Donnerstag, 25. Mai 2017

[Rezension] Wédora - Staub und Blut ~ Hörbuch

- 2 MP3 CDs -

Autor: Markus Heitz 
Sprecher: Uve Teschner 
Verlag: Audio Media 

Erscheinungsdatum: 22. August  2016


ISBN-13: 978-3956391330 
Minuten: 674 Seiten
gekürzte Lesung
Reihe: Ja, Band 1 der "Seelenwanderer" - Dilogie

Preis: 15,99€

Kaufen ? >KLICK<


Juwel der Wüste oder Ende aller Hoffnung?
Mitten in einer gigantischen Wüste liegt die befestigte Stadt Wédora. Sämtliche Handelswege rings um das Sandmeer kreuzen sich hier, Karawanen und Kaufleute finden Wasser und Schutz. In diese Stadt, die kurz vor einem Krieg steht, verschlägt es Liothan und Tomeija, die schnell in ein tödliches Netz aus Lügen und Verschwörungen geraten, besitzen sie doch Fähigkeiten, die für viele Seiten interessant sind.


Uve Teschner ist ein ebenso beliebter wie vielseitiger Sprecher, der sich neben Synchron- und Rundfunkarbeiten ganz dem Hörbuch verschrieben hat. Zur langen Liste der von ihm vertonten Autoren gehört Tana French genauso wie Jo Nesbø oder Carlos Ruiz Zafón.



Liothan und Tomeija kommen nicht aus der Welt von Wédora, sondern werden von einem Magier in die Wüste geschickt. Auf der Suche nach einem Weg zurück werden die beiden Jugendfreunde getrennt und müssen sich einzeln auf die Suche nach einem Weg nach Hause zurück machen. Dabei geraten sie immer mehr in die Machenschaften bestimmter Leute aus der Stadt und entdecken auch an sich neue Seiten. 

Liothan ist eigentlich ein einfacher Holzfäller, der sich zu Hause ab und an als Robin Hood betätigt. Da er in Walfur Familie hat, zieht es ihn am meisten zurück nach Hause. Auf dem Weg dorthin geht er aber auch gerne über Leichen. Mit viel Action begleiten wir ihn auf seinem Weg. 

Seine Jugendfreundin Tomeija hingegen ist eine Gesetzeshüterin und steht zu Hause als Gegner Liothan gegenüber. Doch die alte Freundschaft ist nicht vergessen und ihr gemeinsames Schicksal schweißt sie in Wédora mehr zusammen. Auch sie geht nicht gerade sachte mit Gegnern um und somit häufen sich die actionreichen Szenen. Doch diese sind gut gestreut. 

Markus Heitz erschafft mit seinem spannenden Schreibstil eine epische neue Welt in der Wüste. Ich habe sie direkt vor mir sehen können.
Als Hörbuch- Hörer hat man durch die ganzen neuen Bezeichnungen der verschiedenen Leuten / Wesen und den ganzen neuen Begriffen einen kleinen Nachtteil. Mir zumindest ging es des häufigeren so, dass ich doch kurz überlegen musste, was das jetzt wieder war. 
Die Geschichte lesen wir hauptsächlich aus Liothans und Tomeijas Sicht, doch ab und an bekommen wir auch von anderen Figuren einen kurzen Einblick, die uns in der Geschichte weiterbringen. 

Trotz dass das Hörbuch schon eine gekürzte Lesung war und es viel Action gab, waren doch ein paar Längen drinne. Aber nicht übermäßig störend. Die Actionszenen waren zwar blutig, doch schaffte es Markus Heitz, dass es nicht Splatter-mäßig rüber kommt und man die ganzen Todesopfer als Hörer einfach hinnimmt. 

Die Geschichten um beide Protagonisten herum im einzelnen zog mich mit und gipfelte im Zusammenführen der Handlungsstränge. Es gab noch ein bis zwei lose Enden, die deutlich daraufhin weisen, dass es noch einen zweiten Teil geben wird (erscheint am 02.10.2017 bei Knaur).

Uve Teschner als Erzähler hatte ich bisher glaube ich noch nicht, zumindest wäre er mir in Erinnerung geblieben, denn er schafft es mit Verstellen der Stimme den Charakteren genau das richtige Maß an Individualität zu geben, es aber nie übertrieben wirken zu lassen. Auch bei diesem Hörbuch sieht man wieder einmal, was für eine tolle Synchron Kultur wir in Deutschland doch haben.


Markus Heitz spannender Schreibstil und die Erschaffung einer neuen Welt in der Wüste in Verbindung mit der Stimme von Uve Teschner konnte mich überzeugen. Über 10 h Hörspaß und Spannung, die leider dann und wann ein paar Längen hat, mit vielen neuen Eindrücken. Doch gerade beim Hören ist es schwer mit den ganzen neuen Begriffen sofort etwas anzufangen. Leider ziehe ich daher ein Cupcake ab. 
Ich bin schon gespannt wie es im zweiten Teil weiter geht und werde mir auch diesen sehr gerne wieder als Hörbuch hoffentlich mit Uve Teschner anhören.


  Eure


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen