz klar, die Liebesgeschichte zwischen Peter und Lara Jean aus, bei der auch John plötzlich eine Rolle spielt. John der vor vielen Jahren aus der Siedlung weggezogen ist, den Lara Jean aber nie vergessen konnte und der auch heute noch Gefühle in ihr weckt.

Ein weiteres, ganz persönliches Schmankerl für mich, ist außerdem das ich Lara Jeans Leidenschaft fürs Backen teile und sie absolut verstehen kann, das sie sich gerne im Kneten von Teig und im Rühren von Guß verliert, um Nachzudenken. 

Hach *seufz*. Jenny Han ist hier wirklich eine einfach bezaubernde und großartige Fortsetzung gelungen und ich muss sagen, das ich es, auch wenn es abgedroschen klingt, kaum erwarten kann, das Band 3 erscheint.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen